23.11.06 19:07 Uhr
 6.532
 

Los Angeles: Lindsay Lohan wäre fast an einem Drogencocktail gestorben

Der US-Filmstar Lindsay Lohan macht derzeit immer wieder mit Negativ-Schlagzeilen auf sich aufmerksam. Nun wurde bekannt, dass sie sich am 12. November mit einem Drogencocktail fast umgebracht hätte.

Die 20-Jährige verdankt ihr Leben einem herbeigerufenen Arzt, der schnell zu handeln wusste. Lohan war voll mit Kokain und Schmerzmitteln. Der Arzt schüttete das Kokain in die Toilette und nahm die rezeptpflichtigen Medikamente an sich.

Er diagnostizierte eine Überdosis, Lohan selbst wollte aber weder in eine Klinik, noch zur Therapie. Sie zeigt Anzeichen einer psychischen Störung, da sie schon wegen aufgeschnittener und zerkratzter Arme auffiel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Tod, Droge, Angel, Lindsay Lohan, Los
Quelle: bunte.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Instagram: Lindsay Lohan lässt Fans für "exklusive Einblicke" in ihr Leben zahlen
Thailand: Lindsay Lohan zeigt sich am Strand im Burkini
Lindsay Lohan fordert Rückhalt für Donald Trump: "Er ist der Präsident"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.11.2006 19:14 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieder: ein durchgeknallter "Superstar", der mit sich nicht klar kommt. Sie tut mir fast ein wenig Leid, hoffentlich kommt sie wieder auf die Beine (und hört auf, sich die Arme aufzukratzen...)
Kommentar ansehen
23.11.2006 19:48 Uhr von Kalle87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie dumm muss man sein? Sie sehen gut aus, sind jung, haben Geld ohne Ende und machen dann so einen Scheiß.

Da pack ich mir jedesmal am Kopf, wenn ein "Star" sowas macht. Andere würde töten, damit sie so sein könnten wie sie und die "spülen" ihr Leben mit sowas runter.
Kommentar ansehen
23.11.2006 20:15 Uhr von Phoebe5035
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Die 20-Jährige verdankt ihr Leben einem herbeigerufenen Arzt, der schnell zu handeln wusste. Lohan war voll mit Kokain und Schmerzmitteln. Der Arzt schüttete das Kokain in die Toilette und nahm die rezeptpflichtigen Medikamente an sich."

also das versteh ich jetzt nicht. das mädel hatte also kokain in der nase und tabletten im bauch. und der arzt hat das kokain in die toilette geschüttet und die tabletten an sich genommen? hat er ihr also erst die nase ausgekratzt und das zeug weggeschüttet und dann den magen ausgepumpt und die tabletten rausgesammelt und in die tasche gesteckt? und damit rettete er ihr leben?

also nehmts mir nicht übel, aber ich finde das wirklich schlecht geschrieben. selbst wenn man jetzt mal darüber hinwegsieht, klingt es trotzdem noch so, als hätte der typ lediglich das pulver und die tabletten vom nachttisch entsorgt und plötzlich war die lohan wieder gesund?
Kommentar ansehen
23.11.2006 20:17 Uhr von shampoochan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein paar dinge sind merkwürdig an der sache: denn: würde ein arzt einfach dass Kokain in die toilette schütten und nicht die polizei rufen?
und hätte er sie nicht auch gegen ihren willen ins krankenhaus bringen lassen wenn es wirklich so schlimm um sie gestanden hat?

ich hab gehört, die zeitung die das berichtete hat ist sowas wie die "amerikanische Bildzeitung"
Kommentar ansehen
23.11.2006 20:33 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Nummer des Arztes: will ich habe. Der muss ein Wunderheiler sein.
Da liegt jemand im Sterben und er kommt, räumt auf schmeisst das Teufelszeug ins WC (vermutlich so ein irres Vodooritual) und schon ist sie so geheilt, dass sie nicht mal mehr in Krankenhaus muss.
Halleluja, gepriessen sei der Herr, der es seinen Jüngern ermöglicht Tote zum Leben zu erwecken.
Kommentar ansehen
23.11.2006 21:08 Uhr von Equitas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer???? sorry kp wer das ist:D
Kommentar ansehen
23.11.2006 22:06 Uhr von inselaffe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zwangseinweisen: Kann man als Arzt nicht Leute mit Überdosis zwangseinweisen?

Ist schon schade das die Menschen so weit kommen und die einzige Aufregung dann Drogen, Klagen gegen den Ex und private Sexvideos sind.
Kommentar ansehen
24.11.2006 04:56 Uhr von Dr.G0nz0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kalle87: was weisst du denn wie es ist "so" zu sein? meinst du deine persönlichen rosaroten vorstellungen sind auch tatsächlich die realität für so genannte stars? ich denke nicht.
Kommentar ansehen
24.11.2006 10:20 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese: Jungstars gehen doch alle irgendwann kurzzeitig oder ganz kaputt. Man kann eben nicht erwarten das man mit 17 oder 18 den ganzen Tag diesen Mist macht und das bis Ende 30 (?) durchzieht. Irgendwann sind diese Teenies kaputt.

Ob die Nachricht so stimmt bezweifle ich. Außer der Arzt hatte so eine Spritze mit wie bei "Pulp Fiction"
Kommentar ansehen
24.11.2006 10:26 Uhr von KingBO
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Johnny: Bei Pulp Fiction war der Fall bissl anders. Uma hat sich Heroin durch die Nase gezogen. Darauf bekam sie ne Adrenalininjektion ins Herz. Das hilft aber nicht gegen nen "normalen" Medikamentencocktail

greetz...BO!
Kommentar ansehen
24.11.2006 12:47 Uhr von Shaft13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm: Wäre auch eine Meldung wert,die Lohan hat in den letzten 2 Monaten tatsächlich es geschaft, 4 Unfälle zu bauen.
Nur leichte und glaube 3 davon Parkschäden.

Tja,da fällt einem doch gleich wieder das Frauenklischee mit dem Autofahren ein^^.

Aber 4 Unfälle in 2 Monaten ist eine gute Leistung^^.
Kommentar ansehen
24.11.2006 16:11 Uhr von hacklschorsch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da kann sich das gemeine volk mal wieder einen drauf runter holen, wenn ein "star" ein drogen-problem hat.

wenn man schon nicht das aussehen und den reichtum der stars hat, dann suhlt man sich doch wenigstens in deren dreck.

quiek quiek!




Kommentar ansehen
24.11.2006 16:27 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was ist los mit der ? Was ist bloß aus der süssen kleinen LL geworden die man aus der US amerikanischen doppelten Lottchen Verfilmung kennt.
Die ist ja sowas von fertig.
Hat die keine Mutter die sie mal in die richtige Richtung lenkt.
Kommentar ansehen
25.11.2006 11:57 Uhr von Lizou
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Heroin durch Nase bei Pulp Fiction? Na und? @KingBO

versteh dich da nicht ganz...
wieso war das bei Pulp Fiction anders, weil das Mädel sich das Heroin durch die Nase geschnieft hatte? H kann man auch schniefen, muss man net unbedingt spritzen.
Und ne Adrenalinspritze hat Lindsay mit Sicherheit bekommen, wenn ihr Leben schon auf dem Spiel stand.

Mir tut Lindsay bloß echt Leid. Essstörungen, Drogensucht, SVV und noch nervige Papparazzis, die ihre Nase in alles reinstecken müssen...
Kommentar ansehen
25.11.2006 15:09 Uhr von hacklschorsch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lindsay draws a line: "und noch nervige Papparazzis, die ihre Nase in alles reinstecken müssen"

verwechselst du jetzt die Papparazzis nicht mit Lindsay?

ROTFL!

//o\\
|
--------------

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Instagram: Lindsay Lohan lässt Fans für "exklusive Einblicke" in ihr Leben zahlen
Thailand: Lindsay Lohan zeigt sich am Strand im Burkini
Lindsay Lohan fordert Rückhalt für Donald Trump: "Er ist der Präsident"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?