23.11.06 18:20 Uhr
 175
 

EU-Minister beschließen Senkung des Energieverbrauchs um 20 Prozent bis 2020

In der Debatte des Europäischen Ministerrates am Donnerstag haben die zuständigen Fachminister beschlossen, den Energieverbrauch in der EU bis zum Jahr 2020 um 20 Prozent zu drosseln. Dies soll durch verschiedene Maßnahmen erreicht werden.

Im Rahmen der Debatte plädierte der finnische Industrieminister Mauri Pekkarinen für gemeinsame Initiativen der EU-Staaten. Von deutscher Seite nannte man die Bereiche Gebäude, Elektrogeräte und Verkehr als Schwerpunkte zukünftiger Energieeinsparung.

Einig waren sich die Minister auch darin, zukünftig stärker im Bereich Erziehung bereits auf Energie sparendes Verhalten hinzuwirken. Zudem will man den Anteil erneuerbarer Energiequellen auf 20 Prozent Anteil am Gesamtverbrauch erhöhen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Prozent, Energie, Minister, Senkung
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Philippinen: Präsident verhängt Kriegsrecht und bittet Russland um Waffen
Evangelischer Kirchentag lädt die AfD nicht aus: Kein Gesprächsverbot
"So amazing": Donald Trumps Eintrag in Holocaust-Gedenkstättebuch ist seltsam

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.11.2006 18:01 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein kluger und richtungsweisender Beschluss des Ministerrates, dem ich nur zustimmen kann. Es bleibt abzuwarten, was in den nationalen Parlamenten aus diesem hehren Wunsch der EU-Minister herauskommt. Denn Energiepolitik ist immer noch Sache der Nationalstaaten und da stufe ich die Bereitschaft zur Umsetzung eher als zurückhaltend ein.
Kommentar ansehen
23.11.2006 18:54 Uhr von Aries.Quitex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
meine Mitbewohner hier im Studentenwohnhaus sind Raucher - trotz
Rauchverbotes quartzen die auf den Zimmern.
Abgesehen davon das das dem Hausmeister sowohl
vom Geruch als anhand den mittlerweile gelben
Wänden auffallen _muss_, haben die Profis eine tolle
art zu lüften: Ein Fenster wird aufgemacht - damit es
nicht zieht. Weil es aber keinen Durchzug gibt, reichn
ja keine 2 Minuten lüften, sondern man muss
dasFenster ja eie Stunde lang aufhaben. Und damit
einem dabei dann nicht kalt wird, muss die unter
dem Fenster vefindliche Heizung natürlich auf
Maximum aufgedreht werden.

Und der knaller: Als ich die mal drauf
ansprach :"Wieso? Machen wir zuhause doch auch
so."
Das erklärt einen Teil des Energieverbrauches in
Europa...
Kommentar ansehen
23.11.2006 19:40 Uhr von Zenon v.E.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was kommt als nächstes? Wird das Waldsterben auch abgeschafft?
http://www.titanic-magazin.de/...
;-)
Kommentar ansehen
23.11.2006 19:44 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@zenon: nettes Plakat, guter Claim...
<Ironie an>Da müssen wir aber doch erst einmal eine interparlamentarisch-paritätische Kommission einsetzen, der Beschluss muss anschließend noch durch den Bundesrat, das Verfassungsgericht und den Kochwaschgang und muss dann in Ruhe trocknen<Ironie aus>
5 Euro - gar nicht so teuer ;-))
Kommentar ansehen
23.11.2006 20:42 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@aries: Na und? mach ich auch so.

Dafür bezahle ich ja auch.

Scheiss auf Energiesparen. Die sollen mehr Kraftwerke bauen und vor allem die Forschung in Sachen Kernfusion vorantreiben.
Kommentar ansehen
23.11.2006 21:00 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MrGato: naja, wenn alle so denken.
Ich hatte es vor Wochenfrist schon mal geposet. Seit 2 Jahren fahr ich sehr viel Fahrrad, hilft Sprit zu sparen und kommt auch günstiger.
Während ich unterwegs bin, wird die Heizung runtergestellt und das wöchentliche heiße Bad wurde zugunsten der heißen Dusche eingeschränkt.

Alles Maßnahmen, die beim Energiesparen helfen. Und wenn dabei auch noch der Geldbeutel lacht, ist es eine "win-Win"-Situation.

@MrGato -> solltest auch mal drüber nachdenken ***
Kommentar ansehen
23.11.2006 21:09 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kruppa: Hab ich.

Hab aber net lange gebraucht, um festzustellen, daß ich zu bequem bin, um mich während ich unterwegs bin Wind und Wetter auszusetzen und aufs Fahrrad umzusteigen (hab auch gar keins).

Und ebensowenig möchte ich nach der Arbeit eine kalte Wohnung betreten.

Die Kosten dafür muss ich leider in Kauf nehmen. Aber lieber das, als auf was zu verzichten.
Kommentar ansehen
23.11.2006 22:35 Uhr von Jamall
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: find das ja lustig: "EU-Minister beschließen Senkung des Energieverbrauchs um 20 Prozent bis 2020", das kriegen die nie auf die Reihe, find das irgentwie Lustig, stell mir vor wie die da mit nem Pils sitzen und einer sagt: "Ey Jungs... lasst mal Energieverbrauch um 20% senken... alle andern Nicken zufrieden :D:D:D:D
Kommentar ansehen
23.11.2006 22:54 Uhr von Kirov
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die EU kann froh sein, wenn der Energieverbrauch: nicht weiter steigt. Schon heute kommt es in einigen europäischen Staaten zum Energiemangel im Sommer, weil Kraftwerke nicht gebaut wurden, oder die Staaten sich einseitig auf eine Energieerzeugungsform stützen. (70% der Energieerzeugung in Frankreich durch Atomkraftwerke)

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Haftstrafe für Fußballstar Lionel Messi von Oberstem Gericht bestätigt
Fußball: Guillermo Varela von Frankfurt vor Pokalfinale wegen Tattoo gesperrt
Sicherheitsmaßnahmen: Keine Handys bei Finale von Germanys Next Topmodel erlaubt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?