23.11.06 13:54 Uhr
 316
 

Mexiko: Riesen-Teleskop in 4.500 Metern Höhe eingeweiht

Der amtierende mexikanische Staatspräsident Vincente Fox hat auf dem Sierra Negra (4.500 Meter hoch) ein neues Riesen-Teleskop offiziell eingeweiht. Die Investitionskosten für das Bauwerk beliefen sich auf knapp 93 Millionen Euro.

Das Teleskop, das einer riesigen Satellitenschüssel ähnelt, soll Radiowellen aus dem Weltall empfangen und auswerten. Astronomen wollen damit bis zu 13 Milliarden Lichtjahre weit zurückblicken.

Das US-Verteidigungsministerium hatte einen Großteil der Finanzierung übernommen, was zu Vorbehalten in Mexiko führte. Eine direkte Einflussnahme des Pentagon gebe es aber nicht, versichern die Forscher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mexiko, Meter, Riese, Höhe, Teleskop
Quelle: www.ftd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Psychologe zu Wahlkampf: Deutsche leben in "Auenland" und blenden Probleme aus
Indien: Künstliche Eishügel in Wüste sollen Pflanzenanbau ermöglichen
Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.11.2006 23:04 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wow krasse Sache! Das Diong soll ne Reichweite von 13 Milliarden Lichtjahren haben - GEIL!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?