22.11.06 20:38 Uhr
 207
 

Fußball/Champions League: Bayern und Moskau trennen sich 2:2

Am fünften Spieltag der Vorrunde in der Champions-League-Gruppe B kam der deutsche Rekordmeister Bayern München bei seiner Auswärtspartie über ein 2:2-Unentschieden gegen Spartak Moskau nicht hinaus. 25.000 Zuschauer waren im Luschniki-Stadion dabei.

Nach der Führung für Spartak Moskau in der 16. Minute durch einen Freistoß vom Maxim Kalinitschenko erzielte Bayern-Stürmer Claudio Pizarro noch in der ersten Halbzeit mit zwei Treffern (22. und 39. Minute) die Pausenführung für die Münchner.

In der 72. Minute glich Radoslav Kovac für die Moskoviter aus. Bayern München muss nun möglicherweise noch um den Gruppensieg zittern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bayern, Bayer, Champions League, Moskau, Champion
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Champions League 2018 nicht mehr im ZDF zu sehen
Fußball: Champions League bald nur noch im Bezahlfernsehen zu sehen?
Fußball: Real Madrid steht im Finale der Champions League

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.11.2006 21:12 Uhr von Atlantis2001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gruppensieg? Wen interessiert das schon?! Wichtig für die Bayern kann in erster Linie nur das Weiterkommen sein!

Sie wollen die Champions League gewinnen (wie jeder, der in der CL antritt) und um das zu erreichen muss man sich gegen die Konkurrenz durchsetzen - egal wie. Und in der Gruppenphase reicht halt ein zweiter Platz auch zum Weiterkommen :)
Kommentar ansehen
22.11.2006 23:20 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
doch atla: ich finds sehr wichtig -

üblicherweise setzen sich die Hochkaräter in den anderen Gruppen als 1. durch - höchstens ab und an schaffts mal ein schwächeres Team als 2....

von dem Heimvorteil der sich ergibt fürs Rückspiel mal net zu reden

die Bayern hirseln seit Jahren nur rum in der CL - daran wird sich auch nichts ändern wenn sie so weitermachen -

paß auf die versauen echt noch den 1. Platz

Daheim (also in M) nagelt die Inter weg - so wie vor etwa 20 Jahren...
Kommentar ansehen
22.11.2006 23:29 Uhr von Cenor_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mir soll ein Weiterkommen der Bayern: nur recht sein ;)
Nach nem guten Spiel in der CL spielen sie in der BL meist nich so doll ;)
Noch 4 Spieltage bis zur Winterpause. ob der HSV am Samstag zu Form kommt? ;)
Nee ;) - nich am 14. da setzt sich die Spitzengruppe erstmal ab.
Kommentar ansehen
23.11.2006 00:38 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
cenor: ich kann dich beruhigen - zumindest eine Halbzeit lang müßten die Bayern dann wirklich grunzig schlecht sein als Ausgleich für die ganz gute 1. heute

die andere allerdings heute war so pomadig - arrogant - miserabel daß es mich wundert daß keiner der Spieler ein Zelt auf dem Spielfeld aufgebaut hat und sich nen Tee gekocht hat...
Kommentar ansehen
23.11.2006 01:02 Uhr von norge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
TOP BAYERN: ist schon wahnsinn wie diese übermannschaft und ihre gottgleichen manager, trainer und andere lichtgestalten, diesen ungleichen kampf auf dem in höchstem maße schwer zu bespielenden KUNSTRASEN überhaupt ein unentschieden abtrotzen konnten. RESPEKT ;-)))
Kommentar ansehen
23.11.2006 06:01 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bayern zweiter.....chelsea erster........das waere doch eine auslosung wert....dann kann bayern muenchen mal beweisen wie gut sie sind...gegen chelsea.
aber so viel glueck haben wir nicht
Kommentar ansehen
23.11.2006 08:38 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@marshaus: Was soll man gegen Chelski beweisen?
Gegen das Hobby eines Milliardärs, die aus eigener Leistung noch nie was Großes erreicht haben, braucht man nichts zu beweisen!
Kommentar ansehen
23.11.2006 09:13 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die aus eigener leistung: noch nie was erreicht haben?

mit wessen leistung dann?

und man muss ihnen nichts beweisen? dann sollte bayern im falle eines falles verlieren? weil man ja nichts beweisen muss?

hab ich jetzt was falsch verstanden?
Kommentar ansehen
23.11.2006 10:00 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vst: Mit wessen Leistung? Mit der Leistung von zig Millionen vom Herrn Abramovich. Ohne dieses Geld würden sie jetzt wohl kaum in der CL spielen, sondern irgendwo im Mittelfeld der englischen Liga rumdümpeln.
Kommentar ansehen
23.11.2006 10:03 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jimyp: hat aber auch Risiken sowas -

bring mal Weltklassespieler wie Drogba, Sevcenko etc. sich unterzuordnen

wenn du net den entsprechenden Trainer hast - und selbst dann ist es nicht gewiß - kann es knallen
Kommentar ansehen
23.11.2006 10:05 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aha: und real madrid ist in der cl weil sie mit dem geld diverser banken sich eine mannschaft zusammengekauft haben.
barca ebenso
die beiden mailänder vereine auch.

bayern auch, wobei die einen ordentlichen haushalt vorliegen haben im gegensatz zu den andern die ich aufzählte.

liegt es daran, dass er russe ist? dass es geld aus öl ist?
wäre drogengeld besser?
oder nicht gedeckte bankkredite wie bei sehr vielen vereinen?

oder ist es nur, weil die bayern im moment nicht top sind in europa?
pech.

aber wenn du gegen chelsea losgehst, solltest du wissen, dass kein verien, nicht einer, die mannschaft mit der er spielt nicht zusammengekauft hat.

insofern geht deine kritik ziemlich ins leere
Kommentar ansehen
23.11.2006 23:53 Uhr von Atlantis2001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
davor: Mag ja sein, dass sich meistens die Hochkaräter als 1. durchsetzen, aber manchmal geht das halt nicht bzw. es kommt doch anders.

In der Bremer Gruppe beispielsweise sind mit Chelsea und Barcelona 2 Hochkaräter drin - Erster kann aber nur einer werden :)

Und letzten Endes bleibts dabei, was ich schon sagte: Wer die CL gewinnen will, muss sich gegen die Konkurrenz durchsetzen - egal wie (und auch egal gegen wen).

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Champions League 2018 nicht mehr im ZDF zu sehen
Fußball: Champions League bald nur noch im Bezahlfernsehen zu sehen?
Fußball: Real Madrid steht im Finale der Champions League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?