22.11.06 18:13 Uhr
 248
 

Amnesty International kritisiert Folter in russischen Gefängnissen

In ihrem am Mittwoch veröffentlichten Bericht kritisiert Amnesty International (ai) Russland wegen der weit verbreiteten Folterpraxis. Strafgefangenen sollen in mehreren Fällen Geständnisse durch besondere Verhörmethoden entlockt worden sein.

Die Gefangenen wurden dabei mit harten Gegenständen geschlagen, mit Elektroschocks gequält und sogar vergewaltigt, berichtet ai unter Berufung auf russische Bürgerrechtsorganisationen. Von den 89 Regionen des Landes seien elf betroffen.

Bürgerrechtler haben nach Angaben von ai mehr als 100 Fälle von Folterungen aufdecken können. Der Nordkaukasus tauche in dieser Statistik nicht einmal auf. Die Menschenrechtsorganisation empfiehlt unabhängige Kontrollen der Gefängnisse.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Gefängnis, International, Folter
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD: Martin Schulz reist aus Solidarität nach Italien zu Flüchtlingen
US-Pressesprecherin liest bei Briefing Kinderschreiben vor: "Ich liebe Trump"
Kanzlerin sagt Italien Unterstützung zu: Flüchtlingskontingent wird erhöht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.11.2006 18:32 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das sind ja: schlimmere Zustände als in Guantanamo. Scheint ja so, als würden sich die Verrückten in der Welt - Bush, Kim Jong Il, und Putin (wie siehts mit dem Iran aus?) - ein wahres Wettrennen um die Folterkrone zu liefern. Arme Welt....
Kommentar ansehen
22.11.2006 19:16 Uhr von lsdangel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unabhängige Kontrolle der Gefängnisse: in Putins Russland. Aber sicher doch. Russland, zerfressen von der Korruption, soll sich unabhängige Kontrollbehörden anschaffen, aber klar.
Kommentar ansehen
22.11.2006 19:30 Uhr von dragon74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das sind wenigstens noch Gefängnisse! Nicht diese JVA`s in denen alles erlaubt ist!
Amnesty International, Kap Anamur und wie sie alle heißen, reden in den meisten Fällen eh nur und rühren die Werbetrommel, indem sie auf die Tränendrüsen drücken!
Ihr glaubt gar nicht, wie schei...egal mir so ein russischer Knacki ist!
Kommentar ansehen
22.11.2006 19:36 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich: müsste Putin dem Bush doch unendlich dankbar sein, der amerikanische Dreck lenkt doch herrlich vom russischen Dreck ab.
Kommentar ansehen
22.11.2006 21:56 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@teppichratte: wie Recht Du hast (*siehe Guantanamo*)
Kommentar ansehen
23.11.2006 17:19 Uhr von claeuschen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
liebe Gutmenschen: von ai.
Wer bitte soll in Russland unabhängig kontrollieren, ohne nicht schon vor Amtsantritt ein Loch in der Stirn haben (ca. 8mm breit)? Ich sehe da wenig Alternativen.....
Kommentar ansehen
26.11.2006 19:04 Uhr von DOMM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer glaubt: Russland sei eine Demokratie ist dumm.
Russland eine Demokratie , da werde ich eher Bundeskanzler (unmöglich).
Russland ist eine Diktatur. (Nur nicht so auffällig).
Alle haben doch Schiss. Muckt Europa auf gibts keine Energie mehr

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Simpsons-Erfinder Matt Groening kreiert neue Animationsserie für Netflix
Österreich: Druckerei zahlt wegen Kleberskandal 500.000 Euro Schadenersatz
Regensburg: Anklage gegen Oberbürgermeister wegen Bestechlichkeit erhoben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?