22.11.06 16:53 Uhr
 3.084
 

Kroatien: Sechs Leute charterten Segelschiff im Wert von 100.000 Euro und verschwanden

Das rätselhafte Verschwinden eines 100.000 Euro teuren Segelschiffes macht seinem Besitzer zurzeit Sorgen. Vier Männer und zwei Frauen übernahmen als Crew das Schiff in Split. Am letzten Samstag hätte es im Hafen von Dubrovnik wieder ankommen sollen.

Alle Versuche, Kontakte mit der Besatzung des ausgeliehenen Schiffes über die zuvor angegebenen Handy-Rufnummern zu bekommen, waren gescheitert. Von Unwettern in dem in Frage kommenden Schifffahrtsgebiet ist auch nichts bekannt.

Die Polizei ist derzeit mit der Herkunftsprüfung der Crew beschäftigt, da ihre bei der Charterung vorgelegten Ausweise sich als Fälschung herausgestellt hatten. Einem Yachtbesitzer wurde vor Jahren ebenfalls ein Schiff gestohlen, das der Dieb bis nach Thailand segelte.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Euro, 100, Leute, Wert, Kroatien, Segel
Quelle: www.nachrichten.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederländische Polizei schickt Anti-Drohnen-Adler in Rente
Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer
Kein Lokführer anwesend: Das sind die seltsamsten Ansagen der Deutschen Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.11.2006 19:31 Uhr von Enryu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: das schiff ist wohl gestohlen hoffentlich hat er ne ordentliche versicherung
Kommentar ansehen
22.11.2006 23:09 Uhr von hacklschorsch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ausweisen? muss man sich nicht ausführlich ausweisen wenn man sich so ein kleinen kahn mietet?
Kommentar ansehen
22.11.2006 23:15 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hacklschorsch: klar muss man das, steht doch auch in der news.
und bei genügend falschen ausweisen gibt´s ein schiff als bonus...
Kommentar ansehen
23.11.2006 07:38 Uhr von LordOfThunder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal abwarten: Vielleicht wird daraus ja noch ein Terroranschlag....

*irony off*

Lord
Kommentar ansehen
23.11.2006 10:37 Uhr von ottokar vi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja bei 100.000 war es dann ja wohl nur eine Bavaria oder ähnliches. Bei den Schiffen fallen sowieso immer die Kiele ab.
Weg mit dem Eimer, Versicherung Finanziert einen neuen.

Kommentar ansehen
23.11.2006 17:03 Uhr von tomaute
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dat waren bestimmt: die aus Open Water2. LOL

by Tomaute
Kommentar ansehen
26.11.2006 15:24 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das sind: terroristen und die wollen mit der schüssel einen öltanker zum sinken bringen...
Kommentar ansehen
27.11.2006 18:16 Uhr von ocalanews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eBay: Nee, Terroristen sind das nicht, obwohl: Nix Genaues weiß keiner hundert Pro. Ich vermute: Die sind 3 Seemeilen weiter in die nächste Bucht gesegelt und dann: Spritzpistolen raus, umlackiert und umbenannt, den Pott in einem Schuppen für ein Jährchen auf Eis gelegt und 2008 in eBay versteigert.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?