21.11.06 18:15 Uhr
 174
 

Terrorstudie: Verdreifachung von Anschlägen in den letzten fünf Jahren

In den letzten Jahren hat sich die Anzahl der Anschläge von 700 auf 2.200 pro Jahr erhöht. Die Zahl der Toten und Verletzten stieg von 4.000 auf 13.000, so eine weltweite Studie der Bertelsmann Stiftung über politische Gewalt und Extremismus.

Dafür ist aber nicht der religiöse Fanatismus, dem man "nur" 26 % der Anschläge zuschreibt, sondern nationalistische und separatistische Bewegungen, die einen Anteil von 36 % haben, verantwortlich. Der Schwerpunkt dieser Anschläge liegt in Asien.

Doch die einseitige Konzentration auf den islamistischen Terrorismus sorgt dafür, dass die Hauptgründe der Gewalt nicht aufgearbeitet werden, so Projektleiter Hauke Hartmann. Armutsbekämpfung sowie Demokratieförderung müssen verstärkt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: El Salvas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jahr, Terror, Anschlag, Schlag
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern
Ein Toter: Schwere Unwetter in Norddeutschland
Sänger Gunter Gabriel im Alter von 75 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.11.2006 17:12 Uhr von El Salvas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einer der Gründe für die Konzentration auf islamistischen Terrorismus sind wohl die Medien, die sich immer nur auf die Highlights stürzt.
Kommentar ansehen
22.11.2006 01:32 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kampf der Kulturen neeeee....Arm gegen Reich

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?