21.11.06 15:44 Uhr
 228
 

Libanon: Industrieminister Pierre Gemayel ermordet

Die Nachrichtensender in Beirut berichten, dass eine bislang unbekannte Person den Industrieminister Pierre Gemayel ermordet hat.

Gemayel war Mitglied der rechtsorientierten maronitischen Falange-Partei und wurde in einem christlichen Vorort der Hauptstadt Beirut angeschossen. Er starb später an seinen Verletzungen.

Weitere Einzelheiten zu dem Attentat sind zu diesem Zeitpunkt nicht bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Industrie, Libanon
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Manchester-Attentat: Obdachloser Held bekommt von Fußballklub Wohnung spendiert
Amtsgericht Neuruppin: Angeklagter erscheint mit Drogen in der Verhandlung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.11.2006 01:26 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Falange=Faschismus: die Massaker im Bürgerkrieg anrichteten,
Die andere Christenpartei unterstützt politisch
die Hisbollah.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eurojackpot geknackt: 50,3 Millionen Euro gehen nach Rheinland-Pfalz
Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Hannover: Aluhut-Mahnwache gegen den Auftritt von Xavier Naidoo bei Festival


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?