21.11.06 14:56 Uhr
 499
 

Schweden: Mord an Ministerpräsident Olof Palme - Tatwaffe gefunden?

1986 wurde der schwedische Ministerpräsident Olof Palme auf offener Straße erschossen. Das Attentat blieb bislang ungeklärt, aber die Polizei verfolgt derzeit neue Hinweise, die doch noch zum Täter führen könnten.

Die Polizei gibt bekannt, man habe in einem See einen Revolver Typ Smith and Wesson gefunden und an die Polizei ausgehändigt. Man untersucht nun, ob dies die gesuchte Tatwaffe ist. Die Waffe wurde 1983 schon mal bei einem Postraub eingesetzt.

Christer P. - ein Kleinkrimineller, der 2004 starb - wurde zwar verdächtigt, den Ministerpräsidenten ermordet zu haben, musste aber aus Mangel an Beweisen freigesprochen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Minister, Schweden, Ministerpräsident, Schwede
Quelle: news.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Plisting: Flitzer lässt Glied blitzen und kolbt sich einen ab
Hanf: Mann verliert Kontrolle und baut Unfall
Achim: Junger Mann fuhr unter Drogeneinfluss

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.11.2006 16:33 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag: Zitat:
"Der ungeklärte Mord geriet im September 2003 im Zusammenhang mit dem Attentat auf Anna Lindh wieder in die öffentliche Diskussion: Auch bei diesem zweiten Mord an einer prominenten Persönlichkeit der schwedischen Politik binnen weniger Jahre konnte der Täter zunächst nicht zweifelsfrei festgestellt werden, was zu massiver Kritik an der Arbeit der schwedischen Polizei führte und bei vielen Menschen die Erinnerung an den Mordfall Palme wieder wachrief. Jedoch gelang es den Behörden hier verhältnismäßig schnell, einen Täter zu fassen.

Der Mordfall Olof Palme ist bis heute nicht aufgeklärt. Die Tat würde 2011 verjähren."

Quelle: http://de.wikipedia.org/...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Plisting: Flitzer lässt Glied blitzen und kolbt sich einen ab
Hanf: Mann verliert Kontrolle und baut Unfall
Achim: Junger Mann fuhr unter Drogeneinfluss


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?