21.11.06 13:03 Uhr
 2.783
 

New Jersey/USA: Vier weibliche Leichen hinter einem Motel entdeckt

Die Leichen von vier Frauen wurden am Montag in einem Graben hinter einem Motel in der Nähe des "Atlantic City Visitors Welcome Center" entdeckt. Eine Autopsie ist für heute angesetzt.

Eine der Toten wurde durch zwei spazierende Frauen entdeckt - die Polizei fand die drei anderen Körper in einiger Entfernung. Die Leichen lagen alle mit dem Gesicht nach unten in einigen Zentimetern Wasser.

Im Egg Harbor Township, wo die Toten aufgefunden wurden, stehen mehrere Motels. Zeugen zufolge würde es in dem Viertel Probleme mit Drogen und Prostitution geben - man würde nur in dem Viertel verkehren, wenn man vorhätte, etwas Falsches zu tun.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Entdeckung, Leiche, New Jersey
Quelle: www.cnn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.11.2006 13:31 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Etwas Falsches? Ich vergaß...

Postitution ist ja in Ammiland verboten...

Schickt die Mädels doch zur Umerziehung
in den Irak- da können sie sich am MG
resozialisieren...
Kommentar ansehen
21.11.2006 13:56 Uhr von face
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...ganz: genau...
Kommentar ansehen
21.11.2006 17:16 Uhr von derpralleschamane
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich hab hier auch mal in nem Viertel gewohnt wo alle nur falsches tun... voll die scheiss Aussage so wird jeder der eben nicht da ist um was falsches zu machen vorverurteilt, aber (achtung vorurteil) das wird im asi-land ja eh oft gemacht
Kommentar ansehen
21.11.2006 19:58 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn Prostitution in den USA verboten ist, wieso: nutzen es dann so viele Amis und warum nutzen es vorallem so viele der US-Soldaten dann im Ausland in ihren Einsätze ?

Wollen die der Welt zeigen, wir haben Gesetze gegen alles was wir verteufeln weil es nicht christlich ist, trotzdem sind wir selbst die größten Halunken und Verbrecher am göttlichen Glauben und der Menschheit ?

Wer ein Gesetz gegen etwas erschafft das ihm zu wider ist, der begeht das was er im eigenen Lande unterbinden will nicht selbst in fremden Ländern !
Kommentar ansehen
22.11.2006 08:15 Uhr von tomaute
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh Je: Wen kümmert das Amiland denn. Die machen was Sie wollen. Bush hat was am Sträußchen und klopft in jedem Land das nach bösen Ausländer aussieht auf den "Bush" und mach auf dicke Hose.

Und der Terminator ist Gouverneur von Kalifornien.
Wollen ma hoffen das der nicht noch der Nachfolger vom Bush wird.
Dann heisst es " Hier hast nen Kanister baby" LOL

Wie gesagt die machen was Sie wollen.
Denke auf 4 Leichen kommt es auch nicht weiter an. Bush hat einige mehr im Keller.
Vielleicht hatten die auch nur Durst und konnten vor Altersschwäche nicht allein wieder aufstehen.

Is mir echt egal was die da treiben.
So viel ist da verboten und es kümmert auch kaum jemanden im eigenen Land.
Warum sollen wir uns also Gedanken machen wenn da jemand vom Stuhl tot umfällt.

So, weiss auch nicht was der Kommentar nun sollte, auf alle Fälle hat er 20 Punkte gebracht.
HEHE

by Tomaute
Kommentar ansehen
22.11.2006 13:18 Uhr von reinhold_berlin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jesse_james: Du hast es noch nicht verstanden:

Es ist im eigenen Land verboten, damit sie überhaupt noch jmd. finden, der als Soldat in den Krieg zieht ;-)
Prostitution gehört dann zum "Vorteilspack" bei der "Wehrsportausübung"...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?