21.11.06 10:30 Uhr
 3.755
 

"Seinfeld"-Star Richards rastet aus - Er bepöbelt Zuschauer als "Nigger"

Weil er sich durch ihre Unterhaltung während seiner Darbietung gestört fühlte, ist der US-Comedian Michael Richards ausgerastet. Der Zwischenfall ereignete sich während einer Show in der Laugh Factory (Los Angeles).

Er bezeichnete zwei der Zuschauer als "Nigger" und verwies darauf, dass man ihnen vor 50 Jahren für ihr Verhalten eine Mistgabel in den Hintern gesteckt hätte. Er bekam nach dem minutenlangen Zwischenfall ein Auftrittsverbot in der Laugh Factory.

Inzwischen wandte sich der Star, der in der Sitcom "Seinfeld" Cosmo Kramer spielte, in der Late-Night-Show von David Letterman an die Öffentlichkeit. Er bedauere den Zwischenfall und bitte um Entschuldigung. Er sei keinesfalls ein Rassist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lenas Welt
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Star, Zuschauer
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Rippenentfernung befindet sich Magen von Sophia Wollersheim in den Brüsten
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
US-Medien hatten lange Zeit über Harvey Weinstein Bescheid gewusst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.11.2006 10:35 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das: hätte ich eher von George Costanzo erwartet. Aber Kramer ;-)

Vielleicht hat er Alkoholprobleme. Davon sprach man mehrmals schon inoffiziell.
Kommentar ansehen
21.11.2006 10:47 Uhr von miefwolke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zuerst das Maul aufreisen und dann den schwanz einziehn.

Ich kan auch net mit Hetzparolen durch die Stadt laufen,Leute anpöppeln und die Hand heben und am ende in einer Talkshow sagen das ich das nicht wolte und kein rasisst sein.

Das ist beispielhaft gemeint :o)
Kommentar ansehen
21.11.2006 11:14 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zum Glück ist er Kalifornier, sonst würde es wieder heissen: "Kein Wunder, sind doch die Brüder im Süden der USA alles Rassisten!"
Er ist ja ein besonders aktiver Freimaurer.
Kommentar ansehen
21.11.2006 11:50 Uhr von Picco_Dog
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da sieht man mal wieder was hinter den beliebten Fernsehleuten stecken kann, hat doch jeder irgendwelche Leichen im Keller
Kommentar ansehen
21.11.2006 12:12 Uhr von cartman007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kramer ist auch nur ein Mensch: Unsere allzeit korrekten Antidiskriminierungsfaschisten haben natürlich noch niemals im Leben etwas Rassistisches gesagt, geschweige denn gedacht. Diese mentalen Saubermänner sollen sich mal lieber über die Massenmorde im Iran, Sudan, oder hier an islamischen Frauen auslassen. Auf jeden Fall mögen sie sich erstmal an die eigene Nase fassen. Aber da herrscht ja insbesondere bei den Grünen tötliches Schweigen.

Kramer ist voll cool. Kann ich verstehen, wenn bei diesen Dazwischenquatscherrn einem mal die Sicherung durchbrennt.
Kommentar ansehen
21.11.2006 12:20 Uhr von wounds
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Video: http://www.youtube.com/...

Allerdings muss man angemeldet sein, um es sehen zu können...
Kommentar ansehen
21.11.2006 13:34 Uhr von dreamcatchergo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ cartman007: du kannst es wohl nicht sein lassen? Was ziehst du unwissender Mensch hier den Islam wieder rein?

Warum erwähnst du nicht das Christentum Inqusition, Hexerrei, Ketzerrei, Scheiterhaufen.......


So zur News, ich finde das geht auch nicht zu sagen ich bin kein Rassist.

Das ist aj wie mein Dicker Kollege neben mir (kommt übrigens aus der Eastside von Deutschland).

Macht sich über Inder und schwarze lustig wie sie sich kleiden und einen roten punkt als "Zielscheibe" auf der Stirn haben <<< das ists eine Aussage.

Als ein anderer Kollege (ein Schwarzer) vorbei kam meinte mein dicker Kollege << "Huch hat es gebrannt".

Hatte das erst nicht verstanden, als cihd en Schwarzen gesehen ahbe ist mir einiges klar geworden.

Daraufhin ahbe ich ihn angesprochen das ein kleiner Rassist in ihm steckt, er beuterte keiner zu sein, weil er sich den Film Amistad gekauft hat??????

Seine meisten Freunde sollen wohl auch NPD wählen.

Komisch da wo er herkommt gibt es garantiert die wenigsten Ausländer/ bzw dunkelhäutige Menschen.
Kommentar ansehen
21.11.2006 13:50 Uhr von Crusader:No_Regret
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man kann sich auch anstellen.: Ist doch normal wenn ich richtig sauer bin und mit einem Streit habe sag ich auch nicht DU DOOFER DEUTSCHER MIT IMMIGRATIONSHINTERGRUND! Sondern da fallen halt deftige Worte, sie sollen ja auch nicht pc sein sondern wehtun. :)

Und nur weil man Ausländerwitze macht ist man noch lange kein Rassist. Ich zb Lache über alles obs Manta-, Ostfriesen-, Schwulen- oder Ausländerfeindliche- Witze sind. Umso mehr Tabus gebrochen werden umso hämischer wird gelacht.
Kommentar ansehen
21.11.2006 14:33 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oops da ist wohl jemandem vorübergehend die Packung "political correctness" ausgegangen? *g Verlogenes Pack!
Kommentar ansehen
21.11.2006 15:02 Uhr von Barbeidos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vollidiot: und wieso nennt er sie dann Nigger und net Bastarde Arschlöcher Schwanzlutscher?

Wenn man in der Öffentlichkeit steht wird man nunmal kritischer bewertet und wenn der Mann zu schlecht is ein interresantes programm aufzuziehen und es einige Leute net interresiert sollte er versuchen die mit einzubeziehen und net rassistische Bemerkungen loszulassen.

Naja und wenner ein Alkoholproblem hat und deswegen so ausgerastet is isses ja noch schlimmer, jemand der besoffen auf ne Bühne geht is ja wohl absolut traurig
Kommentar ansehen
21.11.2006 15:11 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dreamcatchergo: Dein dicker Kollege ist einfach nur ein gedankenloser Wichtigtuer mit Minderwertigkeitskomplexen.
Insofern kann es durchaus sein, dass er wirklich kein Rassist in demSine ist, dass er Leute verprügeln oder ähnliches tun würde.
Aber einen guten Mitläufer gäbe er wohl ab.

Solche Leute, die ständig dumme Witzchen machen, ohne weiter nachzudenken, haben wenig Tiefgang und versuchen durch solch ein Verhalten wenigstens ein bisschen aufzufallen.

Du kennst ihn besser, kommt das hin?



Zur News: Das man störenden Gästen an den Kopf wirft, dass sie in weniger zimperlichen Zeiten was an die Moppen bekommen hätten, finde ich okay, das mit den "Niggern" und dem offensichtlichen Bezug auf Misshandlungen von Schwarzen nicht.
So einfach ist das.

Und er kann hinterher sagen, was er will, er hat sich verraten.
Kommentar ansehen
21.11.2006 15:58 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Barbeidos: Naja und wenner ein Alkoholproblem hat und deswegen so ausgerastet is isses ja noch schlimmer, jemand der besoffen auf ne Bühne geht is ja wohl absolut traurig

Du möchtest die Liste der berühmten (kurzzeitigen) Alkoholiker gar nicht wissen. Dein Lieblingsstar ist bestimmt auch dabei. Meiner auch.
Kommentar ansehen
21.11.2006 16:23 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer ? In guten Comedyserien kenne ich mich aus.
Aber bei diesem Namen musste ich nachschlagen.
Ist schon merkwürdig was sich einige Leute erlauben. Und dann war nix gewesen. Tut ihm ja alles sooo Leid.
Aber gesagt ist gesagt.
Kommentar ansehen
21.11.2006 16:46 Uhr von Sonatine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Dreamcatchergo: >du kannst es wohl nicht sein lassen? Was ziehst du unwissender Mensch hier den Islam wieder rein?

Warum erwähnst du nicht das Christentum Inqusition, Hexerrei, Ketzerrei, Scheiterhaufen.......<

haha witzig. Inquisition, Hexerei und Scheiterhaufen gibt es nicht mehr und die Bedeutung von Ketzerei verstehst du nicht. Hingegen wird in manchen islamischen Ländern immer noch die Scharia angewendet, die ein Relikt aus dem Mittelalter ist.

@Enny:
Seinfeld war eine der besten Sitcoms aller Zeiten. Ich bin ein Fan dieser Serie. Und genau wie bei Frasier wurde auch Seinfeld im Fernsehen nur stiefmütterlich behandelt, bis auf ein paar Ausnahmen.

@topic:
stellt euch mal vor, ihr wollt euch im Kino einen Film anschauen und neben euch sitzen ein paar Typen, die andauernd quatschen müssen, so dass ihr vom Film wenig mitbekommt. Dann kann es echt mal passieren, dass man sehr ausfallend wird.
Bei Michael Richards kommt ja noch hinzu, dass er den Seinfeld-Fluch einfach nicht los wird, denn seit dem Ende der sehr erfolgreichen Serie Seinfeld hat Richards keinen Erfolg mehr gehabt.

Apropos Alkohol. Dean Martin ist sehr oft alkoholisiert aufgetreten.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?