20.11.06 19:14 Uhr
 1.069
 

Neues Bleiberecht für Flüchtlinge: Suche nach Arbeitsplätzen beginnt

Das neue Bleiberecht für geduldete Flüchtlinge in Deutschland ist noch nicht umgesetzt. Allerdings gibt es bereits großes Interesse bei den Ausländerämtern. Die wenigsten der geduldeten Flüchtlinge werden von der neuen Regelung profitieren.

Ein Problem ist die Verwaltung. Einer dpa-Umfrage zufolge ist nicht genau bekannt, wie viele Flüchtlinge sich in Deutschland aufhalten. Weiterhin trifft die Regelung für die meisten Flüchtlinge nicht zu, da diese nicht lange genug in Deutschland sind.

Unklar ist weiterhin auch, welche der geduldeten Ausländer über einen Arbeitsplatz verfügen. Daher ist damit zu rechnen, dass der Sturm auf die Arbeitsämter sich vergrößern wird.


WebReporter: C&T
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Arbeit, Suche, Flüchtling, Arbeitsplatz, Bleiberecht
Quelle: www.computerbild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
CSU-Parteitag: Doppelspitze mit Seehofer und Söder gewählt
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

50 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2006 19:27 Uhr von torschtl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kaum gibt es was abzugreifen: bekommen die auch ihren arsch hoch. unglaublich... da soll noch mal einer sagen, die wären arbeitswillig... ausnahmen bestätigen natürlich auch hier die regel
Kommentar ansehen
20.11.2006 19:31 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie läuft das eigentlich ab? Besteht das Bleiberecht dann auch weiter, wenn jemand nach 2 Monaten wieder gefeuert wird?
Kommentar ansehen
20.11.2006 19:49 Uhr von ChristianWagner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ändert sich erst etwas wenn die Kosten für ALG2: in`s absolut unbezahlbare gehen. Offensichtlich geht es D aber immer noch viel zu gut.
Kommentar ansehen
20.11.2006 20:16 Uhr von inselaffe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gefährliches Spiel: jetzt kann so mancher Arbeitgeber die Löhne massiv drücken nach dem Motto "Tja da ist ein Ausländer und der will Bleiberecht und dafür schafft er für 3,50 Euro die Stunde" und der geneigte arbeitssuchende Deutsche bekommt den Lohn kaputtgemacht oder gekündigt. Das ist nicht rassistisch gemeint aber ich denke das es wahrsch. in manchen Betrieben Realität werden wird.
Kommentar ansehen
20.11.2006 20:18 Uhr von Mazzi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
inselaffe: genau so wird es passiern.
nun müssen noch hundertausende asylanten versorgt werden mit arbeit. dabei is netmal genug für die deutschen da. ein hoch auf unsere politiker.
Kommentar ansehen
20.11.2006 21:12 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
torschtl: War klar, dass sowas jetzt wieder kommen musste. Gruß an deinen Kameradschaftsführer, dich hat er offenbar gut im Griff.
Kommentar ansehen
20.11.2006 21:16 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mazzi: Fürchte ich ja auch. Deutschland wird von Hundertem Straßenkehrern, Müllentsorgern, Putzfrauen und Taxifahrern überschwemmt werden, dabei gibt es ja tagtäglich so viele Deutsche, die Schlange stehen nach solchen Jobs... Trefft ihr euch regelmäßig, du und torschtl?
Kommentar ansehen
20.11.2006 21:22 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso eigentlich FLÜCHTLINGE ?!? Wollen die jetzt politisch Verfolgte und Kriegsflüchtlinge abschieben, die man nach deutschem Gesetz zu folge nicht abschieben darf ?!?

Damit setzen sie sich in die eigenen Nesseln.
Kommentar ansehen
20.11.2006 21:23 Uhr von Mazzi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: bist eben auch son grüner multikulti dem erst alles bewusst wird wenn die asylanten neben ihm wohnen. nur gut das diese meinung in deutschland inzwichen von der mehrheit getragen wird und die mutlikulti fuzzies langsam mal was auf den arsch bekommen für ihren blinden aktionismuss.

dafür muss man net braun sein um zu merken das deutschland asylanten besser behandelt als deutsche h4 empfänger.

hoppla, ich hab wieder was gegen asylanten gesagt. ich muss ja nun doch rechts sein.
Kommentar ansehen
20.11.2006 21:38 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mazzi: "hoppla, ich hab wieder was gegen asylanten gesagt. ich muss ja nun doch rechts sein. "


Oder einfach nur dumm und BILD-Leser? *ggg*
Kommentar ansehen
20.11.2006 22:09 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vor 10 Jahren wurde man als Deutscher gesteinigt für den Auspruch: "Ausländer raus" wenn diese keine Arbeit annahmen. Laut Politiker war ein solcher Ausspruch "skandalös".
Heute wird dieser rassistische Spruch in die Realität umgesetzt - aber von den Politikern.
Man nennt es "Bleiberecht" wenn ein Arbeitsplatz besteht.
Ich bin gespannt, wie Hartz4-Leute langsam ihr Bleiberecht verlieren. Man beginnt ja bereits deren Menschenwürde anzukratzen.
Kommentar ansehen
20.11.2006 22:18 Uhr von Mazzi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ciaoextra: oder ein
realität erkenner und kundtuer für verblendete öko und grüne fanboys ohne realitätsanspruch aber mit viel geld das er asylanten gerne geben kann.
Kommentar ansehen
20.11.2006 22:38 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gehen sie: nicht arbeiten, sind sie das faule Pack, das den Deutschen auf der Tasche liegt, gehen sie Arbeiten, nehmen sie den armen Deutschen die Arbeitsplätze weg.

Genau so pflegt man ein Feindbild, aber das ist ja bekannt, da ist der gemeine Deutsche flexibel.
Ob Jude, Pole, Italiener, Türke, Moslem oder generell der Ausländer, jeder hatte seine Zeit, und jeder kann(und wird)je nach Bedarf wieder aktiviert werden.
Vielleicht sollten sich die Chinesen, oder Inder schon mal auf eine freudige Begrüßung einstellen.

Ich bin überzeugt, eines Tages wird einem genialen Wissenschafler der Nachweis gelingen, dass der ausgestreckte Zeigefinger des Deutschen, der grundsätzlich auf andere zeigt, nichts weiter als ein Gendefekt der arischen Rasse ist.
Er kann also gar nichts dafür, es sind die Gene.
Kommentar ansehen
20.11.2006 22:41 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Teppichratte: "gehen sie Arbeiten, nehmen sie den armen Deutschen die Arbeitsplätze weg."


Hmmm, wußte gar nicht, dass so viele Deutsche ne Dönerbude aufmachen wollen. *weglach*



Das war jetzt ein Witz, aber leider ist deine Aussage wahr und absolut zutreffend.
Kommentar ansehen
20.11.2006 22:48 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ciaoextra: Jau, das wärs, ne Dönerbude *g*, da wär ich mein bester Kunde.
Kommentar ansehen
20.11.2006 23:18 Uhr von isern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Teppichratte: Du leidest offensichtlich an einer Zwangsneurose. Begebe dich lieber in Behandlung.
Kommentar ansehen
20.11.2006 23:18 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Teppichratte: Das was dieser Genetiker finden wird dürfte über den Finger hinaus gehen.
Wahrscheinlich würde es dann heißen, das es gar keine Rassisten gibt, sondern nur Deutsche ! ^^
Kommentar ansehen
20.11.2006 23:30 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@isern: Wo? Bei dir?
Ich mein, wo du doch schon so schwere Wörter kannst, und dazu noch geniale Ferndiagnosen stellen kannst, müßte die Behandlung für dich doch was leichtes sein.
Ich bin aber Kassenpatient!
Kommentar ansehen
20.11.2006 23:35 Uhr von Mazzi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die frage ist: was machen die alle hier?
wie kommen sie her?
wir sind von sicheren staaten umzingelt!

wären sie net unberechtigt hier müssten sie net abgeschoben werden oder sich arbeit suchen. so einfach is das doch.
aber nöö, wir sind ja das waisenhaus der welt.

die wissen halt wo sie das geld abziehen können. andere staaten scheissen ihnen was.
Kommentar ansehen
20.11.2006 23:56 Uhr von vea
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mazzi: hast du eigentlich ein wenig ahnung von der demographischen situation in deutschland?
denn wenn du auch nur etwas ahnung hättest würdest du dich über jeden einwanderer der arbeitet freuen, am besten sollte es einer mit 3 oder 4 kinder sein, oder wer denkst du wird deine rente zahlen wenn es so gut wie keine menschen mehr in diesem land gibt, denn wie du selber weisst hat die deutsche frau schon lange das interesse an der fortpflanzung verloren.
Kommentar ansehen
21.11.2006 00:02 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@isern: Jetzt guckst Du mal nach, was Zwangsneurose bedeutet, und dann erklärst Du uns, wie Du das mit Teppichratte in Verbindung bringst. Ansonsten laß es lieber, Du beherrschst ja nicht einmal den Imperativ von "sich begeben"...

@mazzi

"Die" folgen nur den gesetzlichen Möglichkeiten, die ihnen die deutsche Politik bietet. Diese wiederum sind von Deutschen geschaffen und verfaßt worden, welche wir Deutschen vorher demokratisch (in Mehrheit) gewählt haben. Da Du Dich mit Deiner Meinung offensichtlich in der Minderheit befindest, wirst Du Dich wohl fügen müssen, wenn Dir Demokratie und Rechtstaatlichkeit noch etwas bedeuten!

"dabei is netmal genug für die deutschen da"

Auch daran sind die Deutschen selbst "schuld", niemand sonst. Und nur die Deutschen könnten das ändern, aber sie tun es nicht. Warum? Weil es den meisten Deutschen sooo schlecht dann doch nicht geht...
Kommentar ansehen
21.11.2006 01:27 Uhr von kollegeahmed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gibts denn nur noch solche deutsche hier..? Liebe kaki-gefärbte Vorkommentatoren,

es wir sich nichts ändern. Das deutsche gesetz sieht eine priorität bei der arbeitvergabe erst für deutsche, dann eu bürger, dann nicht eu-bürger, dann sonstige und ganz zum schluss für asylanten vor. Da es aber MIllionen von deutschen Arbeitslosen gibt heisst es nur, dass deutsche massiv arbeitsunwillig sind, da sie ja eh den vortritt hätten. Bis die in der 5. Reihe dran kommen - das ist eine sache der unmöglichkeit.
Deutschland nutzt diese regelung als vorwand um ungebetene auszuweisen und dabei nach aussen immer noch als sozial zu gelten. in wahrheit ist es knallharte anti-ausländer politik übelster sorte.
also regt euch nicht so künstlich auf und erspart uns die braune propaganda !!!
Kommentar ansehen
21.11.2006 01:31 Uhr von Jens1970
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DEUTSCHLAND: DEUTSCHLAND IST DAS SOZIALAMT DER WELT!!!!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
21.11.2006 02:25 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kollegeahmed: "Da es aber MIllionen von deutschen Arbeitslosen gibt heisst es nur, dass deutsche massiv arbeitsunwillig sind, da sie ja eh den vortritt hätten"

Das ist doch purer Schwachsinn.

Das es immer Unwillige geben wird ist klar, aber deswegen sind nicht 5 Millionen Bundesbürger Schmarotzer.
Kommentar ansehen
21.11.2006 12:21 Uhr von freddy111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier in Deutschland: wird mitlerweise jeder der was gegen Ausländer sagt sofort in die "braune" Schublade gesteckt
"lächerlich"!!

Ich finds nur lustig das deutsche jugendliche aufgefordert werden sich gefälligst auch auf dem Ausländischen Arbeitsmarkt umzusehen!
während Ausländer in Deutschland in dieser Hinsicht bevorzugt werden.

Refresh |<-- <-   1-25/50   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?