20.11.06 18:16 Uhr
 6.251
 

Iran: Hinrichtungen von Homosexuellen gehen weiter

Abermals ist im Iran ein homosexueller Mann aufgrund seiner sexuellen Veranlagung hingerichtet worden. Schahab Darwischi wurde vor johlenden Schaulustigen erhängt. Im Jahre 2005 sind sogar zwei jugendliche Homosexuelle gehängt worden.

Menschenrechtsorganisationen schätzen, dass seit 1979 etwa viertausend Männer wegen ihrer homosexuellen Neigungen hingerichtet wurden. Homosexualität wird im Iran strafmäßig mit Spionage gleichgesetzt und mit dem Tode bestraft.

Das religiöse Gesetzbuch "Scharia" sieht diese Strafe vor, ebenfalls dürfen nach diesem vergewaltigte Frauen durch Steinigen getötet werden. Im Iran sollen bereits 117 Todesurteile in diesem Jahr vollstreckt worden sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Berliner_Pflanze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Iran, Homosexualität, Hinrichtung
Quelle: www.hagalil.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Manchester-Attentat: Obdachloser Held bekommt von Fußballklub Wohnung spendiert
Amtsgericht Neuruppin: Angeklagter erscheint mit Drogen in der Verhandlung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

77 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2006 17:36 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Sorry, aber man kann es nicht oft genug sagen: Tiefstes Mittelalter. Und so lange solche mitelalterliche Zustände auf der Erde herrschen, muß das angeprangert und verurteilt werden.
Kommentar ansehen
20.11.2006 18:28 Uhr von JustMe27
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Einfach nur widerlich! Jeder Mensch hat selbst das Recht, zu entscheiden, mit welcher sexuellen Ausrichtung er leben möchte. Solange er niemanden damit belästigt, oder zu extrem wird (z.B. Pädophilie), hat niemand, schon gar nicht eine Regierung, da mitzureden, oder gar Strafen auszusprechen!
Kommentar ansehen
20.11.2006 18:36 Uhr von Teppichratte
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Menschenverachtend so was, aber nicht vergessen, es ist gerade mal 60 Jahre her, das wars hier auch nicht besser, und beim Rufmord sind wir noch immer fleißig dabei.
Kommentar ansehen
20.11.2006 18:43 Uhr von ciaoextra
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Bin mal: gespannt, wann die griesgrämigen Todesstrafebefürworter hier auftauchen. *lol*
Kommentar ansehen
20.11.2006 18:53 Uhr von Soultrader
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das soll mal einer verstehen wieso werden die Frauen gesteinigt, wenn sie vergewaltigt worden sind?Wie wird das begründet und wie kommt so eine Vergewaltigung an die Öffentlichkeit?
Kommentar ansehen
20.11.2006 18:56 Uhr von One of three
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Manchmal: fällt es sehr schwer andere Länder und deren Gesetze zu respektieren.

Sehr schwer ...
Kommentar ansehen
20.11.2006 18:58 Uhr von Bleifuss88
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
So wird: der Islam in der Welt kaum zu Ansehen kommen. Schade, dass noch immer solche mittelalterliche zustände herrschen. Deshalb sollte man diesem Land auch keine Atombombe zukommen lassen. Zum Glück scheinen sie ja doch nicht dran zu bauen.
Kommentar ansehen
20.11.2006 19:10 Uhr von identitaet
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Super Religion! Wie ist das eigentlich zu verstehen? Haben die einen Gott, der es den Menschen überlässt, die Elemente aus seiner Schöpfung um die Ecke zu bringen, bei denen er Mist (also sowas wie Ungläubige, Schwule oder selbständig denkende Frauen) gebaut hat? Muss man also den Großteil seiner Schöpfung zu Klump hauen, weil sie offensichtlich missraten ist? Bringt einen diese Lebensfeindlichkeit ins Paradies? Wenn diese Auslegung der wahre Islam ist, ist er in sich schon krank...
Kommentar ansehen
20.11.2006 19:19 Uhr von HeiligerSchnitter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Soultrader: "wieso werden die Frauen gesteinigt, wenn sie vergewaltigt worden sind?"

Hmm... Unehelicher Sex?
Kommentar ansehen
20.11.2006 19:22 Uhr von Kirov
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@identitaet, Jede patriachalische Religion, wo: Relgion und Staat nicht getrennt sind, schützt ihre Macht damit, Andersdenkende und "Gottlose" die sich den Gesetzen der jeweiligen Religion zuwiederhandeln, auszumerzen.

Deshalb stellt der Islam eine Gefahr dar, und eine Ausbreitung ist um jeden Preis zu verhindern.

Die letzte gerechte Religion in einer "Zivilisation" war die sumerische vor 5000 Jahren, Hauptgötter waren dort, Enlil - der Sonnengott, und Innana - die Mondgöttin.

Bei uns in Deutschland herrscht seit 300 Jahren Religionsfreiheit, ausgerufen vom preußischen König Friedrich I.
Kommentar ansehen
20.11.2006 19:24 Uhr von Artemis500
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hierzulande wurden zwar Homosexuelle diskriminiert und verurteilt...aber immerhin kam man nicht im Traum auf die Idee, das Opfer einer Vergewaltigung zu bestrafen statt des Täters.

Solcherlei "Kultur" wäre für mich schon fast ein Grund ein Land anzugreifen, wenn andere Mittel (Boykott) nichts fruchten.
Sowas kann man doch nicht zulassen!
Ich finde die "Sitte" Verbrechensopfer zu steinigen fast noch schlimmer als die Hinrichtung von Homosexuellen...es ist so absurd, das Opfer zu steinigen statt des Täters.

Aber natürlich ist es auch hochgradig pervers, jemanden, der niemandem etwas getan hat hinzurichten.
Kommentar ansehen
20.11.2006 19:24 Uhr von lsdangel
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Ekpyrosis: Der kategorische Imperativ ist völlig ausreichend, den mit Nietzsche und dessen Übermensch-Träumereien kontern zu wollen...naja.

Und ja, unsere Moral ist objektiv besser für ein friedliches Zusammenleben in einer modernen Gesellschaft geeignet. Die Barbarei der öffentlichen Hinrichtung/Steinigung haben wir nicht mehr nötig.
Kommentar ansehen
20.11.2006 19:27 Uhr von NewHugoBoss
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gute quelle: lol, naja ich glaube langsam wissen auch die letzten was der iran oder besser gesagt das iranische justizsystem von homosexuellen usw. hält.

der iran hat wohl weitaus grössere defizite (in welcher form auch immer) und probleme (quelle) als diese fälle.
Kommentar ansehen
20.11.2006 19:30 Uhr von liselchen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Soultrader: Selber Schuld die Frauen, wären sie nicht vergewaltigt worden, würden sie nicht gesteinigt werden.
Hätte noch ein paar Ideen:
Brennt jemand einem ein Haus nieder, dann muss der Hausbesitzer ersäuft werden.

Wird jemanden etwas gestohlen: DIESEM den Kopf ab.

Raubt jemand eien Bank aus und erschiesst einen Bankangestellten:
Gleich alle Kollegen ebenfalls erschiessen.
Kommentar ansehen
20.11.2006 19:30 Uhr von bajtek
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
an den vorredner: ich denke, wir sind alle menschen und die religionen sollen uns einfach den "guten" weg durch leben zeigen...
aber wie man sieht, katholiken sind bereits aus dem militarischen mittelalter raus, wo der islam immer noch (zusammen mir dir, mein lieber) steckt... also so ca. 600 jahre zurück... afrika ist bereits weiter, glaube ich ;)

ich freue mich, dass solche sachen an die öffentlichkeit kommen... endlich kann man sich ein wahres bild ven den beschränkten und gehirnlosen machen...

ich bin nicht schwul, aber tollerant sollte man schon sein... selbstverständlich aber nicht, wenn es um die vergewaltigte frauen geht... den, der so eine frau steinigt, würde ich die genitalien abschneiden...
Kommentar ansehen
20.11.2006 19:31 Uhr von seehoppel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wir Christen: sind da im Prinzip auch nicht anders.
Ich verweise hiermit auf Levitikus, Kapitel 20, Vers 13.
Für die die es nicht wissen: Levitikus ist das 3. Buch Mose
Kommentar ansehen
20.11.2006 19:39 Uhr von cantarella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
werden lesben auch getötet? ich meine, glauben die dass es keine lesben gibt, wird das einfach hingenommen oder is das nicht strafbar?

weiß das jemand? das is die erste frage die mir so in den sinn kommt: warum werden immer nur schwule bestraft?
Kommentar ansehen
20.11.2006 20:11 Uhr von Deathclaw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@seehoppel: prinzipiell hast du recht... nur die Iraner sonstwas religion sind erst dort wo die christen im schon Mittelalter waren
Kommentar ansehen
20.11.2006 20:18 Uhr von inselaffe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
spionage ich meine ich weiss ja das so mache Sachen die im Iran abgehen für den Arsch sind, aber das dann das infiltireren von Ärschen unter Todesstrafe gestellt wird....

/ironie
Kommentar ansehen
20.11.2006 20:26 Uhr von dreamcatchergo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ identitaet unwissender Schnelldenkender Wenn du dich mit dme Thema beschäftigt hättest, wüsstest du das nach dem Koran deswegen keine Menschen getötet werden dürfen!

Außerdem ich möchte dich mal an die Mittelalterzeiten des Christentums erinnern. Verfolgungen, Ketzerreien, Inquisition, Scheiterhaufen, Verbrenungen........

Ich möchte nicht gut heißen was die da machen, aber es ist nicht der Islam...
Kommentar ansehen
20.11.2006 20:29 Uhr von kirsten_sux
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
krank. krank und pervers, barbaren...
Kommentar ansehen
20.11.2006 20:33 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dreamcatchergo: meines wissens erlaubt der koran an einigen stellen die tötung von menschen, zum beispiel um den glauben zu verbreiten, oder wenn es keinen ausweg mehr gibt. allerdings wird das an anderen stellen widerrufen.

es gibt eben nicht sowas wie die 10 gebote oder die bergpredigt, wo explizit steht, was man machen soll und was nicht. man kann alles mögliche aus dem kontext reißen und es dann für sachen verwenden wie man will. und da im iran und sonstwo nur menschenverachtende monster an der macht sind, kommt der islam in seiner schlechtesten seite an die öffentlichkeit...
Kommentar ansehen
20.11.2006 20:43 Uhr von ishn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr wollt das doch alle so mit dem tolerrieren von Kopftüchern und anderen Verkleidungen fängt dieser Spuk an. Und sich dann plötzlich errschrecken wenn das so weiter geht.
Kommentar ansehen
20.11.2006 20:50 Uhr von K-rad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vergewaltigung im Islam ist was anderes als hier: In islamischen Ländern gillt jeder ausereheliche sexuelle Kontakt einer Frau oder eines Mädchens als Vergewaltigung. Wenn sich also ein Mädchen oder eine Frau auf einen Typen einlässt mit dem sie nicht verheiratet ist und sie miteinander Verkehr haben ist es eine Vergewaltigung. Von daher sollte man das differenziert sehen.
Kommentar ansehen
20.11.2006 20:51 Uhr von Schäff
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@soultrader: >....wieso werden die Frauen gesteinigt, wenn sie >vergewaltigt worden sind?Wie wird das begründet

es wird als Ehebruch angesehen. Damit ein wie auch immer gearteter Geschlechtsakt als Vergewaltigung anerkannt werden kann, muss er von drei Menschen bezeugt sein.

>kommt so eine Vergewaltigung an die Öffentlichkeit?

Durch eine Anzeige des Opfers, durch Zeugen oder durch die Täter selbst.
Da gab es zum Beispiel mal einen Täter, der seine Vergewaltigung gefilmt und dann damit geprahlt hatte. Auf Grund des Films wurde das Opfer des "Ehebruchs" "überführt" und gesteinigt.

Refresh |<-- <-   1-25/77   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eurojackpot geknackt: 50,3 Millionen Euro gehen nach Rheinland-Pfalz
Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Hannover: Aluhut-Mahnwache gegen den Auftritt von Xavier Naidoo bei Festival


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?