20.11.06 13:31 Uhr
 5.776
 

Kosmische Strahlung kühlt die Erde ab

Der dänische Wissenschaftler Henrik Svensmark fand Anzeichen dafür, dass das Klima unseres Planeten von kosmischer Strahlung beeinflusst wird, einem Teilchenstrom, der ständig auf die Erde trifft und vermutlich von explodierenden Sternen ausgeht.

Treffen Teilchen der Strahlung auf Moleküle in der Erdatmosphäre, kommt es zu Wechselwirkungen zwischen beiden Teilchen, die zu erhöhter Wolkenbildung und damit zur Abkühlung der Oberfläche führen.

Die Forscher verglichen Isotopenvorkommen der Meere, mit der Flugbahn der Sonne um das galaktische Zentrum und fanden einen Zusammenhang zwischen dem Durchfliegen der Spiralarme, in denen eine höhere Strahlung herrscht, und den Temperaturen im Meer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mr.science
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erde, Strahlung, Strahl, Kosmisch
Quelle: www.astronews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2006 13:38 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Hoch: auf die kosmische Strahlung. ;-))

Verhindern wird sie aber nicht,das unser Planet langsam zerkocht... :-((

Mfg jp
Kommentar ansehen
20.11.2006 13:39 Uhr von sampo0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also: können wir ja doch weiter CO² in die luft blasen...wir wirken dem ja nur endgegen...

Danke an alle Groß und kelin unternehmen für euer produziertes CO² ohne euch wären wir eiswürfel!!!
Kommentar ansehen
20.11.2006 14:54 Uhr von JayAge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sampo0: schwachsinn wen ich es mal so sagen darf.
die unternehmen sind nicht die großen verursacher von CO², sondern wir.
der größte teil wird durch die beleuchtung produziert (indirekt, also über den stromverbrauch der über die kohlekraftwerke etc. gedeckt wird.)
weiterhin gibt es dann noch die autos und weitere stromverschwendung.

also diesen schuh müssen wir uns anziehen ;)
Kommentar ansehen
20.11.2006 15:21 Uhr von kuemmel1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ JayAge: Leider nicht ganz richtig, bei der Erderwärmung geht es nict nur um CO² sondern zb. auch um Ozon das von Autoabgasen gebildet wird, sich am Boden ablagert und Wärme speichert und so das Klima aufheizt, und andere Faktoren, Das kyoto- Abkommen gibt es nicht umsonst.
Kommentar ansehen
20.11.2006 16:06 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kuemmel1 ?!?!?: bitte? ozon wird durch autoabgase gebildet? wer hat dir das erzählt? ozon entsteht in bodennähe durch Stickstoffdioxid + Sauerstoff + UV Strahlung. schadstoffe in der Luft VERRINGERN den ozongehalt am boden sogar über nacht!
Kommentar ansehen
20.11.2006 16:19 Uhr von Equitas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es können nich die firmen schuld haben
den woher kommen den die firmen????? von uns!!!!!
wir menschen sind alle samt schuld
ohne uns würde es keine firmen geben und son kack
also eher mal nachdenken bevor schreiben
Kommentar ansehen
20.11.2006 16:23 Uhr von scholich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ähm Ozon? Ozon?
Naja, hauptproblem ist wohl eher, dass es in der Stratosphäre immer weniger davon gibt, und nicht dass sich ein bisschen was am Boden sammelt.

Das kann nur direkt gefährlich für den Menschen werden und Kopfschmerzen, sowie Probleme mit den Atemwegen hervorrufen.

Darum gibt es da auch Grenzwerte, ab denen die Bvkl vor zu hoher Ozonkonzentration in Bodennähe gewarnt wird.
Kommentar ansehen
20.11.2006 18:14 Uhr von liselchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist ja toll: Also können wir weiterhin Öl verbrennen so viel wir wollen.
Als Ausgleich muss man nur ein paar Sterne zur explosion bringen und alles ist wieder im Lot.
Kommentar ansehen
20.11.2006 19:41 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fazinierend: Darauf muß man erstmal kommen. Respekt.
Hm, ich frage mich allerdings inwieweit dieser Effekt von Gasen und der Luftfeuchtigkeit eines Planeten abhängt.
Läßt sich so vielleicht die Venus "kaltstrahlen"?
Kommentar ansehen
20.11.2006 22:00 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Soll sogar Erdbeben verursachen wenn ich jetzt nicht total fehlinterpretiere, geht Herr Meyls davon aus, dass bei Sonnen- und Mondfinsternis der Teilchenstrom unterbrochen wird, was zu schlagartigen Verformungen an der Erde führt. Die Verzerrung kann sich nach einer bestimmten Zeit (Monate) an einem anderen Ort der Erde als Erdbeben auswirken.
Dazu kommt auch der Strom der Neutrinos.
Kommentar ansehen
21.11.2006 08:20 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Chr. Best: Wir sind zu dämlich, um auf unseren eigenen kleinen Planeten aufzupassen. Deshalb sollte wir ganz sicher die Finger davon lassen mit Planeten in unserem Sonnensystem rumzupfuschen - sollten wir jemals die Fähigkeit dazu entwickeln..

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Manchester: Rock am Ring verbietet Wasserflaschen
Verfassungsschutz: Szene der Reichsbürger umfasst 12.600 Menschen
Debakel beim G7-Gipfel - Verweigert Trump die Abschlusserklärung?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?