20.11.06 10:55 Uhr
 677
 

Sonthofen: Krankenpfleger zu lebenslanger Haft verurteilt

Ein 28-jähriger Krankenpfleger wurde am Montag in Kempten zu lebenslanger Haft verurteilt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass er 28 Menschen in einem Krankenhaus in Sonthofen durch einen Mix verschiedener Medikamente tötete.

Das Gericht verurteilte den Mann wegen Mordes in 12 und Totschlags in 15 Fällen. Nur in einem Fall werteten die Richter das Delikt als Tötung auf Verlangen. Zudem betrachteten die Richter die Verbrechen als besonders schwer.

Damit folgte das Gericht weitgehend den Forderungen der Staatsanwaltschaft. Entgegen anderer Urteile folgte das Gericht in diesem Prozess den Einlassungen des Täters nicht. Der Täter hatte eingewandt, dass er aus Mitlied tötete.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, Krank
Quelle: www.br-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Als Frau verkleideter IS-Kämpfer auf Flucht gefasst: Er trug Bart
Schweiz: Altstadt Schaffhausens wegen Attacke mit Kettensäge abgeriegelt
Berlin: Mann stirbt nach Sturz aus brennendem Hochhaus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2006 10:51 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der größte Mordprozess der Nachkriegsgeschichte ist zu Ende. Das Urteil ist hart aber gerecht angesichts der erdrückenden Beweislast. Was den Täter dazu bewogen hat, derart viele Patienten umzubringen, wird wohl weiter Spekulation bleiben. Viele der Opfer – und das sprach wohl letztlich gegen den Angeklagten – litten [nur kopiert]
Kommentar ansehen
20.11.2006 11:04 Uhr von claeuschen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gut so Ein gutes Urteil. Hoffentlich wird es nicht wieder gekippt.
Kommentar ansehen
20.11.2006 13:35 Uhr von Belissima24
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Strafe ist viel zu wenig...! Da ich selbst Krankenschwester bin, finde ich das der o.g. Krankenpfleger eine psychische Störung hat. Aus mitleid, hat niemand das Recht ein Menschenleben zu nehmen. Es ist nicht seine Aufgabe dieses zu Entscheiden. Dieser Mann ist einfach nur krank und ungeeignet für soziale Berufe. Nach meiner Meinung müsste man so einem kranken Menschen den Todesurteil verpassen. Aber nein...in der BRD gibt es ja Menschenrechte...! sehr traurig zu hören...!
Kommentar ansehen
20.11.2006 15:32 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Autor: Es ist nicht erlaubt, die News in denem Kommetar fortzusetzen. Der Satz "weder unter Schmerzen noch unter einer unheilbaren Krankheit." ist sogar 1:1 aus der Quelle kopiert.
Kommentar ansehen
20.11.2006 15:53 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ciao: deine Beobachtung ist vollkommen richtig - schon gestern musste wbs mindestens zwei news"Kommentare" des Autors editieren...

wenn das jetzt erlaubt ist, kannst Du ja deine News noch besser ausschmücken und so ssn qualitativ anheben :p
Kommentar ansehen
20.11.2006 17:32 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@[email protected]: Vielen Dank für Eure Hinweise.

Es lohnt sich doch immer wieder, in die AGBs zu schauen. Das habe ich nun nochmals gemacht und gelobe feierlich, zukünftig meine Kommentare noch passgenauer zu gestalten.

Der Kritik muss ich Recht geben und habe heute dafür .- völlig zu Recht - eine mahnende Mail vom Admin-Team bekommen.

Ich hoffe trotzdem, mit meinen Kommentaren niemanden beleidigt zu haben. So weit ich das nun überblicke, ist dies auch nicht geschehen und der entsprechende ausdrückliche Hinweis darauf eher unzutreffend (kleiner Protest an den Mailschreiber).

Ansonsten vielen Dank für die Nachsicht, ich bin halt noch nicht so lange dabei und dies hatte mir bislang so niemand gesagt.

PS: Die Änderungen, die ich bislang erhielt, bezogen sich eher auf Fehler und missverständliche Äußerungen in der eigentlichen Nachricht.

In demütiger Dankbarkeit verneigt sein kahles Haupt

der Ralph ;-))
Kommentar ansehen
20.11.2006 18:03 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Ralph: "Ich hoffe trotzdem, mit meinen Kommentaren niemanden beleidigt zu haben. So weit ich das nun überblicke, ist dies auch nicht geschehen und der entsprechende ausdrückliche Hinweis darauf eher unzutreffend (kleiner Protest an den Mailschreiber)."


Das ist ne automatische Nachricht von denen. Ich ärger mich auch immer darüber, dass man gleich bezichtigt wird, hier irgendwer beleidigt zu haben. Eine Anfrage auf einen etwas "kundenfreundlicheren" Text wurde nie beantwortet.

Kratz also weiter dein kahles Haupt. *lol*
Kommentar ansehen
20.11.2006 18:35 Uhr von Karl der Krasse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Belissima: Du sagst das niemand das Recht hat ein Menschenleben zu nehmen. Aber dennoch forderst du die Todesstrafe für jemanden der nach deiner Aussage "krank" ist? Wäre es nicht angebrachter zu versuchen ihn von seiner "Krankheit" zu heilen?

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Als Frau verkleideter IS-Kämpfer auf Flucht gefasst: Er trug Bart
Schweiz: Altstadt Schaffhausens wegen Attacke mit Kettensäge abgeriegelt
Donald Trumps neuer Pressechef löscht alte Tweets, in den er Trump kritisierte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?