20.11.06 10:39 Uhr
 18.622
 

RTL: Wurden Zuschauer beim Gewinnspiel zum "Domino Day 2006" betrogen?

Beim "Domino Day 2006", der am Freitagabend ausgestrahlt wurde, konnte ein neuer Weltrekord aufgestellt werden.

Während der Übertragung konnten die Zuschauer zwei Mini Cooper gewinnen, indem sie eine Quizfrage beantworten. Für die Zuschauer wurden 49 Cent je Anruf fällig.

Da allerdings manche Zuschauer nur eine Bandansage zu hören bekamen, wurde nun Kritik an RTL laut. Das Band teilte dem Anrufer mit, dass er "kein Glück" gehabt hat. Laut RTL können nicht alle Anrufer durchgestellt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Gewinn, RTL, Zuschauer, Gewinnspiel, Domino, Domino Day
Quelle: www.bild.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2006 10:57 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das: ist doch der selbe Betrug wie bei den ganzen Anrufsendern und Nachtprogrammen. Wer anruft ist selber Schuld.
Kommentar ansehen
20.11.2006 11:02 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch logisch: würde man die anrufe "besetzt schalten", würde man keine 49 cent kriegen.
Kommentar ansehen
20.11.2006 11:07 Uhr von Maverick Zero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bekannte Masche Das Prinzip wird ja schon seit Jahren angewandt. Nicht derjenige gewinnt, der die Lösung weiss, sondern der, der per Zufallsverfahren am Telefon angenommen wird.

Die Rechnung ist dabei recht einfach: Man programmiert den Computer so, dass die ersten 100.000 Anrufer abgeblockt werden. Pro Anruf werden ~50 Cent berechnet. Ab dem 100.000. Anrufer besteht nun die Möglichkeit "durchzukommen". Erhält nun der Anrufer einen Preis im Wert von 40.000 EUR, so verdient der Sender immer noch 10.000 EUR:

Nach dem gleichen Prinzip verfahren ja auch die "Gewinnspielsender", die ich hier namentlich mal absichtlich nicht nenne. Die Fragen bei solchen Gewinnspielen werden absichtlich so lächerlich einfach gemacht, dass möglichst viele gutgläubige Menschen anrufen.

Hier wird es wirklich einmal Zeit, dass der Gesetzgeber ein Machtwort spricht und solchen Machenschaften einen Riegel vorschiebt!
Kommentar ansehen
20.11.2006 11:17 Uhr von Hebalo10
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig! Ihr habt recht, dieses Prinzip wird überall angewandt, nur einer kommt durch und derjenige wird halt vom Computer durch Zufall ausgewählt und gewinnt. Durch dieses Verfahren finanziert sich z.B. "9Live", sollte man etwa jeden Anrufer durchschalten - das wäre wohl kaum machbar.
Kommentar ansehen
20.11.2006 11:20 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo ist da die News??? Das ist doch bei dieser Art von Gewinnspiel völlig normal.

Aber wenn die BLÖD mal wieder nichts zu berichten hat, werden halt alte Berichte recyclet (siehe die Meldung mit dem Diamantpressen aus Verstorbenen) oder eben Belanglosigkeiten aufgebauscht.

Entsprechend auch meine Bewertung dieser (Un)-News.
Kommentar ansehen
20.11.2006 11:28 Uhr von mrshumway
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
verschenktes Geld: Schaut euch einfach mal diverse Quizsender für maximal 10 Minuten an.

Dümmliche Fragen, auf die wohl jeder die Antwort weiss, gepaart mit den Sprüchen des Moderators, der auf Dutzende freier Leitungen hinweist, zeigen doch um was es geht: Hinz und Kunz sollen anrufen, die ACD Anlagen oder wie man das auch nennen will, blocken Dich dann ab und man ist trotzdem 49 Ct. los.

Wer da den faselnden Moderatoren danach noch abnimmt, daß sie einen Gewinner förmlich herbeisehnen, dem ist echt nicht mehr zu helfen.

Alle Privatsender sind auf wirtschaftliches Arbeiten ausgerichtete Unternehmen und somit auf Gewinnmaximierung aus. Genau das sollte man im Hinterkopf behalten und (wie ich und meine Family) nur müde grinsen über Fragen wie z.B. "Wie heisst Angela Merkel mit Vornamen"...
Kommentar ansehen
20.11.2006 11:34 Uhr von riddick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist blau? a) blau oder b) gelb? Wer bei solchen lächerlichen Fragen anruft und ernsthaft davon ausgeht, eine halbwegs reelle Chance zu haben, ist selbst schuld. Aber da es immer noch genug Menschen gibt, die so die Sender finanzieren, werden wir die Fragespielchen wohl so schnell nicht los. Ist wie bei Spam-Mails ... von 6 Mrd. versendeten Mails kaufen 100 Leute das Produkt und schon hat sich´s für den Betreiber gelohnt.
Kommentar ansehen
20.11.2006 11:35 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Hebalo10: Einer kommt durch ist hier nicht ganz richtig, da es ein bisschen anders ist als bei den Live-Gewinnspielen.

Hier werden Name, Telefonnummer ggf. Adressdaten aufgenommen und daraus dann ein Gewinner "gezogen".

Manche Leute fühlen sich eben betrogen, wenn sie nichtmal so weit kommen, überhaupt auch nur theoretisch ausgelost werden zu können. Wobei das aber trotzdem ein alter Hut ist.
Kommentar ansehen
20.11.2006 13:05 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und dann ging die Sendung auch noch aus wie das buchstäbliche "Gänsverrecken".
Was war da los? Plötzlich war´s aus. Ohne Abspann und ohne ein Wort dazu.
IMHO war die Show insgesamt ne ziemliche Pleite. Und ob der Rekord wirklich einer war, das würde ich auch gerne nochmal selbst nachzählen.
Da ist doch einiges stehen geblieben...
Kommentar ansehen
20.11.2006 15:12 Uhr von Großunddick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und dann war da noch der Falll wo es tatsächlich den ausgelobten Gewinn gab: Ein ganzes Auto!

Nur war das Auto nicht neu, sondern gebraucht.
Kommentar ansehen
20.11.2006 15:29 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gewinnspiele allgemein: Die Radiosender arbeiten ja mittlerweile genauso.

Aber eine Chance gibt es tatsächlich, denn die Gewinne werden ja letztendlich verteilt.

Was einem das wert ist, muss jeder selber entscheiden, aber die Chance dürfte höher sein, als beim Lotto.

Wenn ich also bei einem Latenight-Gewinnspiel 40 Anrufversuche starte und dabei 300,- EUR gewinne, bedeutet das einen Gewinn von 100,- EUR für eine relativ kurze Arbeitszeit.

Man müsste über´s Jahr mal ausrechnen, ob der Einsatz, den man über´s Jahr wöchentlich in Lottoscheine steckt, ähnliche Erträge abwirft bzw. ähnlich gute Chancen hat, Erträge abzuwerfen.


Sooo wild, wie beschrieben, ist´s halt auch wieder nicht.
Die Leute sollten´s nur wissen. :-)
Kommentar ansehen
20.11.2006 15:50 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer anruft: Wer da anruft der will ja betrogen werden.
Es ist doch offensichtlich das die Sender nur auf das Geld der Anrufer aus sind. Auf nix anderes.
Wann wird das endlich begriffen.
Nachdem ist das Geheule natürlich wieder groß.
Auch von mir gibts da keinerlei Mitleid.
Kommentar ansehen
20.11.2006 16:06 Uhr von scholich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso betrug? Man muss sich nur klar machen, dass es eine Abwandlung des normalen Lotto ist.
Dabei kommt es wirklich nicht auf die Frage und deren Schwierigkeit an.

Prinzip ist: Ich setzte was ein und wenn ich glück habe bekomm ich einen tollen Preis. Weiter nichts.

Bei schwierigen Fragen ist dann nur der Vorteil, dass die Gruppe, derjenigen die gewinnchancen haben kleiner wird (also nicht alle, die anrufen, sondern nur die, die anrufen und auch noch die richtige Antwort zu haben)

---> Nicht aufregen und eierschaukeln.
Kommentar ansehen
20.11.2006 16:37 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Großunddick: Für zwei Drittel eines Autos würde glaube ich auch niemand anrufen...
Kommentar ansehen
20.11.2006 17:03 Uhr von studiumfreak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
verstehe auch nicht warum das jetzt eine news sein soll.
Kommentar ansehen
20.11.2006 17:36 Uhr von Idaron
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Problem?! Wo genau ist jetzt das Problem...ich meine würde einer von euch 2 Cooper an die ersten 2 Anrufer verschenken??
Kommentar ansehen
20.11.2006 17:45 Uhr von DJTomi11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch wohl klar: was meint Ihr eigentlich womit die mini coopers bezahlt werden ??mit eurer kohle fürs anrufen.
wAS MEINT iHR WO DIE GANZE kOHLE BEI )LIVE HERKOMMT ;DIE DIE JEDE NACHT RAUSHAUEN; AUCH VON EUREN TEUREN ANRUFEN:

WER DA ANRUFT IST VOLL BESCHEUERT
Kommentar ansehen
20.11.2006 17:48 Uhr von Cpt.Death
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@schwertträger: ??? wie kommst du zu dem Ergebniss???

>>Wenn ich also bei einem Latenight-Gewinnspiel 40 Anrufversuche starte und dabei 300,- EUR gewinne, bedeutet das einen Gewinn von 100,- EUR für eine relativ kurze Arbeitszeit.<<

Bei mir sind 40 Anrufe à 50cent mehr oder minder genau 20€ --> 40 X 0,49€ = 19,60€.

Demnach wäre der Gewinn dramatisch höher.....
Kommentar ansehen
20.11.2006 18:03 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Cpt. Death: Du hast Recht, ich habe mich in der Eile um eine Zehnerstelle vertan, sorry. :-)

Ich wollte natürlich 400 Anrufe zu Grunde legen, bei denen die Gewinnchance schon recht hoch sein dürfte, weil die Leute, die durchkommen, mit ihrer Anrufanzahl oft nur im untersten zweistelligen Bereich liegen.

400 Anrufe sind allerdings schon ein Zeitproblem. :-)

Unter´m Strich sind die Chancen jedenfalls wesentlich besser als beim Lotto, darauf wollte ich hinaus.

Allerdings ist das Ganze weniger komfortabel und wegen der teils unsympathischen "Moderatoren" auch viel nerviger als Lotto. ;-)
Kommentar ansehen
20.11.2006 20:39 Uhr von Hebalo10
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Whitechariot, genau so war es ja auch gemeint, im Endeffekt dasselbe Prinzip, einer kommt durch (wird ausgelost). Auf jeden Fall: es kann nur einen geben, der Rest hat vergebens gewählt.

Würden die Leute, wie früher, eine Karte schicken, würde man auch nur eine aus den Zuschriften ziehen, der Rest hätte das Porto als Gewinneinsatz gezahlt.

Ich verstehe die ganze Aufregung nicht, wenn jemand bei einem Gewinnspiel anruft, dann weiß doch Otto-Normalverbraucher, auf was er sich einlässt.

Online-Gewinnspiele können dagegen manchmal sehr, sehr teuer werden!
Kommentar ansehen
20.11.2006 22:14 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bei diesen: gewinnspielen wird doch immer betrogen. und die leute sind jedesmal so bescheuert und rufen an. wers braucht...
Kommentar ansehen
20.11.2006 22:37 Uhr von Meister-Petz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Scholich: Nö.. ist keine Abwandlung des Lottospiels.

Zufall wäre es, wenn jeder Anrufer die Möglichkeit hat eine Lösung aufzusprechen und dann unter allen richtigen ein Zufallsmechanismus entscheidet. Beim Lotto wird die zufällige Auswahl durch die ca. 140.000.000 Anrufmöglichkeiten erübrigt.

Würde man jedoch Lotto mal so spielen, dass 90% der abgegebenen Scheine gar nicht am Spiel teilnehmen, sondern trotz richtiger Nummer von vorneherein nicht die Chance auf eine Teilnahme haben (zB in dem man sagt, die ersten 1.000.000 abgebenen Scheine nehmen nicht teil)... dann würd mich mal interessieren wie viele dann noch mitspielen würden.
Und damit kann man den Call-in Kram vergleichen. Du hast eine lange Zeit keine Chance überhaupt mitzuspielen, musst aber trotzdem bezahlen, jedoch wird dir ständig vorgemacht, jeden Moment könnte etwas passieren und eine Art unabhängiger Zufallsgenerator stünde hinter der Nummer.

Meine Empfehlung ;): http://www.call-in-tv.de
Kommentar ansehen
20.11.2006 23:08 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Meister Petz: Ist doch nur ein zweiter Glücksfall, ob Du schon jenseits der Sperrsumme bist, oder nicht.

Wenn das bei Lotto so gehandhabt würde, dass die ersten 500.000 Scheine nicht in die Trommel kämen, würden trotzdem so viele Leute Lotto spielen, weil ja jeder hofft, derjenige jenseits der 500.000 zu sein. Im Gegenteil, da dadurch die Gewinnchancen gegenüber dem jetzigen Mechanismus stiegen, würden noch mehr Leute spielen.

Von daher weiss man bei den Fernsehgewinnspielen doch, dass nicht der erste durch kommt. Wie man aber ja sieht, haben die, die durch gekommen sind, meist nicht öfter als 20 mal angerufen.

Kommentar ansehen
21.11.2006 09:10 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nur für BILD-Leser: Wenn sich jemand allen Ernstes Gewinnchancen bei einem Spiel ausrechnet, für das ein anderer pro Anruf 49 Cent haben möchte und bei dem Fragen gestellt werden wie "was für eine Farbe hat Gras?" Anwort a.grün b. rosa mit violetten Tupfen - rufen Sie jetzt an.... - der sollte besser weiter BILD lesen und RTL sehen.
Kommentar ansehen
21.11.2006 10:36 Uhr von Phyroad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und das kommt vom größten Scheißblatt: Erstmal zum Spiel:
Das wird fast überall so gemacht ob bei Kabel1, 9Live, RTL, SAT.1. Das ist nichts neues! Aber anscheinend haben die "Märchen-Reporter" bei Bild nix zu tun gehabt und haben zu Glück diese Abzocke aufgedeckt *Ironie*

Hier mal der Bildblog dazu:
http://www.bildblog.de/...

Achja am ende des Artikels steht noch was über die Bild-Leser-Reporter ABZOCKE dies ist natürlich was ganz anderes... *Ironie* =)

mfg

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?