20.11.06 08:58 Uhr
 314
 

Asiatische Firmen geben US-Schülern über das Internet preisgünstige Nachhilfe

Um schlechte Schulnoten wieder aufzufangen, nutzen US-Schüler oft Nachhilfe. Diese wird mitunter aus Asien angeboten. So haben sich Internetfirmen aus Indien mit Kommunikationsmitteln wie Online-Telefon oder virtueller Tafel darauf spezialisiert.

Während eine Nachhilfestunde in den USA zwischen 40 und 100 Euro kostet, bietet beispielsweise TutorVista aus Bangalore für 99,99 Euro im Monat unbegrenzt Nachhilfestunden an. Ob Mathe, Bio oder Geschichte - bereits 1.900 US-Schüler nutzen den Service.

170 Lehrer sind bei dem Nachhilfe-Unternehmen angestellt, die neben Indien auch in Singapur, Hongkong und auf den Philippinen wohnen. E-Tutoring ist ein gigantischer Wachstumsmarkt, ist sich Unternehmenschef Krishnan Ganesh sicher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Internet, Schüler, Firma, Nachhilfe
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Schlafmohn-Plantage per Zufall entdeckt - Marktwert 500 Millionen Dollar
Berlin: Auto fährt Treppe zu U-Bahn herunter - sechs Verletzte
Nach Manchester: Rock am Ring verbietet Wasserflaschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.11.2006 23:22 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na bitte. Jetzt werden schon die Nachhilfestunden nach Asien verlagert. Aber ich würde diesen Service auch nutzen.

40-100 EUR für eine Nachhilfestunde ist natürlich zu teuer, aber was passiert, wenn die Asiaten auch den deutschen Markt ins Visier nehmen?

Studenten würden sich wundern - damit ginge eine einträgliche Nebenverdienstquelle verloren.
Kommentar ansehen
20.11.2006 14:53 Uhr von kxell2001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Marktlücke im Grunde genommen keine schlechte Idee....

Wo momentan doch der Wettbewerb auf dem arbeitsmarkt so hart ist, wäre eine billige dennoch effiziente Bildungsförderung doch sehr nützlich, oder?
Kommentar ansehen
20.11.2006 17:19 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann schnell passieren und sie nehmen den europaeischen raum ins visier....die asiaten wissen schon genau was sie machen
Kommentar ansehen
21.11.2006 14:50 Uhr von dasbaum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
40-100dollar? lol: ab er bei und kosted eine nachhifestunde keine 40 bis 100 dollar,..
soneren ehr 20 bis 30 euro maximal!...
Kommentar ansehen
21.11.2006 18:29 Uhr von DemonBuster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich auch das Fach Sexualkunde :D
Kommentar ansehen
21.11.2006 20:58 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn sie: also die Schüler, Nachhilfe im googeln (oder googlen) bekämen, dann hätten sie das aber viel billiger...
das I-Net machts aber eben auch möglich, virtuelle Lehrer bezahlen zu müssen.
Kommentar ansehen
21.11.2006 22:18 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn: es den Schülern hilft ihre Leistungen zu verbessern, ist das doch sinnvoll. Allerdings bleibt die Frage nach einem Quälitätsnachweis solcher Anbieter. Und warum kümmern sich die Eltern nicht darum !!!
Kommentar ansehen
22.11.2006 23:54 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sauber: Halte ich für ne echte clevere Geschäftsidee. Sollte sie hier auch machen...
Kommentar ansehen
23.11.2006 09:04 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Den Amis wissen vermitteln? Das ist ein Fass ohne Boden und gleichzeitig eine endlose Einnahmequelle! ;-)
Kommentar ansehen
23.11.2006 14:14 Uhr von FleurMia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hart 100$ im Monat nur für Nachhilfe find ich ganz schön krass... aber naja... beser als 100$ für eine Stunde oO

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DiEM25 soll als erste pan-europäische Partei zur Europawahl 2019 antreten
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick
Nordkorea-Konflikt: USA wollen Raketenabwehr in der Praxis testen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?