20.11.06 09:53 Uhr
 4.640
 

Ex-Raucher und Nichtraucher können den gleichen Gesundheitszustand erreichen

Im Rahmen einer Studie wurden 20.000 Männer und Frauen, die 50 Jahre alt sind, über eine längere Zeit hinweg beobachtet. Dabei wurde das u.a. Rauchverhalten und der Gesundheitszustand festgestellt.

Die Studie fand heraus, dass Ex-Raucher natürlich gesünder sind als Raucher. Allerdings, so die Studie, können Ex-Raucher auch genauso gesund sein wie Menschen, die noch nie geraucht haben.

Laut der Studie muss man nur vor dem 35. Lebensjahr auf den Glimmstängel verzichten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gesundheit, Rauch, Raucher
Quelle: wcm.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2006 10:24 Uhr von beXzecher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na dann: hab ich ja noch zeit...
Kommentar ansehen
20.11.2006 10:25 Uhr von aenima_vegan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das bestärkt die raucher ja nur: aber selbst schuld, solange sie sich nur selbst verpesten.
Kommentar ansehen
20.11.2006 10:40 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
einem anderen Bericht stand das alle negativen Folgen nach 7 Jahren abstinenz komplett verschwunden sind.
Kommentar ansehen
20.11.2006 11:02 Uhr von ladyaviva
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na dann: gut das ich bereits seit über 2 jahren aufgehört hab ^^
Kommentar ansehen
20.11.2006 13:12 Uhr von konfetti24
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich habe vor knapp 2 Jahren und nach 20 Jahren das Quarzen gesteckt. Ob ich mich jetzt gesünder fühle? Kann ich nicht sagen. Mir gehts genauso gut/bescheiden wie vorher!
Kommentar ansehen
20.11.2006 13:18 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hoffentlich nicht: ich hoffe nicht, dass es mir - sollte ich mal mit rauchen aufhören - genauso schlecht geht wie nichtrauchern.

jedes jahr ein oder zweimal grippe, ständig allergisch gegen irgendwas, kopfschmerzen, migräne.

bin ich froh, dass ich trotz bis zu 20 zigaretten täglich kerngesund bin
:-)

und wenn mich das kleine krebsmonster packt sterbe ich.
so wie alle nichtraucher auch

*fg*
Kommentar ansehen
20.11.2006 14:24 Uhr von versus1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unglaublich diese Aussage " und wenn mich das kleine krebsmonster packt dann sterbe ich halt"

Vielleicht solltest du mal darüber informieren was für ein leidesweg auf dich zu kommt wenn dich das krebsmonster packt oder mal ein Krankenhaus besuchen wo lungenkrebs erkrankte menschen behandelt werden.
Da kannst du sehen was das krebsmonster mit dir anstellen wird, wie Familienangehörige darunter leiden das ihr liebster an krebs erkrankt ist.

Sicher sterben muss ich auch irgendwann aber bestimmt kein so qualvoller tot wie der des zigaretten konsums.

Unglaublich wie erwachsene menschen sich selbst schädigen und dies noch schön reden mit kommentaren wie " sterben muss ich sowieso....., kann auch überfahren werden usw...

Aber jeder wie er möchte, hoffe du bleibst gesund VST.

Versus
Kommentar ansehen
20.11.2006 14:53 Uhr von K-rad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Komischer Titel: Also können Nichtraucher den Gesundheitszustand erreichen den ein nicht mehr rauchender "Ex-Raucher" erreicht ? Und welchen Zustand haben Nichtraucher sonst ?
Vielleicht ist ja gemeint : Raucher , die aufhören können den Gesundheitszustand eines Nichtrauchers erreichen.
Kommentar ansehen
20.11.2006 15:11 Uhr von JayAge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jonny cash: jap das hab ich auch schon von vielen stellen gehört.

was vst gesagt hat kann man hier wohl als schwachsinn hinstellen.
natürlich gibt es einige nichtraucher die kränker sind als raucher.
aber es kommt nicht auf ausnahmen an sondern auf die masse.
und in ein paar jahren geht es dir vl auch net mehr so prall deswegen!
Kommentar ansehen
20.11.2006 16:01 Uhr von Skolle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das Problem: bei dieser Studie ist allerdings, dass die Raucher, die schon vor dem 50.Lebensjahr gestorben sind nicht mehr darin auftauchen. Also wurden die "gesunden" Raucher für die Studie herangezogen...
Kommentar ansehen
20.11.2006 16:18 Uhr von KillA SharK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erstaunlich: die raucher sind um keine ausrede verlegen,
wenn es darum geht, sich zu rechtfertigen.

hier ein interessanter film zu dem thema:
http://www.youtube.com/...

und ein link:
http://www.who-nichtrauchertag.de/...
Kommentar ansehen
20.11.2006 16:23 Uhr von angie3333
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja es stimmt, Raucher können genauso gesund sein. wir alle kennen das ja es gibt viele Menschen im Bekanntenkreis die lange Rauchen und teilweise auch schon 70 Jahre alt sind und in keinster Weise durch den Rauch bedingte gesundheitliche Schäden haben. Man weiß es halt niemals. Den einen kann es treffen, egal ob er raucht oder nicht raucht,den anderen halt nicht. Es ist ein Glücksspiel.
Kommentar ansehen
20.11.2006 16:34 Uhr von fake christianity
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich liebe euch, und wie künstlich ihr euch aufregt über die Raucher. Kann euch doch egal sein, dass wir unsere Körper zerstören. Jede Zigarette verkürzt das jämmerliche Leben auf dieser Erde.
Das bisschen Passiv-Rauchen wird euch nicht umbringen, bevor ihr wieder damit ankommt.

In diesem Sinne: Krebs macht Frei!

Mfg.
Kommentar ansehen
20.11.2006 19:29 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nunja ... kann schon sein ....: aber ?? wer will denn bei der immer schlechtern Wirtschaftslage in Europa ...

.. der mageren Zukunft als Rentner auf HarzIV Niveau ....

der miesen allgemeinen Sozial -und- Gesundheitsrversicherungs-systeme

.... sinkender Löhne und steigender Steuern

....etc.

... SO alt werden .... :) .....
also lieber heute leben .... das Leben in vollen Zügen geniessen .... den Krebs schön schmieren -

...damit es nicht so lange dauert bis zum nächsten Leben :) ..
Kommentar ansehen
21.11.2006 06:47 Uhr von John_Lenor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vst: tja da kann ich nur sagen, mir gehts auch prima und ich hab mich ebenfalls kern gesund gefühlt. bis vor wenige wochen hab ich auch noch "aktiv" geraucht. als ich allerdings letzte woche wegen einer kleinen erkältung zum arzt bin (zwecks bescheinigung für arbeitgeber) hat mein arzt festgestellt, das mit meiner lunge wohl doch was nich so ok is. beim röntgen kam dann herraus, das meine lunge nich so gut aussieht, und ich wenn ich nich aufhöre wohl bald chronischen husten bekomme, der bis zur lungenentzündung vorranschreiten kann. also nicht alles was glänzt is auch gleich gold ;)

wie dem auch sei, ich habs jetz eingestellt (fiel mir dank der diagnose auch nich besonders schwer) und in ein paar jahren, ist alles wieder normal :D
Kommentar ansehen
21.11.2006 10:31 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fake christianity: "Das bisschen"?
Passivrauchen ist genauso schädlich wie Rauchen, und verursacht ebenso Krankheiten.

Man kann nur hoffen, dass du bald so krank wirst, dass du das Rauchen aufgeben musst. So rücksichtslos wie du bist haste das verdient.


Es wundert mich nicht, wenn Exraucher genauso gesund sind wie Passivraucher...hat man da auch mit Leuten die gar keinen Qualm abkriegen verglichen?
Kommentar ansehen
21.11.2006 19:15 Uhr von fake christianity
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Artemis: Du sitzt hoffentlich nicht den ganzen Tag in einer Bar wo du Passiv rauchst.
Also wenn ich nicht rauche, bin ich so gut wie nie vom Qualm umgeben.

Mfg.
Kommentar ansehen
22.11.2006 10:07 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ihr armen nichtraucher: ihr seid so leicht aus der fassung zu bringen :-)

versus1
>Vielleicht solltest du mal darüber informieren was für ein leidesweg auf dich zu kommt wenn dich das krebsmonster packt oder mal ein Krankenhaus besuchen wo lungenkrebs erkrankte menschen behandelt werden.<
danke, weiß ich.
es klingt vielleicht zynisch, aber das habe ich am eigenen leib erlebt wie es ist, wenn eine nahestehende person an lungenkrebs stirbt.
meine mutter starb als ich 14 war an lungenkrebs. sie war 41.
nichtraucherin. passivraucherin. mein vater rauchte 2 schachteln reval. etwa 1 1/2 während des tages und etwa eine halbe im beisein seiner familie.
hat mein vater meine mutter umgebracht?
mein großvater allerdings rauchte auch 2 schachteln reval. er starb mit 78. nicht an krebs. meine großmutter die beinahe 60 jahre bei ihm passiv mitrauchte starb mit 96. auch nicht an krebs.

>Aber jeder wie er möchte, hoffe du bleibst gesund<
hoffe ich auch :-)

JayAge
>was vst gesagt hat kann man hier wohl als schwachsinn hinstellen.<
oder als provokation. hat ja gewirkt :-)

>natürlich gibt es einige nichtraucher die kränker sind als raucher.
aber es kommt nicht auf ausnahmen an sondern auf die masse.<
richtig. und die masse der raucher ist auf grund der abhärtung durch das stehen auf zugigen balkonen, bei wind und wetter, gesünder als die verweichlichten nichtraucher die in ihren überheizten wohnungen empfänglich für jeden virus werden :-)
wieder eine provokation? oder wahrheit?

>und in ein paar jahren geht es dir vl auch net mehr so prall deswegen! <
es geht mir jetzt schon nicht prall. was immer das heißen mag.
in meinem alter weiß man, dass man an dem morgen an dem man schmerzfrei aufwacht, tot ist
:-)

Artemis500
>Passivrauchen ist genauso schädlich wie Rauchen, und verursacht ebenso Krankheiten.<
bist du sicher? woher weißt du das? von diesen vielen statistiken die veröffentlicht werden?
die WHO hat scheinbar eine statistik erstellt, die sie nicht veröffentlicht. weil darin erkennbar sein soll, dass passivrauchen gar nicht so schlimm sein soll.
ein/e passivraucher/in soll bei zehn passiven zigaretten täglich die menge an gift einatmen die einem jährlichen konsum von 15 zigaretten entsprechen.
nicht besonders viel. ärzte gehen davon aus, dass 15 zigaretten im jahr der gesundheit nicht abträglich sind.
und jetzt?

ist eure angst vor dem passivrauchen nicht viel schädlicher für eure gesundheit als das passivrauchen selbst?
ist die angst vor dem fehler nicht der fehler selbst?

>Man kann nur hoffen, dass du bald so krank wirst, dass du das Rauchen aufgeben musst. So rücksichtslos wie du bist haste das verdient.<
soll ich jetzt hoffen, dass du mal eine aufs maul bekommst?
weil mit solchen aussagen hast du das verdient.

die hatz auf raucher kommt mir vor wie die situation in einem dieser endzeitfilme die ich so liebe.
eine stadt kurz nach dem letzten krieg auf dieser erde, kaputte gebäude, hungernde menschen, hunderte von typen die mordend und plündernd durch die dunklen von keiner neonröhre erleuchtenden straßen ziehen.
die polizei wird nicht mit der situation fertig und verhaftet und verprügelt deshalb bettler am straßenrand und in zerfallenen tiefgaragen.

es gibt wesentlich schlimmere gefahren für eure gesundheit.
verkehr, industrieabgase, brennende atomkraftwerke.
aber da traut sich die politik nicht ran, deshalb gehen sie auf raucher los.

und wenn sie mit uns rauchern fertig sind, gehen sie auf alkoholiker los, wenn die erledigt sind, sind die fresser dran.

wer dann?
kinderlose frauen?
fremdgehende ehemänner?

alles ersatzhandlungen, weil die wirklich brennenden probleme nicht angepackt werden.
arbeitslosigkeit
vereinsamung
kriminalität
verarmung
vernachlässigung

aber haut weiter auf mich ein. ich habe ein breites kreuz.
ich ertrage euch *fg*

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DiEM25 soll als erste pan-europäische Partei zur Europawahl 2019 antreten
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick
Nordkorea-Konflikt: USA wollen Raketenabwehr in der Praxis testen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?