19.11.06 20:02 Uhr
 125
 

IKWA: Dritter Vorstandschef in zwei Jahren

Das Personalkarussell an der Spitze des Maschinen- und Anlagenbaukonzerns IWKA dreht sich in diesen Tagen weiter. Der IWKA-Aufsichtsrat ist derzeit wieder auf der Suche nach einem neuen Chef an der Spitze des Unternehmens.

Der amtierende Vorstandschef Wolfgang-Dietrich Hein wurde im September 2005 an die Spitze des M-Dax-Unternehmens berufen. Nach Informationen des "Handelsblattes" hat sich die Zahl potenzieller Nachfolger inzwischen auf unter fünf reduziert.

Nicht alle Mitglieder des Aufsichtsrat sind für einen neuen Vorstandschef, der von außerhalb kommt. So argumentiert beispielsweise Walter Prues, der Vorsitzende des Konzernbetriebsrats und Mitglied im Aufsichtsrat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Jahr, Vorstand
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vorwahltrick von Handwerkern: 52.000 irreführende Telefonnummern stillgelegt
Virtuelle Realität: Apple kauft deutsche Spezialfirma auf
Nach Brand in Londoner Hochhaus: Verkaufsstopp für Fassadenverkleidung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2006 19:54 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hoert sich schon jetzt so an als ob der nachfolger auch nicht lange da der spitze sein wird.
Kommentar ansehen
21.11.2006 08:40 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aber wer würde sich: von intern schon gerne berufen lassen wenn er wüßte daß er dann bald gar keinen Arbeitsplatz mehr warm hält?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?