19.11.06 20:04 Uhr
 13.999
 

Geht Russland gegen allofmp3.com vor? - Wenn ja, Gratis-Musik-Alben für alle

Putin und Bush haben sich nun in Vietnam auf dem APEC-Gipfel geeinigt und die USA geben nun grünes Licht für die Aufnahme Russlands in die Welthandelsorganisation WTO - nach 13 Jahren Verhandlung. Ende 2007 ist mit dem Beitritt zu rechnen.

Die Wirtschaft ist geteilter Meinung, Gazprom freut sich, da sie sich nun den großen Sprung nach Westen erhoffen. Der Musikanbieter allofmp3.com hingegen dürfte jetzt Probleme bekommen.

Das Portal bietet Musik günstig zum Download an und ist den großen US-Konzernen schon lange ein Dorn im Auge. Die Betreiberfirma Mediaservice stellte klar, wenn die Regierung gegen allofmp3 vorgeht, werden alle Musik-Alben gratis ins Netz gestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Russland, Musik, Album
Quelle: onwirtschaft.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar
Nintendo kriegt viel Kritik für seinen neuen Online-Dienst der Switch
Deutsche Bahn/ICE: Sicherheitsmängel im WLAN

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

39 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.11.2006 21:14 Uhr von questchen999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaja "der russe" :P: die zwei grossen verbrecher dieser welt machen also zusammen geschäfte... und dabei kommen gratis alben für alle raus... omg, die welt wird immer obszöner
Kommentar ansehen
19.11.2006 21:29 Uhr von freak2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gratis Alben: Also ich hätte nichts gegen die Gratis Alben *fg
Kommentar ansehen
19.11.2006 21:37 Uhr von valuev
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dann nix wie los :) Brauch noch so einige Alben...
Kommentar ansehen
19.11.2006 21:46 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gibt +

so einfach ist das
Kommentar ansehen
19.11.2006 22:13 Uhr von Tablette666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
verdammt ist das geil: das mach ma in deutschland

gratis alben ich komme :-)

ich persoenlich finde die russen sympatisch
Kommentar ansehen
20.11.2006 01:54 Uhr von Johnny Cache
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht ganz so toll Wenn sie gratis werden kommt auch bei denen DRM, was damit endgültig das Ende von freier und auf allen Geräten nutzbarer Musik wäre.
Seit ich den Laden kenne kaufe ich plötzlich wieder wie blöd Musik, während ich das letzte Jahrzehnt kaum was gekauft habe. Genau genommen ist es die einzige legale Quelle die überhaupt noch akzeptabel ist...
Kommentar ansehen
20.11.2006 03:16 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum nimmt sich die Musikindustrie nicht einfach nen Beispiel an denen?

Die Preise sind angemessen, die Qualität ist gut.
Bei denen würde ich kaufen, wenn ich ne Kreditkarte hätte.

Ansonsten bleib ich bei eMule und co. Der Musikindustrie steck ich kein Geld in den Arsch.
Kommentar ansehen
20.11.2006 04:17 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: Was sollen die auch anderes machen? Die können die Songs doch nicht zum Westlichen Standard anbieten (dann müssten ja die Löhne in Russland tierisch steigen, und aus währe es auch mit Mindestlohn [38 Euro im Monat] oder die müssten sich überlegen 38 Songs Hören, und Hungern und Dursten).

Ja aber was ist mit den anderen Ländern, wo die Songs auch billiger sind, Türkei (vielleicht das der wirkliche Grund warum die nich in die EU dürfen?) und Polen warum sind die eigentlich noch in der EU, raus damit! (ich schreib nur mp3s, und die Polnische Endung ist mir entfallen.) Also raus mit denen, sofort Preis(verbrecher)brecher.

Wer hier Zynismus findet...

Habt noch einen schönen Musikgenuss
Kommentar ansehen
20.11.2006 04:50 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Zahlen für die Ukraine: Die monatlichen Durchschnittslöhne liegen gegenwärtig bei rund 80 Euro, wobei in der Landwirtschaft mit rund 40 Euro und im Gesundheitswesen mit rund 50 Euro die niedrigsten Löhne gezahlt werden. Der vorgeschriebene gesetzliche Mindestlohn beträgt etwa 38 Euro. Die höchsten Löhne gibt es mit durchschnittlich 175 Euro im Finanzsektor. Die monatlichen Durchschnittsrenten betragen rund 23 Euro; die gesetzliche Mindestrente liegt etwas unter 10 Euro.

-------------------------------------------------------------------------

Ja. Und wie sollen die sich da noch Musik leisten können, auch die Großverdiener könnten das nicht mehr, also würden die in die "Illegalität" gedrängt.

Ja und da die dann (wenn) der EU angehören. Dürfen wir auch dort Musik erwerben, deshalb haben wir ja die "grenzenlose" EU! (Gut. Durften wir vorher auch schon. Musik steht ja nicht auf der "Liste" der verbotenen Importgüter, glaube ich) ;-)
Kommentar ansehen
20.11.2006 08:24 Uhr von DJ Giraffentoast
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Johnny Cache: Ich glaube du hast das mißverstanden...die werden die Alben nur kostenlos reinstellen, wenn die Regierung (weiss jetzt nicht ob die eigene oder die der USAler) rechtliche Schritte gegen sie einleitet. Von DRM denke ich werden die bei dieser absoluten (für den Kunden natürlich anständigen) Trotzreaktion absehen...
Kommentar ansehen
20.11.2006 08:30 Uhr von J.PG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@The_free_man: Ja genau so ist´s richtig.. immer schön dumm alles illegal über P2P laden.. sowas liebe ich ja.. ihr versteht die Situation nicht.. klar sind die Preise unverschämt, und klar finden die 10 an den Haaren herbeigezogene Begründungen dafür.. doch das wird sich alles nie ändern.. Jedenfalls nicht ohne ein massives Eingreifen des Staates oder Gegenlenken der Industrie.. DRM ist da wieder der falsche Schritt, alles technische von deren Seite knackt die illegale Seite auch schon irgendwann..

Leider reicht mein Budget nicht aus, um mit Alben genau so zu verfahren wie bei Spielen, da spiel ich die Demo.. und wenn es gut ist kaufe ich es mir sofort!, wenn ich bis dato noch nicht überzeugt bin wirds halt ausgeliehen oder runtergeladen.. aber zum OnlineSpiel ist ein Original halt unablässig, alles andere verbraucht mehr Zeit als das Spiel in Geld kostet..

Gruß, J.PG
Kommentar ansehen
20.11.2006 08:34 Uhr von niffer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tolle drohung. Wird halt mal wieder einer vergiftet und schon ist das problem gelöst ...
Kommentar ansehen
20.11.2006 09:09 Uhr von detterbeck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und wieder mal versuchen manche, ihre musikalische Gier mit den ach so hohen Preisen zu gerechtfertigen. Ich finde es echt verblüffend, wie lebensnotwendig für manche doch die Musik geworden ist, nur ist davon im Grundgesetz nichts zu finden, sowas wie ein "Grundrecht auf Musik"...
Aufwachen, Mainstream-Mukke ist ein Luxusgüter, und wems zu teuer ist, der soll ganz einfach verzichten!! Ich geb im Monat gerne 100 Euro für Alben und Sampler aus, und da kotzt es mich an, wie selbstverständlich es für manche ist, das Zeug illegal zu kopieren. Analog Kino/DVD... dieses Schmarotzerdenken von leider immer mehr Menschen kotzt mich einfach an! Zahlen oder verzichten!!
Kommentar ansehen
20.11.2006 11:13 Uhr von spacynetti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaja: Da kommt doch wieder die große Gier im Menschen hoch!

Also, ich bin bereit für ´Meine Musik´ den entsprechenden Ovolus zu entrichten. Denn, wenn wir diesen Künstlern nichts zukommen lassen würden, würde es bald auch keine jährlichen großen Festivals wie z. B. M´era-Luna, WGT (15 Jahre jetzt schon) usw. geben!
Und die Gothik-Szene erfreut sich von Jahr zu Jahr immer größerer Beliebtheit für ALLE Menschen im Alter von 6-99 Jahren.....

Es kann ja nicht jeder die ´große Pop-Sch....´ hören...mit der Du von allen Seiten vollgeträllert wirst....

spacynetti
Kommentar ansehen
20.11.2006 14:48 Uhr von [email protected]
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@detterbeck: tolle einstellung, du hast das geld, alles andere ist dir SCHEISS egal. schön. jaja, das "abgehängte prekariat" ... kein problem, ich liebe musik und gebe "gerne" 100€ im monat dafür aus. ne moment, ich hab nur 50€ im monat. shit, dann wohl doch lieber saugen. es ist halt immer schön über andere zu lästern, wenn gerade den dicken schotter hat. DRM ist natürlich gut und ich unterstütze gerne die weiterentwicklung solcher technologien in dem ich platten von gewissen labels kaufe. soll ja auch kein künstler oder manager den hungertod sterben.
so und jetzt ma klartext: wenn ich später ne vernünftigen job habe, dann werde ich mit sicherheit für jedes gesaugte album dem KÜNSTLER 10€ auf sein paypal konto überweisen.
bis dahin müssen manche leute eben damit leben, dass sie kein geld kriegen, weil ich etzwas nicht gekauft habe. -ein schreckliches verbrechen.
Kommentar ansehen
20.11.2006 15:20 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Muss ich ja mal zustimmen ! Musik ist nichts Selbstverständliches!

Und so mancher hier würde, wenn er Profimusiker wäre und von der Musik leben müsste, wohl keine einzige Keybordtaste mehr drücken, ehe nicht vernünftig Geld rüberwächst, um zumindest 3000,- Netto im Monat zu haben. Immerhin trüge er das Risiko, dass der nächste Song kein Hit wird und er vom Ersparten leben müsste.
Ein Musiker ist ein Selbständiger! Das sollte man nicht vergessen!

Und ich möchte den jugendlichen Selbständigen sehen, der sich mit 1800 EUR Nettoertrag pro Monat zufrieden gibt, von dem er auch noch zahlreiche Versicherungen und ein Auto finanzieren muss.
Kommentar ansehen
20.11.2006 15:26 Uhr von detterbeck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@[email protected]: selten so was dummes gehört (mal abgesehen von dem anderen geistigen Durchfall hier...)

1. So viel Zaster hab ich auch nicht, aber ich investier mein "Freizeit-Geld" lieber in CDs und DVDs, als in andere Dinge.

2. Du hast scheinbar den Sinn meines Postings nicht verstanden. Niemand hat ein Grundrecht auf Musik. Wenn du es dir nicht leisten kannst, Pech gehabt. Von deinem Download hat der Künstler und das Label genausowenig, wie wenn du es dir gar nicht anhörst. Warum sollte man dir also das "Saugen" gestatten??

3. Zitat: "wenn ich später ne vernünftigen job habe, dann werde ich mit sicherheit für jedes gesaugte album dem KÜNSTLER 10€ auf sein paypal konto überweisen."
Naja, vielleicht bekommst du ja schon früher die Gelegenheit, Geld an die Rechteinhaber zahlen zu müssen *schmunzel*
Kommentar ansehen
20.11.2006 16:11 Uhr von [email protected]
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@detterbeck: ich sehe schon du hast ja richtig ahnung.
Niemand hat ein Grundrecht auf Musik. Wenn du es dir nicht leisten kannst, Pech gehabt. Von deinem Download hat der Künstler und das Label genausowenig, wie wenn du es dir gar nicht anhörst.
-du bringst es auf den punkt. warum sollte ich es mir also nicht anhören..? für den künstler/das label ist es keine unterschied, ob ich mir die musik von anderen kopiere. ich kann wohl kaum gezwungen werden etwas zu kaufen, oder ist es jetzt schon eine strafttat etwas nicht zu machen.?

"Naja, vielleicht bekommst du ja schon früher die Gelegenheit, Geld an die Rechteinhaber zahlen zu müssen *schmunzel*" erst ma danke für so viel nächsten liebe, aber dazu wird es aller wahrscheinlichkeit nach wohl vorläufig nicht kommen ;-).
übrigens ist das genau die richtige mentalität. du gehst den zeitgeist mit -herzlichen glückwunsch.
hauptsache soviel profit wie möglich machen -hier und jetzt. die kunden von morgen werden verklagt!
das ist echt ein super tolle geschäftsidee, leider muss ich dich enttäuschen, ich werde KEINE plattenlabel unterstützen, welche mich verklagen wollen!
" Geld an die Rechteinhaber zahlen zu müssen"
richtig das wären dann die labels, der "künstler" sieht davon keinen einzigen cent.
Kommentar ansehen
20.11.2006 17:33 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
[email protected], da haben wir vielleicht `ne Zwischenlösung: Wie wär´s, wenn Du später für jedes Album was Du Dir JETZT ziehst, dann nachträglich 10 EUR überweist?

Das würde die Menge der Alben, die Du jetzt ziehst, wahrscheinlich etwas runterschrauben, oder? Immerhin würdest Du damit ja ´ne Menge Schulden für die Zukunft aufbauen.


So habe ich wenigstens Dein Rechtsempfinden verstanden.







Zitat auf Detterbeck-Antwort.
"du bringst es auf den punkt. warum sollte ich es mir also nicht anhören..? für den künstler/das label ist es keine unterschied, ob ich mir die musik von anderen kopiere. ich kann wohl kaum gezwungen werden etwas zu kaufen, oder ist es jetzt schon eine strafttat etwas nicht zu machen.?"


Du argumentierst wie der Teufel persönlich.
Wenn eine Straftat niemandem offensichtlich schadet, ist es keine Straftat.
Demnach ist es kein Diebstahl, wenn ich Dir Deinen MP3-Player klaue, solange Du nicht merkst, dass ich ihn Dir geklaut habe, weil Du ihn ja eh nicht benutzt hättest (sonst hättest Du´s ja bemerkt, dass er weg ist).
Wenn Du´s dann später doch merken solltest, und ich bis dahin einen guten Job habe, zahle ich Dir 10,- EUR dafür, mehr ist der dann sowieos nicht mehr wert.

Prima Rechtsverständnis! :-)
Kommentar ansehen
20.11.2006 18:47 Uhr von [email protected]
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@schwertträger: in gewisser maßen hast du recht. ich denke ds ist eine sehr komplizierte sache und viellt. gibt es auch keine eindeutige lösung. natürlich hat der künstler eine leistung gebracht und möchte dafür auch eine gegenleistug (in form von geld) bekommen. allerdings ist der vergleich von stehlen, wie er oft angewandt unpassend. denn wenn du meinen mp3 player nimmst, dann habe ich ihn nicht mehr. das heisst das objekt hat definitiv den besitzer gewechselt. es würde stimmen, wenn du auf eigene kosten, mit meiner einwilligung eine kopie von meinem mp3 player gemacht hättest. das ist ein unterschied. es ist halt schwierig zu sagen, wie gesaht, im grunde genommen steht dem künstler eine gegenleistung zu, aber kann es verboten sein, wenn ich mir auf eigene kosten zum privaten gebrauch mit einwilligung der anderen person eine kopie von einem objekt anfertige, was diese gekauft hat..?
und DArüber kann man wirklich streiten bzw es ist wirklich schwierig eine faire lösung zu finden. und wenn ich dann noch sehe, dass ich mit dem kauf von solchen sachen die DRM maschinerie vorantreibe und die fetten bosse von gewissen labels in ihren machenschaften unterstütze, dann.. komm ich ins nachdenken.
außerdem frage ich mich auch, wofür ich urheberrechtsabgaben auf meinen mp3 player, meine cd/dvd rohlinge meine festplatte usw bezahle...
ich denke einfach die industrie muss sich da auch dem kunden anpassen und nicht umgekehrt. es gibt z.B. schon seit langen den aufruf nach einer kulturflatrate. da wäre ich z.B. bereit im monat zwischen 10-20€ zu bezahlen, damit ich mir die sachen "legal" als mp3 runter laden könnte...
leider gibt es das bis jetzt noch nicht, ich hoffe das wird sich bald ändern und darum freue ich mich auch immer wieder aufs neue wenn die zahl der p2p user immer weiter stark zunimmt, denn i-wann (2-5j ich weiss es nicht) wird auch die MI erkennen das sie so mehr geld rausholen können und dann hat sich das thema DRM hoffentlich auch erledigt.

meine meinung. ich kann auch abweichende meinungen bis zu einem gewissen grad nachvollziehn, aber so sehe ich das nun mal :)
Kommentar ansehen
20.11.2006 18:55 Uhr von [email protected]
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
noch mal zur "zwischenlösung": so schlecht ist die idee eigentl. gar nicht. wenn man das so ähnlich machen würde wie bei den studiengebühren.
soll heißen, wenn man später verdient muss man seinem gehalt entsprechend zurückzahlen. also z.B. wenn ich 1500€/M verdiene, dann jeden monat ~5€; bei 3500 ~15€...
würde ich sogar machen ;-) aber das bleibt wohl alles theoretisch.
abe4r sollte man junge menschen wirklich gleich in die schulden treiben..? oder lieber darauf warten bis sie selbst zu zahlungskräftigen neuen kunden weren...
Kommentar ansehen
20.11.2006 19:16 Uhr von detterbeck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
[email protected]: komisch... ich konnte mir als schüler genauso cds, platten und videos leisten, obwohl sich der preis kein wenig verändert hat. im gegenteil, die inflation ist an den dingen vorbeigerauscht... nun bin ich student mit unwesentlich mehr geld in der tasche - ja auch als schüler habe ich mir jeden pfennig durch jobs finanzieren müssen...

und zum thema "diebstahl"... mag sein, dass die definition hier nicht greift, aber sehen wir die sache doch mal realistisch: der rechteinhaber will sein gut (egal ob materiell oder in form einer kopie) nur gegen bares rausgeben, was auch sein gutes recht ist. dann ist es auch in 100 jahren nich dein recht, dir die leistung zu erschleichen, nach dem motto, es könne ihm ja egal sein...

die aussage "der markt muss sich am kunden orientieren" ist schlichtweg einfach kein argument. selbst, wenn er damit auf die schnauze fliegt, hat er das recht, die preise zu verlangen, die er dafür haben will. und es ist und bleibt so: niemand gibt dir das recht, dir das zeug kostenlos zu holen!

immer diese scheinheiligen begründungen für content-diebstahl... da stehts mir echt bis oben hin!

und alles auf kosten der ehrlichen käufer!
Kommentar ansehen
20.11.2006 19:35 Uhr von borgloh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@detterbeck: Ich kann mir trotz Nebenjobs als Schüler sowas nicht ansatzweise leisten ... komisch , musst aber viel Taschengeld und "Nebenverdienste" gehabt haben , oder hatten deine Eltern zuviel Geld ?
Kommentar ansehen
20.11.2006 19:40 Uhr von [email protected]
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@detterbeck: falsch. nach hunert jahren, darf nach deutschen recht alles frei kopiert werden, da nach dieser zeit das urheberrecht schon lange erloschen ist ;-)

die frage ist doch, wie viel ist die leistung, die der macher erbracht hat wert?

"die aussage "der markt muss sich am kunden orientieren" ist schlichtweg einfach kein argument. selbst, wenn er damit auf die schnauze fliegt, hat er das recht, die preise zu verlangen, die er dafür haben will. und es ist und bleibt so: niemand gibt dir das recht, dir das zeug kostenlos zu holen!"

nein die aussage ist nicht falsch. den der künstler will bares sehn. und wenn die "kunden" ihm das nicht geben kriegt er halt nichts. darum wird er seine geschäftsidee so anpassen müssen, das die "kunden" sie wieder akzeptieren. so einfach ist das. der kunde ist könig. die nachfrage bestimmt das angebot.

"niemand gibt dir das recht, dir das zeug kostenlos zu holen!"
das ist wie bereits gesagt der strittige punkt..
Kommentar ansehen
20.11.2006 19:58 Uhr von Pattern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Abgeschrieben: Damit niemand meint meine Bewertung wäre ungerechtfertigt:
http://www.stylefighters.de/

Der Artikel ist 1:1 übernommen... komischerweise finden sich auch andere Artikel dort, die Wort für Wort auch so auf ssn zu lesen sind....
Finde das nicht ok

Refresh |<-- <-   1-25/39   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nackt-Öl-Wrestling und Wet-T-Shirt-Contest: So sexy ist Wacken
Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?