19.11.06 16:27 Uhr
 3.483
 

Fußball: Sebastian Deislers Comeback dauerte wegen seines Eherings nur 18 Sekunden

Wie ssn bereits berichtete, gab der Fußballprofi Sebastian Deisler beim gestrigen Bundesligaspiel seines FC Bayern München gegen den VfB Stuttgart sein Comeback. Er musste mehrere Monate aufgrund einer Verletzung pausieren.

18 Sekunden, nachdem Deisler eingewechselt wurde, wurde das Spiel allerdings bereits abgepfiffen. Eigentlich sollte er früher eingewechselt werden, doch aufgrund seines Eherings, der an seinem Finger klemmte, durfte er erst später ins Spiel eingreifen.

Deisler freute sich aber trotzdem und riss die Arme in die Luft, als das Spiel beendet war. Des Weiteren umarmte er seinen Teamkollegen Christian Lell.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: german_freak
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Comeback, Sebastian Deisler, Ehering
Quelle: www.netzeitung.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.11.2006 13:33 Uhr von german_freak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich fand das richtig toll, dass er sein Comeback gegeben hat. Er ist mir wirklich sympathisch und sicher wird er nun wieder öfters spielen!
Kommentar ansehen
19.11.2006 18:30 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
endlich: nun hoffen wir das er endlich einmal verletyungsfrei bleibt und zeigen kann was er drauf hat.
Kommentar ansehen
20.11.2006 08:08 Uhr von sant_gero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ganz meine Meinung. Wenn er verletzungsfrei bleibt, wird er über kurz oder lang auch wieder eine feste Grösse bei Bayern und könnte dort
den erhofften Impuls im offensiv/kreativen Mittelfeld geben.

MfG
Kommentar ansehen
20.11.2006 09:07 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aubsolut richtig: er ist ein gewinn fuers mittelfeld, vielleicht sogar fast ein ballackersatz
Kommentar ansehen
20.11.2006 12:24 Uhr von bountyworld
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Titel: Prinzipiell nicht unrichtig, aber ich hab gedacht, er hätte sich wegen seines Eherings erneut verletzt. *g*

Naja, so ist es besser.
Kommentar ansehen
20.11.2006 12:41 Uhr von Big-Sid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie schon erwähnt: Hopffentlich bleibt er endlich mal frei von Verletzungen. Das ist bei ihm der selbe Mist wie bei Scholli in den letzten Jahren. Wären beide fi gewesen, sähe es bei Baaern und im deutschen Fussball allgemein deutlich besser aus.
Bleibt jetzt nur die Frage, was mit van Bommel passiert.
Mann, schweini links, rechts van Bommel/Brazzo, zentral offensiv Deisler und defensif Hargreaves/Ottl, das ist schon ein sehenswertes Mittelfeld.
Kommentar ansehen
20.11.2006 13:29 Uhr von Sev
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Big-Sid: Bayernfans, Bier & Sigmund Freud: Ich nenn´s mal ´nen Freud´schen Tippfehler:

"Hopffentlich" hat wohl nichts mit dem Gerstensaft zutun, nein?!

Sorry, konnt´s mir nicht verkneifen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?