19.11.06 16:53 Uhr
 3.702
 

USA: Webseite wird das Sextape von Britney Spears wohl schon bald vertreiben

Die amerikanische Webseite "BetUS.com" steht nach eigenen Angaben mit dem Manager von Kevin Federline im Kontakt um schon bald das Sextape mit ihm und Sängerin Britney Spears vertreiben zu können.

Bei "BetUS.com" heißt es bereits, dass das Sextape von Britney Spears das Video "One Night in Paris" wie einen Zeichentrickfilm für Kinder wirken lässt. Wieviel Geld Federline für das Tape geboten wird ist indes noch nicht klar.

Um das Video sehen zu können wird man wohl 29,95 US-Dollar bezahlen müssen, für Nutzer von "BetUs.com" wird das Video frei zu sehen sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: da_don
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, Britney Spears, Webseite
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel verschiebt Wahlen wegen Britney Spears-Konzert
"Britney Ever After": Biopic über Skandale und Erfolge von Britney Spears
Gefälschte Todesnachricht über Britney Spears

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.11.2006 17:02 Uhr von italnino
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na dann bin ich mal gespannt...ob der sex den sie hatte immer sooooo geil war wie sie behauptet hat..
Kommentar ansehen
19.11.2006 17:08 Uhr von merjon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nun ja, vieleicht wird Fed-Ex ja jetzt nochmal zum Gespött der Öffentlichkeit. Wäre ihm zu wünschen.
Kommentar ansehen
19.11.2006 21:39 Uhr von torschtl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
her mit der ollen: hoffnetlich is sie ungeschminkt erträglich :D
Kommentar ansehen
20.11.2006 10:22 Uhr von Immer_wieder_gerne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Widerlich. Dieser Fed-Ex ist wirklich widerlich. Da sieht man mal wieder was für Schweine die Männer doch sind.
Kommentar ansehen
20.11.2006 10:22 Uhr von beXzecher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja das es besser als das von paris sein soll ist ja nun kein kunststück... die britney hat wenigstens was inner bluse und sieht im allgemeinen "geiler" aus
Kommentar ansehen
20.11.2006 11:33 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Persönlichkeitsrechte??? Nichts für ungut, aber hat Britney da nicht auch ein Wörtchen mitzureden?

An ihrer Stelle würde ich zumindest schonmal die Anwälte warmlaufen lassen.
Wenn sie den Verkauf nicht will, dann dürfte der depperte Kevin von dem "Verkaufserlös" wohl nicht viel sehen. Den wird er dann wohl direkt an Britney überweisen können.

Der Vollidiot!
Kommentar ansehen
20.11.2006 15:00 Uhr von Spot the Cat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also Titney Bears moechte ich nicht mal fuer 29,95 geschenkt nackig sehen, geschweige denn auch nohc was dafuer zahlen.....
Kommentar ansehen
20.11.2006 16:24 Uhr von Phoebe5035
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was erhofft sich dieser idiot davon? doch nicht etwa das sorgerecht für zwei klerinkinder, oder? das dürfte damit ja wohl absolut ausgeschlossen sein.
Kommentar ansehen
20.11.2006 16:25 Uhr von Phoebe5035
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sorry: meinte natürlich kleinkinder.
da war der finger wohl n bisschen abgerutscht.
Kommentar ansehen
20.11.2006 16:26 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Immer_wieder_gerne: Also so bitte nicht. Nicht jeder Mann ist wie diese Pfeife.
Kommentar ansehen
21.11.2006 08:49 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Britney dreht den Spieß um: Haha, heute morgen im Radio kam die Meldung, dass Britney das Video wohl kostenlos ins Netz stellen will.
Damit will sie ihrem Noch-Ehemann die erwarteten Erlöse vermiesen.
Sie geht wohl davon aus, dass er das Video so oder so veröffentlicht, von daher dieser Schritt nach vorne.

Das finde ich jetzt schon wieder irgendwie cool.

Da hat sich Mister Federleicht wohl zu früh auf die dicke Kohle gefreut.
Tja, keine Kohle, kein Sorgerecht.
Jetzt muss er wohl wirklich mal arbeiten gehen :-))))

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel verschiebt Wahlen wegen Britney Spears-Konzert
"Britney Ever After": Biopic über Skandale und Erfolge von Britney Spears
Gefälschte Todesnachricht über Britney Spears


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?