19.11.06 17:40 Uhr
 207
 

Fußball: Daum jetzt doch zum 1. FC Köln

Nach Informationen des "Kölner Stadt-Anzeigers" wird Christoph Daum nun doch zum 1. FC Köln zurückkehren.

"Ich habe eine falsche Entscheidung getroffen" soll der Star-Trainer dem Manager des FC, Michael Meier, per Telefon erklärt haben.

Daum hatte sich kurz nach der Pressekonferenz vom 11. November "endgültig" gegen ein Engagement beim FC entschieden. Die offizielle Bekanntmachung des Engagements soll Sonntag oder Montag per Pressekonferenz erfolgen.


WebReporter: Gorgobert
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Köln, 1. FC Köln
Quelle: www.ksta.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.11.2006 17:09 Uhr von Gorgobert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Er wird den FC entweder zu alten Glorien führen oder in die Insolvenz treiben. Aber dieses Rumgeeiere wird aufhören, und das ist gut.
Kommentar ansehen
19.11.2006 17:44 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Daum der Junkie: ist wieder da. ;-)
Lies da mein Kommentar
-->>>
http://shortnews.stern.de/...

Mfg jp
Kommentar ansehen
19.11.2006 17:47 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Armer Kerl. Das gibt ein Spießrutenlaufen.
Da wird dann am Stammtisch wieder bierseelig über seine Kokskacke schwadroniert, Prost.
Kommentar ansehen
19.11.2006 17:58 Uhr von Atlantis2001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Beileid....an Daum hätte nicht gedacht, dass der sich das dort doch noch antun würde.

Dass der die Kölner in die Insolvenz treiben könnte, glaub ich nicht - dafür haben die einen anderen in Köln an Bord, der sich ja aus seiner Zeit beim BVB bestens damit auskennt, mit Geld-Summen zu jonglieren, die gar nicht vorhanden sind.
Kommentar ansehen
19.11.2006 18:15 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in der Tat eine falsche Entscheidung: -des Vereins, da Daum motivativ (?) nicht mehr so gut funktionieren wird wie damals, als er noch neu, jung und frisch sowie ohne Vorgeschichte war,

-von Daum, da die Mannschaft qualitativ wesentlich schlechter ist als damals.

Daum als Heilsbringer? Nur, wieso ist er denn damals gegangen (worden)? Wohl nicht, weil er so super gut war.

Fazit: man hätte besser Latour weiterhin in Ruhe arbeiten lassen sollen!
Kommentar ansehen
19.11.2006 18:47 Uhr von ferry73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich verstehe euch nicht: daum ist einer der besten trainer der welt, wenn nicht der beste, er hatte erfolg in deutschland, türkei und österreich.....
wie könnt ihr über so einen menschen derart herziehen, er hatte einen fehler gemacht und mit seiner negativen erfahrung kann er alle jugendlichen warnen, er weis dann wovon er spricht und die jugendlichen hören eher auf ihn als auf die kampagnen der regierung.
meine vorhersage für köln, aufstieg nächste saison und in der 1.ten liga im ersten jahr unter den top 5.

das habt ihr gut drauf auf alten kamelen rumreiten.
den friedmann habt ihr doch auch eine chance gegeben, der ist wieder politisch integriert und hat auch schon wieder eine neue sendung und sogar gerngesehener gast überall.
was habt ihr gegen den daum, ich versteh euch nicht......
Kommentar ansehen
19.11.2006 18:54 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ferry73: Hast ja vollkommen recht, aber du kennst doch die "Bild" und deren Konsumenten.

Ich könnte auf die Schlagzeile wetten, in der man ein Bild von Daum am Spielfeldrand sieht und dem Titel darüber "Ist das wieder der irre Blick?"

Diese Klientel wird ihn nicht in Ruhe lassen, da kann er so gut sein wie er will, sobald er nicht haargenau nach "Bild"-Regeln spielt, geht die Post ab, und die Koksnase wird wieder ausgegraben, unter Garantie.
Kommentar ansehen
19.11.2006 18:58 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
falsche entscheidung: alleine die tatsache das der 1.fc koeln nicht erste wahl fuer ihn war....haette ich ihn schon nicht mehr genommen
Kommentar ansehen
19.11.2006 19:05 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ferry: Ich hoffe doch, daß deine Kritik nicht in meine Richtung gemeint war. Wenn doch, wo habe ich geschrieben, daß ich was gegen Daum habe und wo habe ich seine Koksvergangenheit ablehnend erwähnt?
Kommentar ansehen
19.11.2006 20:29 Uhr von Keule89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
daum kann in köln nix verlieren den karren hat ein anderer in den dreck gefahren...
und nächste saison kann er auch noch aufsteigen er hat ja 3 1/2 jahre zeit bis juni 2010...
er ist ein fachlicher sehr starker und kompetenter trainer...

und in köln kann er nix verlieren...
ich als köln fan bin allerdings überglücklich... auch nach dem scheißtag im stadion

mfg keule
Kommentar ansehen
19.11.2006 23:17 Uhr von the_Empire
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nur das blödsinnige: Wenn nur nicht vorher dieses Hickhack mit ich komme nicht , ich komme definitiv nicht und danach laßt mich doch Trainer in Köln sein, gewesen wäre.

Aber Daum ist für Köln wirklich ein Segen.

Achso was mir noch auffällt, die Laufzeit des Vertrages Juni 2010 ist da nicht irgend etwas in Südafrika los?
Kommentar ansehen
20.11.2006 10:23 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Daum hat sich doch sein Hirn verkokst! Der wäre für mich absolut nicht tragbar!
Vor wenigen Wochen hat er in einem Nachrichtenmagazin (Stern oder Spiegel) ausgeschlossen, jemals zurück nach Deutschland zu kommen. Einen Tag später hat er in einem Bildinterview genau das Gegenteil erzählt.
Dann sagt er in Köln definitiv ab um eine Woche später doch das Engagement anzunehmen.
Was soll das? Entweder ist Daum schlicht dumm, ein verdammter Lügner oder er hat ernsthafte geistige Probleme.
Kommentar ansehen
20.11.2006 14:25 Uhr von Keule89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ohhhh: sollen wir dann mal spekulieren wer auf der bank der nationalmannschaft sitzt???
jogi oder doch dirty-daum?

ne scherz....
aber denke mal über 2010 hinaus haben die poldimillionen net gereicht

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?