18.11.06 16:59 Uhr
 816
 

Berlin: Die Forderung eines Imams an Staat und Gesellschaft

Ferid Hayder, Imam in Berlin, äußerte sich zu der immer größer werdenden Respektlosigkeit gegenüber der Polizei. In seiner Gemeinde gäbe es noch so etwas wie Respekt. Polizei und Feuerwehr mit Respektlosigkeit zu begegnen, sei ein Armutszeugnis.

Er forderte den Staat und die Gesellschaft auf, in dieser Hinsicht "klare Grenzen" zu ziehen. Burhan Kesici von der islamischen Föderation meinte dazu, dass vor wenigen Jahren Respekt noch eine Selbstverständlichkeit war.

In den sogenannten Anarchie-Stadtteilen fehle es Jugendlichen an Bildung, sozialen Kontakten, auch gäbe es keine Perspektiven. Der Bezirk Mitte hat den höchsten Anteil (26,8 %) an Ausländern in Berlin.


WebReporter: Berliner_Pflanze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Staat, Forderung, Gesellschaft
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg, Bramfelder See: 23-Jährige von 5 Männern vergewaltigt
Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Köln: Mann klettert aus Protest auf Hohenzollernbrücke

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.11.2006 16:56 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sicher ein großes Problem, und in Zukunft wohl nicht nur in Berlin. Mobartige Menschenansammlungen mit dem Ziel, die Arbeit von Polizei und Feuerwehr zu behindern, dürfen nicht geduldet werden. Das wäre der Anfang der Anarchie.
Kommentar ansehen
18.11.2006 17:35 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Konstruktive Kritik von einem Imam?

Respekt. Endlich mal ein einflussreicher islamischer Geistlicher, der nicht nur Müll von sich gibt.
(Man vergleiche diese Aussage einmal mit dem Unfug, den kürzlich ein australischer Großmufti von sich gab).
Kommentar ansehen
18.11.2006 17:35 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja das stimmt: Es ist schlimm zu sehen, wie dreist einige Jugendliche und sogar Kinder zu der Polizei sind. Es gibt doch irgendwo ein Video im Netz, wo eine Plizistin total ausrastet weil ein Jugendlicher am rumpöbeln ist.

Schön, dass sich gerade ein Imam so kritisch dazu äußert. Das sollte auch ein Message an diejenigen sein, die Islam und Islamismus gleichsetzen.
Kommentar ansehen
18.11.2006 19:14 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Net schwäza, macha! wenn er so schlau ist, dann sollte er mal bei seinen jungen glaubensbrüdern aktiv werden.
Türkische Jugendbanden sind dort ganz normal.
Net schwäza, macha!

Grüße
Bibip
Kommentar ansehen
18.11.2006 21:47 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@intruder1400: hirnlos. mehr kann man dazu nicht sagen.

der mann hat recht. mehr kann man dazu auch nicht sagen.
Kommentar ansehen
19.11.2006 01:22 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was ist denn das für ein titel? sorry, aber wenn ich einen titel wählen müsste um die ganzen idioten hier anzulocken, wäre es genau der.
nicht so gelungen...

@intruder1400
den dummes gewäsch geht mir tierisch auf die nerven und anscheinend bin ich da nicht der einzige. kannst du deinen fremdenfeindlichen geistigen dünnschiss nicht einfach runterschlucken und die fresse halten?
Kommentar ansehen
19.11.2006 11:10 Uhr von bajtek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Imam in Berlin Ich denke, man sollte ich schnellstenst nach hause verfrachten. da kann er dann forderungen stellen!!!!

wer ist hier der gast und wer kann forderungen stellen??????
Kommentar ansehen
19.11.2006 11:51 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Intruder: Zitat: "Ab nach Mekka".

Aber sonst geht´s dir noch gut?

Da könnte ich ebenso gut fragen: Was hast du in diesem Streitpunkt oder anderen beigetragen, dass du es wagst, deine Meinung kunzutun?
Ab in den Knast, oder besser noch, ab ins Gas.

Ich kann nicht wissen, was du zu diesen Themen beigetragen hast?

Ebenso wenig wie du über die Aktivitäten irgend eines Imams informiert bist.
Kommentar ansehen
19.11.2006 13:11 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich: kann man als Ausländer um etwas bitten/ fordern. Und wenn jemand in diesem Fall nützliche Dinge anprangert ist es völlig legitim.
Kommentar ansehen
19.11.2006 13:21 Uhr von Luzifers Hammer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@intruder was auch immer: Dich haben sie doch wohl mit einer trockenen Brotkruste aus dem Urwald gelockt.
Kommentar ansehen
19.11.2006 19:49 Uhr von intruder1400
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na was denn: ich möchte nicht die Predigten in seiner Moschee hören.
Kommentar ansehen
19.11.2006 19:54 Uhr von intruder1400
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und weit: Zitat:
"Er forderte den Staat und die Gesellschaft auf, in dieser Hinsicht "klare Grenzen" zu ziehen".
Er sollte seinen Landsleuten das mal in der Moschee
predigen.Was meint er denn mit Gesellschaft?
Bestimmt das wir in Deutschland mehr Verständnis
haben sollen für das unnormale Verhalten.
Kommentar ansehen
19.11.2006 20:13 Uhr von meyerh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Respekt: Respekt ist eine Erziehungssache und in erster Line sind die Eltern und nicht die Regierung dafür verantwortlich.
Eltern haben ihren Kindern bei zu bringen vor wem und wieso man Respekt haben sollte.
Solange vielen Kindern beigebracht wird vor Menschen keine Achtung zu haben nur weil sie einen anderen Glauben haben oder nur weil sie eine Frau sind, sind die Worte dieses Imams leider nur halbherzig.

Allerdings ist es positiv zu bewerten das solche Gedancken von moslemischen Glaubenführern kommen, sofern sie wirklich ernst gemeint sind.
Kommentar ansehen
20.11.2006 00:04 Uhr von intruder1400
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erziehung: Heute zutage brauchst deine Kinder nur scharf anschaun
und stehst wegen Kindesmißhandlung mit einem Bein
im Knast.Dabei hätte es einigen gut getan mal ein paar
hinter die Ohren zukriegen.Dann hätten sie in der Schule
ein bischen besser aufgepaßt und könnten mehr als nur
ein wenig schreiben und lesen.Dann hätte einige auch
mehr aus dem Forderungen des Inman gelesen.Denn
die [...Rest waren Unterstellungen]
Kommentar ansehen
20.11.2006 09:34 Uhr von tutnix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bleifuss88: "Es gibt doch irgendwo ein Video im Netz, wo eine Plizistin total ausrastet weil ein Jugendlicher am rumpöbeln ist."

nimm das nicht ernst, das war aus einer comedysendung.
Kommentar ansehen
20.11.2006 12:35 Uhr von intruder1400
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tutnix: es gibt aber mehr Video von Linksautonomen die Steine
auf Polizisten schmeißen,oder wo unser Ex-Aussen-
minister mit Eisenstangen auf einen am Boden liegenden
Beamten einschlägt.Hast du bestimmt auch schon
gesehen.Lief schon oft genug im TV.Und auf den 1.Mai
Demos sind außer Linksautonomen fast nur noch aus-
ländische Jugendliche.Und viele Inmans predigen doch
nur noch hier,weil sie ihnen ihrem Heimatland wegen
ihrer menschenverachtender Predigten flüchten mußten.
Kommentar ansehen
20.11.2006 13:10 Uhr von intruder1400
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
shadow#: Ich kenn durch meine Tätigkeiten im Gastronomiebereich
mehr ausländische Geschäftsleute als du je kennen
lernen wirst.Heißt:nicht nur den Dealer oder Dönerladen
um der Ecke wo du deinen Döner schnorren kannst.
Also wie willst "du" mir Ausländerfeindlichkeit unterstellen.
Kommentar ansehen
20.11.2006 13:15 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
intruder1400: >Also wie willst "du" mir Ausländerfeindlichkeit unterstellen.<
ich weiß nicht, wie der freundliche shadow dem intruder das unterstellen kann, aber ich kann es

Ausländerfeind

Deine hundert fremdenfeindliche Kommentare belegen es.
Kommentar ansehen
20.11.2006 13:18 Uhr von tutnix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@intruder1400: ähm was willst du überhaupt? es geht um ein ganz bestimmtes video und das video ist aus einer comedysendung und damit nicht realität.
Kommentar ansehen
30.11.2006 14:06 Uhr von der isses
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"In den sogenannten Anarchie-Stadtteilen fehle es Jugendlichen an Bildung, sozialen Kontakten, auch gäbe es keine Perspektiven."

Und was für Leute leben in diesen "Anarchie-Stadtteilen"???

"Der Bezirk Mitte hat den höchsten Anteil (26,8 %) an Ausländern in Berlin."


Damit dürften wohl alle Fragen beantwortet sein. Einfache Lösung: Kriminelle Ausländer samt Familie sofort abschieben und lebenslanges Einreiseverbot in Deutschland (oder falls möglich ganze EU). Fertig. [...] Glaubt mir, da bekommt jeder Respekt!!!
Kommentar ansehen
30.11.2006 16:28 Uhr von scheune
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weiter denken: Also, da warnt ein Berliner Imam vor mangelnder Respektlosigkeit der Jugend:

Und was passiert? Man wundert sich, das so etwas von einem Imam kommt. Statt mal daran zu denken, wie weit es schon in unsrer Gesellschaft gekommen ist, das derartige Probleme auftreten.
Das ist eine ganz klare Aufforderung dazu, sich etwas mehr mit unseren Jugendproblemen und der zunehmenden Verarmung der Gesellschaft auseinander zu setzen. Niemand würde sich zusammenrotten, wenn es nicht eklatante Probleme mit Integration, Armut und Lebensperspektive gebe. Fast niemand geht just for fun auf die Strasse und darüber sollten wir mal nachdenken
Kommentar ansehen
30.11.2006 19:46 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
intruder: Es reicht endgültig. Das waren jetzt mehrere Aufrufe zur Gewalt, die dümmsten Unterstellungen gegen Muslime, die ich je gelesen habe und die dämlichsten rechtsextremen Stammtischparolen in einer selbst für ssn ungewöhnlichen Häufung. Merkst du eigentlich noch irgendwas?
Kommentar ansehen
30.11.2006 19:56 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der isses: Lesen-Verstehen-Antworten...

Ich weiß ja schon von vielen anderen Threads, dass du damit deine Probleme hast, insbesondere wenn das Thema Muslime, Ausländer oder Linke sind. Mit deinem letzten Beitrag hast du dich allerdings ein weiteres Mal selbst übertroffen. Mit den "Anarchie-Stadtteilen", die der traditionell etwas rechtspopulistische Kurier hier propagiert, sind Neukölln und Kreuzberg gemeint, ganz bestimmt nicht der teure Avantgarde-Bezirk Mitte.

Wer aus solchen fehlerhaften Aussagen dann auch noch blind xenophobe Hasstiraden "schlussfolgert", ist wirklich nicht mehr ernst zu nehmen.
Kommentar ansehen
01.12.2006 12:05 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, der isses: [...] Nur rechtsradikalen Müll geantwortet. Das wirst du allerdings eh nicht begreifen, denn für dich ist es ja ohnehin selbstverständlich Kriminalität mit Nationalität zu verbinden, Sippenhaft findest du anscheinend auch total normal (gab´s zu letzt im 3. Reich, was erklärt warum du dafür bist), ebenso wie völlig unverhältnismäßige, völkerrechtswidrige Bestrafung, nur weil´s hier um Migranten geht und nicht um arische doitsche Kameraden von dir. Oder würdest du einen deutschen Hooligan lebenslänglich abschieben? Du bist gegen Multi-Kulti, aber du verlangst, dass alle europäischen Länder die gleichen Gesetze haben und sie gleichermaßen anwenden? Das beweist einfach nur, dass du noch nicht mal selber die braunen Parolen verstanden hast, die du hier dauernd rausposaunst.
[was soll das?]
Kommentar ansehen
01.12.2006 12:28 Uhr von Pattern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fehlt nur: dass sich der Imam auch dafür einsetzt. Es fehle den "Jugendlichen an Bildung, sozialen Kontakten, auch gäbe es keine Perspektiven".
Ich könnte mir vorstellen, dass der Einfluss innerhalb der mslimischen Gemeinde auf die Kids größer ist als Medienberichte und trockenens, politisches Gerede darüber was alles ursächlich für den "Verfall" ist. Nur ohne deren Unterstützung wird man sicherlich nicht viel erreichen.

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg, Bramfelder See: 23-Jährige von 5 Männern vergewaltigt
Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?