18.11.06 11:51 Uhr
 210
 

San Francisco: Seelöwe fiel in einer Woche 14 Schwimmer an

Wie der "San Francisco Chronicle" berichtet, kam es in dieser Woche zu 14 Übergriffen eines Seelöwen auf Schwimmer in der vor San Francisco liegenden Bucht Aquatic Park.

Der Seelöwe biss insgesamt 14 Schwimmer, während er zehn weitere Schwimmer aus dem Wasser verjagte. Ein Opfer berichtet, dass es sechsmal von dem Tier gebissen wurde.

Experten vermuten nun, dass das Tier entweder einen zu stark ausgeprägten Beschützerinstinkt habe oder, dass es durch den Verzehr von giftigen Algen Gehirnschäden erlitten habe.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Woche, 14, San Francisco
Quelle: wcm.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

San Francisco: Museum lässt Rattenplage in Café auf begeisterte Gäste los
USA: Stromausfall legt San Francisco teilweise lahm
San Francisco: Christen verklagen Stadt wegen öffentlichem Pissoir in Park

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.11.2006 11:55 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das war bestimmt nur: Balzverhalten. ;-))

Wenn ich mir einige Menschen so angugge,haben die doch gravierende Ähnlichkeit mit Seelöwen... ;-)))

Mfg jp
Kommentar ansehen
18.11.2006 14:45 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Tier spinnt wohl! Nimmt den Menschen einfach ihren natürlichen Lebensraum weg!

(Ironie Ende)
Kommentar ansehen
18.11.2006 16:17 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gehirnschäden: Jaja. 6 mal gebissen. Das Tier hat ganz bestimmt giftige Algen gefressen und einen Hirnschaden.
Die spinnen die amis.
Das Tier hat einfach sein Revier verteidigt.
Kommentar ansehen
19.11.2006 13:26 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: machte vor einige Jahren Urlaub in SF. Dort erklärte mir der Reiseführer das die Seelöwen mehr Rechte haben als die Menschen. Wenn sich ein oder mehrere Tiere auf dein Boot oder Auto legen darfst du sie nicht verscheuchen geschweige denn runterschubsen. Sonst wird man verhaftet. Das ist kein Scherz. Rechtlich gesehen kann das Tier soviele Menschen angreifen wie es will.
Kommentar ansehen
19.11.2006 13:38 Uhr von Skalli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Problemlöwe: In Bayern hätte man da eine einfache Lösung :-)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

San Francisco: Museum lässt Rattenplage in Café auf begeisterte Gäste los
USA: Stromausfall legt San Francisco teilweise lahm
San Francisco: Christen verklagen Stadt wegen öffentlichem Pissoir in Park


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?