18.11.06 13:15 Uhr
 268
 

Kenia: Dammmauer könnte brechen

Aufgrund starker jahreszeitlicher Regenfälle ist ein Stausee so sehr angestiegen, das die Kraft des Wassers die Staumauer zum Einsturz bringen könnte. Zwischen 1,5 und 1,8 Millionen Menschen mussten die Region aufgrund der Regenfälle verlassen.

Nach einer großen Dürre sind Felder und Erde so trocken, dass sie kein Wasser mehr aufnehmen können. Tausende Menschen wären betroffen, wenn man die Dammmauer für kurze Zeit öffnen würde, damit ein Abfluss entsteht, betonte eine UN-Offizielle.

Auswirkungen eines Dammbruches wären Moskitos, die Cholera und Malaria mitsich bringen würden, und Straßen würden abgeschnitten. Außerdem wären Dörfer nicht mehr zu erreichen und es würden Krankheiten durch verseuchtes Wasser ausbrechen.


WebReporter: marcschulz999
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kenia
Quelle: news.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Doppelmord-Prozess von Herne: Polizist beschreibt Angeklagten als gefühlskalt
Berliner Gericht stuft Mietpreisbremse als illegal ein
Sowjet-Offizier Stanislaw Petrow: "Mann, der die Welt rettete" ist tot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundespräsident verurteilt aggressive Proteste im Wahlkampf scharf
Doppelmord-Prozess von Herne: Polizist beschreibt Angeklagten als gefühlskalt
UN-Generaldebatte: Erdogan verlangt mehr Geld für syrische Flüchtlinge in Türkei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?