17.11.06 21:45 Uhr
 382
 

Fußball: FC Bayern machte 204,7 Millionen Euro Umsatz im Geschäftsjahr 2005/2006

München: Einen Umsatzrekord hat der FC Bayern im Geschäftsjahr 2005/2006 erwirtschaftet. Das wurde auf der Jahreshauptversammlung bekannt gemacht. Erstmals hat ein Bundeligaverein über 200 Millionen Euro Umsatz gemacht.

4,8 Millionen Euro Gewinn machten die Münchener in dem Rekordjahr. Ein Jahr zuvor waren es noch 6,6 Millionen Euro Gewinn. Der FC Bayern hat eine Bankliquidität von 94,8 Millionen Euro.

Erstmals wird der Franz-Beckenbauer-Cup im August 2007 zwischen Bayern München und Barcelona ausgespielt.


WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Euro, Bayern, Million, FC Bayern München, Bayer, Umsatz, 7, Geschäft, Geschäftsjahr
Quelle: www.weltfussball.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern München gewinnt 3:0 in CL-Spiel gegen Celtic Glasgow
Fußball: Heynckes soll Trainer des FC Bayern München werden
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.11.2006 21:39 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Über 90 Millionen Euro könnten die Bayern also sofort ausgeben. Da wundert es mich nicht mehr, das man nächste Saison groß einkaufen will.
Kommentar ansehen
18.11.2006 08:01 Uhr von zee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ autor: anscheinend hast du keine ahnung worüber du schreibst!

der fc bayern hat seit jahren eine enorme liquidität.es gibt nur zwei profi-vereine die seit jahren und auch zum jetzigen zeitpunkt liquide sind. das sind zum einem der fc bayern und sc freiburg!
demnach wird der fc bayern auf garkeinen fall auf große einkaufstour gehen, besonders jetzt nicht nach dem sich der fcb wieder für die einführung des salary cups stark gemacht hat!

zur zeit ist luca toni als einzigster neueinkauf für die 2. transferperiode im gespräch, was meines erachtens ein absoluter fehler ist, da der fcb nunmal ein enormes defizit im mittelfeld hat und nicht im sturm!

mfg
Kommentar ansehen
18.11.2006 13:21 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man kann über die Bayern denken wie man will aber es gibt einfach vom keinen Verein in Deutschland - und auch in Europa wohl kaum - der wirtschaftlich so gut dasteht. Und das obwohl ein neues und vor allem teures Hightech-Stadion hingestellt wurde, internationale Erfolge zuletzt ausblieben und in der Bundesliga im Vergleich zu anderen europäischen Profiligen wenig Geld durch TV-Übertragungsrechte rein kommt.
Hut ab vor der Bayernführung! Hoeneß, Rummenigge & Co machen einen Spitzenjob!
Kommentar ansehen
18.11.2006 15:53 Uhr von Big-Sid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aahh, sorry,: wollte garnic hso schlecht bewerten. HAb mich verklickt
Kommentar ansehen
18.11.2006 20:39 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn man da die zahlen vergleicht.....bayern plus....und chelsea das dritte jahr minus....diesmal waren es pound 237 millionen....da koennen die bayern sich wirklich was drauf einbilden....gute arbeit.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern München gewinnt 3:0 in CL-Spiel gegen Celtic Glasgow
Fußball: Heynckes soll Trainer des FC Bayern München werden
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?