17.11.06 16:35 Uhr
 338
 

Nissan: Neue Luxusmodelle für chinesischen Automarkt ab 2007

Der japanische Automobilhersteller Nissan will nach Zeitungsberichten auf dem chinesischen Automarkt expandieren. Am Donnerstag stellte die Konzernführung ihre Planungen für die Markteinführung neuer Luxus-Modelle vor.

In einem ersten Schritt sollen zunächst eine Limousine und ein Geländewagen angeboten werden. Ab 2008 soll die Modellpalette insgesamt auf bis zu fünf Modelle ausgebaut werden, hieß es dazu weiter.

Als Termin für den Verkaufsstart der neuen Modellreihe "Infiniti" ist der Sommer 2007 anvisiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Auto
Schlagworte: China, Luxus, Nissan
Quelle: www.autohaus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADFC-Umfrage: München ist keine beliebte Stadt bei Fahrradfahrern
Dachau: Tanken für 11,9 Cent pro Liter
EU-Kommission gibt formelle Zustimmung für Pkw-Maut

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.11.2006 16:33 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sage nur China, China, China: Jetzt will auch Nissan den Anschluss nicht verpassen. Zwar können sich die wenigsten Chinesen diese Luxus-Autos leisten. Aber angesichts einer Bevölkerung von 1,3 Milliarden Menschen sind ein Prozent schon 13 Millionen potenzielle Käufer. Und die wollen auf Luxus nicht verzichten. Mal schauen, ob es ihnen gelingt, den anderen Luxusmarken eine Scheibe ihres Kuchens abzuschneiden.
Kommentar ansehen
17.11.2006 17:25 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Modellreihe? Das trifft es nicht ganz... Infiniti ist vor allem in den USA die Nobeltochter von Nissan - damit eine Marke (so steht es auch in der Quelle), keine Modellreihe.
Kommentar ansehen
17.11.2006 18:34 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
china ist die zukunft und da wird sich in den naechsten jahren noch mehr machen....in london wird an wirtschaftsschule auch ein sprachkurs angeboten...chinesisch
Kommentar ansehen
18.11.2006 21:28 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@weimargg: hast du schon recht. es gibt schon sehr viele dumme menschen, die schuhe des materialwerts 5 euro für 120 euro kaufen. aber solange es so dumme menschen gibt, gibt es konzerne, die das ausnutzen.
Kommentar ansehen
19.11.2006 22:33 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
als ob die Chinesen japanische Autos kaufen würden - das wird doch nix!
Kommentar ansehen
22.11.2006 11:11 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin doch mal gespannt: wie lange das noch gut geht und sich die Chinesen die Plagiatierung von so vielen Produkten noch erlauben (können) ...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Plisting: Flitzer lässt Glied blitzen und kolbt sich einen ab
Hanf: Mann verliert Kontrolle und baut Unfall
Achim: Junger Mann fuhr unter Drogeneinfluss


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?