17.11.06 11:56 Uhr
 268
 

Gesetzliche Krankenkassen wollen ihre IT-Aktivitäten bündeln

Mehrere Dachverbände der gesetzlichen Krankenkassen haben eine Vereinbarung unterzeichnet, zukünftig ihre IT-nahen Dienstleistungen in einer gemeinsamen Holdinggesellschaft zusammen zu legen. Die Gründung soll im kommenden Jahr erfolgen.

Rund 220 Krankenkassen, die zusammen einen Marktanteil von 40 Prozent haben, sollen als Kunden von den neuen effizienteren IT-Lösungen profitieren. Die bisherigen Rechenzentren der einzelnen Kassen sollen in der neuen Holding aufgehen.

Zu den Unterzeichnern gehören unter anderem der BKK Bundesverband, die DAK sowie der IKK-Bundesverband. Die neue Holding wird mit rund 1.000 Mitarbeitern voraussichtlich einen Umsatz in Höhe von 200 Millionen Euro erzielen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krank, Gesetz, Krankenkasse, IT, Aktivität
Quelle: www.business-on.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diese 5 Tipps helfen dir sofort beim Einschlafen
Studie: Nur zwei Stunden Sport pro Woche sorgen für zehn Jahre Verjüngung
Transfusionen: Blut von Männern führt zu weit weniger Komplikationen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.11.2006 11:45 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin aus leidvoller eigener Erfahrung kein Freund der GKV, aber dieser Schritt erschien überfällig. Ob damit auch die Effizienz und vor allem Kundenfreundlichkeit für die 26 Millionen Versicherten der beteiligten Krankenkassen erhöht wird, bleibt abzuwarten. Gut ist jedoch, dass auch die Krankenkassen versuchen, das Gestrüpp ihrer vielfältigen Aktivitäten ein wenig zu lichten.
Kommentar ansehen
18.11.2006 21:36 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich denke nicht: dass das etwas an effizienz oder kundenfreundlichkeit ändert. kundenfreundlichkeit erreiche ich durch gute, persönliche erreichbarkeit. nicht durch e-mail-kontakt.
Kommentar ansehen
19.11.2006 22:25 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ich bin bei der DAK und kann mich nicht beschweren......... die Mitarbeiter sind immer freundlich, jederzeit erreichbar, und helfen mir immer schnell weiter:-)
Kommentar ansehen
20.11.2006 11:08 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Idee ist sicherlich nicht schlecht. Wie so oft - es scheitert dann lediglich an der Umsetzung...

Wie bei vielen IT-Projekten wird es am Anfang große Probleme geben.
Kommentar ansehen
20.11.2006 13:28 Uhr von nabach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die Idee konsequent umgesetzt wird, kann da was gutes heraus kommen!
Die IT Welten in den Krankenkassen sind so optimierbarer und der Datentransfer leichter, da nicht zu viele unterschiedliche Systeme bedient werden müssen.
Bleibt ab zu warten, was daraus wird...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?