17.11.06 09:39 Uhr
 6.759
 

Für Gamer und Programmierer: Die Quad-Core-Prozessoren sind da

Am Dienstag stellte Intel die ersten Quad-Core-Prozessoren vor. Sie sollen im Vergleich zu Computern mit nur einer Recheneinheit oder Dual-Core-Prozessoren erheblich schneller sein.

Die CPUs, die in der "Xeon 5300"- und der "Core 2 Extreme"-Serie eingebaut wurden, sind vor allem für User gedacht, die leistungsfähige Rechner benötigen. Als Beispiel werden "Hardcore-Gamer" und Programmierer angeführt.

Der "Core 2 Extreme"-Chip ist nach Angaben von Intel bis zu 80 Prozent schneller als ältere CPUs. Die vier Server-Prozessoren der "Xeon"-Boards sollen die Rechengeschwindigkeit vervierfachen, dabei aber nicht mehr Strom benötigen als frühere Modelle.


WebReporter: DonDan
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Prozess, Programm, Prozessor, Gamer, Programmierer, Core
Quelle: www.physorg.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Facebook-Manager: "Meine Kinder dürfen den Scheiß nicht nutzen"
Tinder sperrt angeblich Accounts von Transgender-Usern
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.11.2006 12:31 Uhr von yes-well
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Soviel Rechenleistung bringt nur was wenn man die neuste Graka drin hat. Auch minimum 2 GB Ram sind dann Pflicht.

Und wehe man baut sich dann noch ne Platte ein die nur mit 7500 U/Min laufen. Also eine schnelle Raid mit 10.000 U/Min muß auch dabei sein.

Ansonsten nütz es keinem etwas soviel Rechenleistung zu haben, weil die CPU kann die Daten nur so schnell verarbeiten wie sie diese bekommt.

Naja wer locker 3-4000€ für nen PC ausgeben kann der wird sich natürlich über diese Rechenleistung freuen.
Kommentar ansehen
17.11.2006 12:50 Uhr von fanatiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja bei all dem Hype: Es gibt auch bei MulticoreSystemen technologische bzw. physikalische/mathematische Grenzen.
Nicht jeder Algorythmus ist dafür geeignet in verschiedene Threads aufgesplittet zu werden um die verfügbare Rechenleistung zu nutzen.
Für Gamer ist es schon das richtige, aber gleich von einer vervierfachung der Leistung zu sprechen ist wohl etwas übertrieben, das gilt nur Anwendungen die extremes Multithreading betreiben (können) und dass trifft längst nicht auf alle zu.
Einfach ausgedrückt: lasse ich beispielsweise eine simple Variable im Speicher hochzählen, kann dies nur ein(!) ProzessorKern tun. Da vervierfacht sich gar nix.
Ganz davon abgesehen steigt auch immer die benötigte Rechenleistung um die Kerne zu verwalten.
Ist bei 4 Kernen nat. noch kaum zu bemerken, aber ich denke mal bei 8/16/32 usw. wird es dann schon immer kritischer!
Ein wenig Augenwischerei und HypePushing wird hier schon betrieben.
Kommentar ansehen
17.11.2006 12:57 Uhr von fanatiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nichtsdestotrotz freue ich mich natürlich über den technischen Sprung, immerhin sieht man ja auch das beispielsweise die Leistungsaufnahme des 4KernCPUs nicht zugenommen hat, löblich löblich...
Und für Spiele/Renderprogs usw. ist es wie gesagt auch vom immensen Vorteil!
Freue mich schon wenn mein Cinema 4D in 4-6facher Geschwindigkeit gegenüber meinem alten SingleCore rendert und ich nicht mehr 2 Stunden auf ein Ergebnis warten muss.
Kommentar ansehen
17.11.2006 13:25 Uhr von mww
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
für 99% der bisherigen Spiele überflüssig: Bisherige Spiele laufen auf einer Dual Core nicht schneller als auf einer Single Core CPU. Wie auch, Echtzeit-Renderingprozesse lassen sich nur schwer parallelisieren.
Warum sollte ein Gamer dann einen Quad Core Prozessor brauchen?

Marketinggewäsch.
Kommentar ansehen
17.11.2006 13:41 Uhr von fanatiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mww: Naja, es gibt schon Dinge die ein QuadCore in Spielen besser/flüssiger behandelt als ein SingleCore.
Denke nur mal an die aufwendigen Methoden zur Berechnung von sehr guten GameKIs, die realistische Darstellung der Wellen auf Wasser (so dass sie auch noch aus der Entfernung wie Wellen aussehen und nicht wie ein einfacher, sich wiederholender Algorythmus), eine glaubhafte Physikengine, realistische Partikelbewegungen, das ansteuern und abspielen von hochwertigen Sounds die parallel erklingen usw.
Es wird nicht alles von der Grafikkarte gemanagt.
Sicher hast Du recht wenn Du sagst 99% der bisherigen Spiele, aber in naher Zukunft werden auch diese Dinge wieder mehr Aufmerksamkeit in Spielen erhalten und da wird ein lahmer singlecore bzw. DualCore etwas abstinken... :o)
Kommentar ansehen
17.11.2006 13:44 Uhr von fanatiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
P.S. apropo Grafikkarte: Bin mal gespannt wann man endlich auf die Idee kommt, erste Grafikkarten mit Multicore auszustatten...
Kommentar ansehen
17.11.2006 14:06 Uhr von evilboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
fanatiker: SLI ist ja schon ein Schritt in die Richtung.

Windows z.B. ist selbst ein Betriebssystem, das Multithreading seit 95/NT sehr stark betreibt.
Na also! :-)
Kommentar ansehen
17.11.2006 14:17 Uhr von tuetensuppe89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ fanatiker: es gibt schon ne Graka mit 2 Kernen....

guckst du hier : http://www.3dchip.de/... auf platz eins. Da steht "Duals Core" drunter... als mit zwei Kernen


zu news: zukunft, wir kommen (auch wenn das jertzt noch kaum einer brauch)
Kommentar ansehen
17.11.2006 15:08 Uhr von peld
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tuetensuppe89: Die 7950GX2 sind einfach zwei 7900GTs zusammengepappt, mehr nicht. Such einfach mal bei Google Bilder, da siehste es selbst.
Und beachte dass Dual-GPU/CPU nicht gleich Dual-Core ist...
Kommentar ansehen
17.11.2006 16:24 Uhr von Dayta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
woher du das alles weißt @ yes-well: ich hab ne graka mit einem x11 chip und das wird auch bei der neuen cpu mit board nicht anders sein soweit ich mich "erinnere" hat sie 64 mb ram vielleicht auch 128 glaub aber nich da ich die karte nun ziemlich g enau 3 jahre habe
neue festplatten brauch ich auch nich . wie schnell muss die schon sein die muss in der lage sein ca 1 MB pro sekunde abzulegen.. kann ich sagen klappt prima.
jetzt zu dem was ich mache und wofür ich den cpu speed brauche und so eine überdimensionale (für gamer sicher sinnvolle) aber für mich nicht notwendige geschwindigkeit

ich arbeite mit 3d programmen und entwerfe modelle und designe level für diverse spiele neben bei ein wenig non professionelle programierung compile prozesse von programmen so wie von bsp trees kann ekelig sein. beispiel aus alten tagen wo ich die zahlen noch im kopf hab. ein quake 3 level auf amd 2600 mhz dauerte ca 2 wochen. (und an die level bauer ja man kanns in 2 stunden durch jagen .. und lässt dabei eine menge features weg .. )

also kurz um .. so laute festplatten als stromfresse sind nicht notwendig. eben so wenig eine über grafik karte. die menscheit wird schon wissen was sie damit anfängt :)
Kommentar ansehen
17.11.2006 16:51 Uhr von weigibabe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
soso und was bringts ?? da ein quadcore vom betriebssystem behandelt wird wie 4 einzelne cpu´s bringt das für die meisten eh nix weil windoof 98 nur mit einer cpu kann, nt4, 2000 und xp mit maximal 2 cpu´s... also bleibt dabei eigentlich nur linux oder eins der beliebten und für gamer eigentlich eher weniger brauchbaren serversysteme... und das diese cpu´s wohl auch am ehesten dafür vorgesehen sind dürfte jemandem mit halbwegs ahnung schon bei der bezeichnung "Xeon 5300" einleuchten, die xeons sind primär für den servereinsatz gedacht, und da machen quadcores dann auch wenigstens sinn......
Kommentar ansehen
17.11.2006 18:07 Uhr von my_mystery
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... wir lehnen uns entspannt zurück und warten auf den Octcore 4 Perverse ...

... 8 knusprige Kerne á 4 GHz ...

... hält an kalten Tagen auch den zugigsten Schuppen warm ...

(c:

Kommentar ansehen
17.11.2006 18:54 Uhr von cyberstream
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@weigigabe: Du kennst aber schon den Unterschied zwischen einer(!!!) 2-Kern CPU und den Betrieb eines Boards mit 2 CPU Sockeln?
Kommentar ansehen
17.11.2006 20:46 Uhr von v-n
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aufklärung über den hardwaretechnischen Müll: Mal ein kleiner Vergleich für all die Octettkern-Schreier: Ihr habt 4 Porsche in der Einfahrt stehen, 4 Fahrer, aber die Einfahrt ist nur so breit, dass nur ein Auto durch passt.
Wie schnell sind die Autos aus der Einfahrt draussen im Vergleich zu nur einem Fahrer für 4 Porsche:
a) 4-mal so schnell
b) genau so schnell wie 4mal mit nur einem Fahrer

Richtig ist keine der beiden Antworten, die Wahrheit liegt zu 80% bei b) und zu 20% bei a)

Das einzige was man sich spart ist das Umsteigen, weil die 4 Fahrer alle gleichzeitig einsteigen können und dann sofort ohne Unterbrechungnacheinander raus fahren können.

Genau so ist es auch mit Quad-Core!
Man hat zwar 4 CPUs, aber nur einen gemeinsamen Bus. Ergo: belegt CPU-Kern1 den Bus müssen die anderen warten !

Multi-Core/Multi-Prozessoring bringt nur etwas, wenn die Software 100%tig darauf zugeschnitten ist und einen kurzen, aber langwierigen Algorithmus ausführt, der in den Cache einer CPU passt. Dann sind die Busse frei und die anderen CPUs können Daten laden.

Die Leistung der Grafikkarte ist hierfür vollkommen egal! Oder meint ihr in irgendeinem Quad-Opteron Server auf dieser Welt sitzt eine mit Turbolüfter gekühlte Mega-Gamer Graka die jeden Moment zu überhitzen droht?

Entscheidend für die Leistung sind auch nicht die Festplatten! Es gibt Algorithmen, die sind nur wenige Byte groß und brauchen Stunden um berechnet zu werden! Wozu da also eine 15K-SCSI-Platte im RAID laufen lassen? Der Arbeitsspeicher muss schnell und groß sein, der first und 2nd Level Cache noch umso größer. Hinzu kommen ordentliche Cache-Algorithmen um Cache-Dismisses zu minimieren..
Kommentar ansehen
17.11.2006 21:26 Uhr von Aries.Quitex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Intel Tja.
Andere Prozessorhersteller stellen multicores seit
jahren her... die x86 Welt hängt halt immer Jahre
hinterher - aber solange die mehrzahl der User
glaubt das Computer = Windows, solange werden wir
warten müssen, bis halt auch der Branchenriese mit
der allgemeinen Entwicklung aufschliest.
Kommentar ansehen
18.11.2006 08:19 Uhr von ShortNews-Kritiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DU HAST VOLL UND GANZ RECHT !
Sehr gut geschrieben dein Kommentar !

Wenn ich nicht so arm wär, würd ich dir
5Eur zustecken dafür ;-)

Wie auch immer Jungs und Mädels, shit egal
ob nun 2 oder 4 Eier, die Henne legt eins zur Zeit.
Kommentar ansehen
18.11.2006 12:08 Uhr von B-Style
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Multi-Core Zukunft: Wie ich in einer Zeitschrift mal gelesen habe wollen die im Jahre 2011, 80 Kerne in einem Prozessor verwenden.
Dann müssen die die Einfahrt aber ganz schön vergrößern (-;
Ich muss v-n aber recht geben, weil es sich noch nicht lohnt so einen 4-Kern zuzulegen. Erst wenn die ganzen Software darauf abgestimmt werden, dann gehen die bestimmt ab wie Schmitz-Katze.
Kommentar ansehen
18.11.2006 12:09 Uhr von peld
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*meinen Senf dazu geb*: @weigibabe
XP kann mit mehr als zwei Kernen umgehen und wer ein acht Jahre altes Windows 98 benutzt ist eh selber schuld ;)
Außerdem - ich sage es nicht gerne und ich freue mich auch nicht darauf - kommt bald Vista raus. Und die gesamte Gaming-Welt wird auf Vista umsteigen (müssen), da neue Technologien wie DX10 nur auf Vista laufen werden.
Bedanken wir uns bei Microsoft.

@my_mytery:
Ich weiß, dass dein Beitrag eher ironisch gemeint war, trotzdem möchte ich dazu noch was sagen:
Ein Core 2 Quad (4 Kerne)) verbrät nicht mehr Strom wie ein Pentium D (2 Kerne) oder ein FX-62, da er wesentlich effizienter arbeitet. Künftige CPU-Generationen werden wahrscheinlich noch weitaus effizienter arbeiten und somit auch mit noch mehr Kernen nicht (viel) mehr Strom brauchen. Vielleichtja sogar noch weniger :)

@v-n:
Quad-Core bringt auch heute schon etwas. Die meisten guten guten Programme für Video-, Bildbearbeitung und 3D-Rendering beherrschen schon lange MultiCore und profitieren davon sehr stark. Bei Spielen stimmt das, die sind größtenteils noch nicht einmal auf DualCore optimiert.
Aber wenn keiner einen QuadCore herstellt, wird auch kein Spielehersteller jemals für MultiCore entwickeln. Irgendjemand muss ja mal den ersten Schritt machen...

Bei der Sache mit dem Bus hast du teilweise Recht. Allerdings musst du auch noch bedenken, dass sich jeweils zwei Cores einen Cache teilen und somit Daten intern hin- und herschieben können.

Bei AMDs zukünftigen QuadCores (bestehend aus einem Die) wird das noch elegnater gelöst werden, diese sind nämlich echte QuadCores (der Core 2 Quad besteht aus zwei Dice) mit einem gemeinsamen Cache. Zudem hat AMD ein viel besseres System für die Anbindung der CPU - HyperTransport. Darauf möchte ich jetzt allerdings nicht eingehen.

@Aries.Quitex:
Hat aber jetzt weniger was mit Intel zu tun...


Übrigens lohnt es sich auch, das hier mal zu lesen:
http://hardware.thgweb.de/...

Danke für die Aufmerksamkeit.
Kommentar ansehen
18.11.2006 16:10 Uhr von Aries.Quitex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@peld: Naja - Intel und AMD halt - denn beide haben erst vor
ein paar jahren überhaupt angefangen enrsthaft mit
multicore-die´s zu experimentieren - ich bin mal
gespannt ob die Intel oder AMD multicores and die
effektivität von Hitachis RS-Prozessoren rankommen,
oder an die zuverlässigkeit von Sun´s SPARC´s.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zweitwichtigster Importpartner: Thailand stoppt gesamten Handel mit Nordkorea
Gewerkschaft Cockpit ruft Ryanair-Piloten zu Streik auf
Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?