17.11.06 12:04 Uhr
 779
 

Neuer Roboter kann sich selbst helfen

Wissenschaflter haben einen Roboter entwickelt, der in der Lage ist, sich in problematischen Situationen selbstständig zu helfen. Verliert er ein Bein, analysiert er die Beschädigung und entwirft eigene Modelle zu alternativen Bewegungsabläufen.

Diese werden durch willkürliche Bewegungen der vierbeinigen Maschine erstellt, das Ergebnis wieder analysiert, bis die vorteilhafteste Lösung zur weiteren Fortbewegung ermittelt ist. So kann das fehlende Bein schließlich kompensiert werden.

Es ist ein Durchbruch in der Robotik, da die Verwirklichung der Fähigkeit von Maschinen, zur Kompensation von unvorhergesehenen Veränderungen in der Mechanik, bisher schwierig war. Der Roboter wurde an der Cornell-Universität in Ithaca gebaut.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mr.science
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Neuer, Roboter
Quelle: sciencenow.sciencemag.org

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher empfangen von nahem Stern merkwürdige Signale
Forscher analysieren Turiner Grabtuch: Mensch darauf erlitt massive Gewalt
Studie: Kinderkriegen schädigt das Klima am meisten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.11.2006 13:00 Uhr von beXzecher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und: das ist nur das was wir wissen dürfen...
Kommentar ansehen
17.11.2006 14:34 Uhr von lostscout
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Ding: mit diesem kombiniert...
http://shortnews.stern.de/...
... und es geht los!
Kommentar ansehen
17.11.2006 15:02 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
selbststaendige Entscheidungen? nicht wirklich Es ist nach wie vor der Programmierer, der die Schritte vorgibt bzw. Zufall einbaut, und es ist nach wie vor der Programmierer, der dem Roboter vorgibt, wie er sich aufgrund welcher Ergebnisse zu entscheiden hat.
Kommentar ansehen
19.11.2006 03:27 Uhr von JayAge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
künstliche intelligenz? nein danke!
der mensch sollte weiterhin über die machine herschen.
sollte eine maschine mal "überleben" wollen und alles dafür tun, könnten so einige sci-fi-geschichten wahr werden.
das ist viel zu gefährlich
Kommentar ansehen
19.11.2006 11:51 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
arnold laesst gruessen.....hoffe mal nicht das die maschinen zuviel lernen und uns regieren wollen weil wir zu bloed sind.
Kommentar ansehen
27.11.2006 13:10 Uhr von angie3333
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*gähhhnnn alter Kaffee: nichts Neues

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa
Indien: Mann spielt Gitarre während Hirn-OP
Masturbieren in Zelle könnte O.J. Simpson frühzeitige Haftentlassung kosten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?