16.11.06 21:19 Uhr
 1.383
 

Bierkonsum in Deutschland in 2005 rückläufig

Die Deutschen konsumieren immer weniger Bier. Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden heute bekannt gab, verzehrt der Deutsche pro Kopf und Jahr nur noch 129 Liter Bier und Biermischungen.

Das bedeutet, dass jeder Deutsche ab dem Alter von 15 Jahren statistisch betrachtet pro Tag eine kleine Flasche Bier (0,35 Liter) trinkt. Der Gesamtabsatz der deutschen Brauindustrie belief sich im vergangenen Jahr auf 91,4 Millionen Hektoliter.

Für das laufende Jahr erwarten die Statistiker einen regelrechten Einbruch beim Bierkonsum. Sie rechnen mit einem Durchschnittsverbrauch von nur noch 115 Litern pro Kopf und Jahr.


WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Deutschland, Deutsch
Quelle: www.abendblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Rauchen macht unattraktiv
Erstmals überlebt Baby, das mit Herzen außerhalb der Brust geboren wird
4-D-Aufnahme zeigt verzweifelte Reaktion in Bauch von rauchender Schwangeren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.11.2006 21:08 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Trotz Fußball-WM kein neues Rekordjahr für die deutschen Bierbrauer. Diesmal war es der nasskalte August schuld, der den Bierproduzenten die gute Stimmung verhagelt hat. Aber die Bierbrauer sehen sich auch verschärftem Druck der Brüsseler EU-Politik ausgesetzt. Dabei hat der Genuss von Bier in Maßen gesundheitlich noch niemandem geschadet – ganz im Gegenteil.
Kommentar ansehen
16.11.2006 21:50 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm: sind wohl auf härteres umgestiegen...

@ Ralph_Kruppa
Bier an sich ist nicht schädlich,nur der Alkohol darin. ;-)

Mfg jp
Kommentar ansehen
16.11.2006 22:12 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@leslie: danke für Deinen Hinweis.
wollte damit nur zum Ausdruck bringen, dass "40 Bierchen" nicht wirklich gesundheitsförderlich sind (wir kennen den "dicken Kopp" am nächsten Tag, oder?).

Aber Du hast Recht, wenn etwas am Bier schädlich ist, dann der darin enthaltene Alkohol

Ich sach dann mal "Prost" !
;-))
Kommentar ansehen
16.11.2006 23:08 Uhr von Hostal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unverständliche überschrift: wie ich finde.. wir haben doch das jahr 2006 oder ?
und das 2x "in" auch doof, naja zur news nächstes jahr wieder nen bierchen mehr *prost* ;)
Kommentar ansehen
16.11.2006 23:49 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich denke das auch die ganzen neumodischen Softalcopops damit zu tun haben, dass weniger bier getrunken wurde.
Kommentar ansehen
16.11.2006 23:53 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: Zitat:
(wir kennen den "dicken Kopp" am nächsten Tag, oder?).

Nee diese Erfahrung ist mir bisher erspart geblieben. ;-)))
Soll wehtun***

Mfg jp
Kommentar ansehen
16.11.2006 23:54 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Andere Gründe? Reden da vielleicht welche am wirklichen Problem vorbei? Vielleicht können "wir" uns das Feierabendbier nicht mehr leisten? Aber den Grund dafür kann ich mir eigentlich beim besten Willen nicht denken! Oder sind wir mittlerweile soweit das wir uns den "Frust" nicht mehr von der Seele saufen, haben aufgegeben, dass kann natürlich auch der Grund sein.

Anmerkung.
Bitte sauft was das Zeug (der Körper) herhält !!!
Bitte sauft was das Zeug (der Körper) herhält !!!
Bitte sauft was das Zeug (der Körper) herhält !!!

Obwohl, auch wenn er (der Körper) kaputt geht, auch das schafft und erhält Arbeitsplätze.

Damit die Arbeitsplätze gesichert sind und bleiben! :-)

Macht was, macht was, macht was.

PS. Gut das wir die WM hatten.
Kommentar ansehen
17.11.2006 00:01 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vergessen: Eigentlich ist doch klarr das der Konsum zurückgeht.

Ja bei Preisen wo das Glas Bier (0,2 Liter) 2,50 Mark kostet, vier Bier 10 Mark und mehr, da ist das doch klarr, das es zurückgegangen ist.

Könnte natürlich auch ein Grund sein.
Kommentar ansehen
17.11.2006 08:01 Uhr von Timmey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlimmste Nachricht! Also solch eine Nachricht auf nen Freitag morgen zu lesen, wo doch das Wochenende kurz bevor steht ist echt schlimm. Ich für meinen Teil werde alles daran setzen den pro Kopf Verbrauch an Bier für das Jahr 2006 / 2007 wieder nach oben zu treiben. Aufgrund der WM und dem Münchner Wiesenfest, dass dies Jahr 2 Tage länger ging, müsste der Bierverbrauch ohnehin schon höher denn je sein. Mir fallen schonmal 20 Mann ein die dies we wieder alles dran setzen werden deutschlands Bierreserven den gar aus zu machen ;)
Kommentar ansehen
17.11.2006 08:52 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
geschadet nicht: aber der preis ....der schadet und wie es aussieht wird es naechstes jahr noch teurer...
Kommentar ansehen
17.11.2006 09:26 Uhr von Troll3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ all @ Timmey: schliesse mich an.
Werde am Wochende für bessere Zahlen in 2006 kämpfen.
Gruß aus dem Hohen Norden <grins>
Kommentar ansehen
17.11.2006 09:59 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich bin aber nicht schuld: ich habe meine schuldigkeit getan.

aber nicht "in 2005" sondern im Jahr 2005.

in 2005. grausiges deutsch.
Kommentar ansehen
17.11.2006 10:33 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
2005 ! Die Statistik ist für das Jahr 2005 gedacht. Die Statistik mit der WM wird aber erst erscheinen. Und dort wird ganz sicherlich eine höherer Konsum festgestellt.
Kommentar ansehen
17.11.2006 11:57 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Anmerkungen: @hostal:
In der Überschrift ist das schon richtig wiedergegeben. Es ist auch logisch, dass man im November keine Statistik für das Gesamtjahr veröffentlichen kann. Und siehe da die Zahlen stammen aus dem Jahr 2005, auch wenn wir jetzt schon fast ein Jahr weiter sind.
@Johnny_Cash
Mit dem höheren Bierkonsum in 2006 wird dat wohl nix. Die Brauer gehen eher von einem Einbruch aus. Denn bedenke: Die Fußball-WM und der heiße Juli ok, aber der August - typischerweise der klassische Ferienmonat - fiel ins Wasser.
@allesehendes Auge
Korrekter Einwand: In Köln zahlt man für eine so genannte "Stange" Kölsch (0,2 Liter) zwischen 1,25 und 1,50 Euro selbst in normalen Kneipen. Da kann man sich ja gar nicht besaufen, weil das einfach zu teuer wird (jaja die gefühlte Inflation!!)
@an alle: Im Namen der Brauer danke ich Euch allen, die Ihr versuchen werdet, den Bierkonsum auf neue Höhen zu treiben. Aber bedenkt: Gehe nie ohne eine Flasche Sprudel ins Bett - und im Fall der Fälle- Halte immer eine Aspirin zur Hand....
Kommentar ansehen
19.11.2006 01:18 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich mich erinnere, ist der Weinkonsum dagegen doch gestiegen.

Wahrscheinlich setzt die Bierwerbung auf´s falsche Image.
Kommentar ansehen
19.11.2006 21:29 Uhr von Naddel1408
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bier oder biermischgetränke: Die frage ist doch meinen die den gesamtkonsum an reinem bier oder auch gemischten Getränken. Ich glaube eigentlich dass der Konsum an Biermischgetränken immernoch gewaltig am steigen ist und kann mir das anders gar nicht erklären.
Kommentar ansehen
19.11.2006 22:23 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oops: da hab ich doch bei der Bewertung glatt den falschen Thread erwischt - shit :-((((

zur News:

Gott sei Dank:-)
Kommentar ansehen
20.11.2006 11:42 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das übernimmt für mich der nette Nachbar Da ich nicht jeden Tag lust auf Bier habe und auch nicht sonderlich viel vertrage trinkt mein Nachbar für mich und die gesamte Straße mit - so an die zwei Kästen pro Tag und schafft es somit die Statistik einigermaßen oben zu halten...
Kommentar ansehen
20.11.2006 13:33 Uhr von nabach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die deutsche Bevölkerung geht zurück!
Warum auch nicht der Bierkonsum??

Mann sollte froh sein, das das "Nahrungsmittel" Bier nicht nur zum Vollrausch genutzt wird, aber warscheinlich sind die Trinker wohl auf härtetre Drogen umgestiegen!

Wenn ich auf das Jahr hoch rechne, bekomme ich nicht einmal einen Kasten zusammen.

Bin hald nur ein Genußtrinker!
Kommentar ansehen
20.11.2006 13:39 Uhr von vst
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wo ist da der genuss? keine 20 flaschen im jahr?

das ist ja gerade mal ein schnapsglas am tag.
das ist genuss?

:-)))
Kommentar ansehen
20.11.2006 13:55 Uhr von Belissima24
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hmmmm! ;-): Naja so lange es nur beim trinken bleibt...muss es ja jeder für sich selbst entscheiden!
Also ich kann ja vieles verstehen, aber wie die Leute so viel dieses bittere Bier trinken können, das begreife ich immernoch nicht!... Ich bleibe lieber bei meinem Kaffee und Kakao :-)
Kommentar ansehen
21.11.2006 16:44 Uhr von Phyroad
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Durchschnitt.... oje: Wenn man sich vorstellt das viele Leute überhaupt kein Bier trinken oder sehr wenig...

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher haben lebende Lampen entwickelt - Lesen mit Brunnenkresse
US-Telekomaufsicht FCC hat Gleichbehandlung von Daten im Netz abgeschafft
Konkurs von Bitcoinbörse Mt.Gox macht Besitzer zum Millärdär


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?