16.11.06 16:46 Uhr
 1.065
 

Grippemittel Tamiflu erzeugt Halluzinationen und Delirien bei Kindern

Die amerikanische Kontrollbehörde FDA hat die Warnhinweise zum Grippe-Medikament Tamiflu von "Anfällen und Verwirrungszuständen" nach Berichten hauptsächlich aus Japan um den Passus "Delirien und Halluzinationen" ergänzt.

Dies ist eine Reaktion auf Informationen über derartige Nebenwirkungen erleidende Patienten in Japan, mehrheitlich im Kindesalter. Auch Autoaggressionen und Selbstmorde waren während der Behandlung mit Tamiflu beobachtet worden.

Insgesamt ist von 103 Deliriumsfällen die Rede, 95 davon in Japan, einschließlich einiger Selbstmorde. Der Schweizer Pharmaziekonzern Roche will keinen Zusammenhang zwischen der Arznei und den geschilderten Symptomen sehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ChristaWolf
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Kind, Grippe, Tamiflu
Quelle: www.newscientist.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lieferprobleme bei Aspirin: Bayer-Medikament monatelang eingeschränkt verfügbar
Indien: Mann spielt Gitarre während Hirn-OP
Schottland: Tampons werden an Frauen bald kostenlos verteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

40 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.11.2006 16:56 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na super: Ne neue Droge. :-(((

Scheiss Pharmamafia...

Und Deutschland hat ja noch nen riesen Vorrat..

Mfg jp
Kommentar ansehen
16.11.2006 16:58 Uhr von questchen999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
omg: na dann bin ich ja mal auf die aktien von roche gespannt ^^... hehehe, ein bisschen schadenfreudig bin ich schon, aber nur weil mein lehrer roche aktien besitzt xD...

ansonsten: falls es stimmt --> sollte man das medikament überarbeiten oder "neu erfinden"

ist ja im moment das einzige mittel gegen die vogelgrippe auf dem markt
Kommentar ansehen
16.11.2006 17:17 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seit ihr so bläd oder tut ihr nur so ?!? Jedes Medikament hat Nebenwirkungen, Wechselwirkungen und Gegenanzeigen.

Besonders bei Kindern fallen diese mitunter schlimmer aus, als beim Erwachsenen.

Darum gibt es auch einige Medikamente die entweder garnicht für Kinder zugelassen sind oder in abgeschwächter Form verschrieben/verkauft werden können !

Darüber hinaus ist der Vergleich mit Japan das die Selbstmorde von diesem Mittel herrühren unzulänglich.

In Japan liegt die Selbstmordrate beträchtlich höher als im Rest der Welt, wer schon selbstmordgefährdet ist der wird durch von Medikamenten erzeugten Depressionen natürlich dahin getrieben.

Aber kein "gesunder" Mensch stürtzt sich wegen Tamiflu in den Tod !
Kommentar ansehen
16.11.2006 17:17 Uhr von traveler25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
super: aber cannabis ist verboten ... da stimmt doch was nicht!
Kommentar ansehen
16.11.2006 17:18 Uhr von torschtl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tamiflu gegen vorgelgrippe rofl: das hilft ein scheissdreck laut professor der uni regensburg... und der wirds wohl wissen
Kommentar ansehen
16.11.2006 17:31 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und wer hats erfunden? der donald rumsfeld


die vogelgrippe geht dann wahrscheinlich auch noch auf seine kappe bzw diverser geheimlabore

http://www.saar-echo.de/...
Kommentar ansehen
16.11.2006 17:46 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: @ jesse_james
Zitat:
Jedes Medikament hat Nebenwirkungen, Wechselwirkungen und Gegenanzeigen.

Lies mal unter dir. ;-))

Tod der Pharmamafia die uns alle bewusst vergiftet.

Ich brauche deren Dreck nicht...
Medizin wächst doch überall...

Mfg jp
Kommentar ansehen
16.11.2006 18:19 Uhr von OHa_Do
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Unfug: Verglichen mit der Anzahl der verkauften Chargen ist das ein Furz von einer Nebenwirkung. Bitte faselt nicht von "Pharmamafia", nur weil Zahlen mit mehr als drei Stellen euer Vorstellungsvermögen übersteigt. Wievielen Leuten mit dem Medikament geholfen wird ist euch egal. Es geht hier nicht um Schnupfen und nicht um grippale Infekte sondern um echte Grippe, und mehr der ist nicht zu spassen. Hier Vorwürfe zu erheben wo tausenden von Menschen geholfen wird zeigt nur, dass es einem selbst am Respekt für die Gesundheit anderer Menschen mangelt. Dass nicht jedes Medikament jedem gleich hilft und bei einigen Leuten auch Nebenwirkungen auftreten können, die ungewöhnlich stark sind ist vollkommen normal. Und das wird sich auch nicht ändern, solange die Menschheit nicht eine Klonarmee ist.
Kommentar ansehen
16.11.2006 18:45 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ OHa_Do: Schön und gut.

Es gibt aber nun mal Medikamente auf diesem Planeten(Du weisst welche)
die keine negativen Nebenwirkungen haben.
(allerhöchstens für Kapitalfaschisten)

Und mit Tamiflu ist bisher auch noch niemandem geholfen worden..
Und Grippeimpfungen sind fürn Arsch...
-->http://shortnews.stern.de/...

Mfg jp
Kommentar ansehen
16.11.2006 19:24 Uhr von hIdd3N
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wo ist eigentlich die vogelgrippe? schon besiegt? *gähn* wie bse, schweinepest, maul und klauenseuche etc. wird alles in den medien gepushed und nach 3 monaten kräht kein hahn mehr nach...
Kommentar ansehen
16.11.2006 19:26 Uhr von beXzecher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie heisst es in diesem film so schön...

http://video.google.de/...

tamiflu ist ein placebo mit nebenwirkungen...
Kommentar ansehen
16.11.2006 20:28 Uhr von mudface
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja ....: Da unsere Politiker auch schon ne ganze Weile unter den selben Symptomen leiden, hätte man Tamiflu eigentlich nicht an Kinder verabreichen dürfen.
Man sieht ja was dabei raus kommt. Deswegen wurden die Poli´s bei der Vergabe auch bevorzugt behandelt, jetzt kann man nur hoffen das der eine oder andere den letzten Schritt auch noch macht und das Volk erlöst von seinem verwirrten dasein. :)

Wer keine Ironie erkennen kann ---> Augenarzt
Kommentar ansehen
16.11.2006 20:41 Uhr von ophris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genetische Variabilität: Es ist allgemein bekannt daß Ostasiaten im Allgemeinen wenig Alkohol vertragen. Dieses Phenomän wird durch einen Mangel des Enzyms Alkoholdehydrogenase bei Asiaten erklärt. Ich könnte mir vorstellen daß weitere genetische Unterschiede dafür verantwortlich sein können daß es zu diesen Effekten kommt. Interessant zu wissen wäre hier ob die Leute aus Panik vor der Vogelgrippe, oder Grippe allgemein, Medikamente überdosieren, oder ob die Medikamente mit anderen Sachen kombiniert werden.
Kommentar ansehen
16.11.2006 21:00 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hIdd3N: Lebst du in Asien ? Nein ? Dann rede besser nicht davon das die Vogelgrippe nur ein Hirngespinst sei, daran krepieren Menschen, sogar Kinder, in kürzester Zeit auf nicht sehr harmlose Art und Weise.

@leslie
"Ich brauche deren Dreck nicht...
Medizin wächst doch überall..."

Wenn du eine Lungenentzündung hast was machst du dann ?
Gehst du zum Arzt ?
Oder rennst du zur Kräuterhexe und lässt dir ein homöopathische Mittel verabreichen ?

"Tod der Pharmamafia die uns alle bewusst vergiftet."

Oh natürlich die Pharmaindustrie vergiftet alle Diabetiker, denen würde es ohne Insulin ja um so vieles besser gehen.
Oh natürlich die Pharmaindustrie vergiftet alle Asthmatiker, denen würde es ohne ihre bronchialerweiternden Mittel um so vieles besser gehen.


Halte du bloss deinen Rand bevor dir einer derjenigen deren Leben von einem Medikament abhängt dir mal mehr als nur verbal die Meinung beibringen !

@mudface

"Da unsere Politiker auch schon ne ganze Weile unter den selben Symptomen leiden, hätte man Tamiflu eigentlich nicht an Kinder verabreichen dürfen."

Liest du überhaupt was in der Originalnews steht ?

Es geht um Asien, genau genommen um Japan.


Wir sind hier aber in Deutschland, unsere Politiker haben mit den Vorfällen dort nichts zu tun und darüber hinaus kommt die Vogelgrippe aus Asien und so verbreitet wie sie dort ist, greifen diese Menschen um ein vielfaches mehr zu diesem Medikament !


@ophris

"Interessant zu wissen wäre hier ob die Leute aus Panik vor der Vogelgrippe, oder Grippe allgemein, Medikamente überdosieren, oder ob die Medikamente mit anderen Sachen kombiniert werden."

Die Mehrheit eines jeden Volkes ist nicht fähig sich selbst über solch eine Thematik zu informieren, die meisten hören irgendwo da gibt es was und kaufen es dann in Mengen die sie selbst niemals einnehmen können und die ein MHD haben so dass das meiste abgelaufen sein wird bevor die Vogelgrippe überhaupt epidemieartig hier ist.

Man könnte ganz einfach seinen Hausarzt fragen (sofern der nicht nur auf Kohle aus ist) und der wird einem erklären das es unsinnig ist Tonnen von Tamiflu zu horten.

Und ja es haben sich sogar in der BRD als das Thema Vogelgrippe aufkam hunderte Menschen impfen lassen gegen die Grippe (mitunter weil sie der Meinung waren Grippe ist gleich Vogelgrippe) oder wollten sogar eine Impfung gegen die Vogelgrippe oder kauften hamsterartig Tamiflu und ähnliches.


Und das selbst in der BRD alljährlich Menschen krepieren weil sie selbst Medikamente dosiert haben oder einfach irgendetwas nahmen oder sogar Medikamente miteinander kreuzten, das ist alles kein Geheimnis mehr.


Aber Medikamentenabhängigkeit ist ja auch bei uns verbreitet und das viele Menschen einfach nur dumm sind auch.



@all
"Die amerikanische Kontrollbehörde FDA hat die Warnhinweise zum Grippe-Medikament Tamiflu von "Anfällen und Verwirrungszuständen" nach Berichten hauptsächlich aus Japan um den Passus "Delirien und Halluzinationen" ergänzt."

Das bedeutet nur das im Beipackzettel jetzt auch Delirium und Halluzinationen steht.

Lest euch erstmal durch was da sonst so drin steht, bevor ihr wieder auf die Kacke hauen müsst ohne zu wissen wovon ihr sprecht !
Kommentar ansehen
16.11.2006 21:13 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jesse gugg mal hier: http://aids-info.net/...

Aids und Krebs...
Aber die Pharmaindustrie vergiftet uns nicht.

Hast du zufällig Pharma Aktien ?
Mein Tipp: verkaufen.

Sind bald nix mehr wert ;-)

Mfg jp
Kommentar ansehen
16.11.2006 22:13 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bisher zufrieden: Ich kann über Tamiflu nichts nachteiliges sagen, ich habe es bestens vertragen.
Kommentar ansehen
16.11.2006 22:26 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Halluzinationen hab ich eh wenn ich richtig krank bin. Zumindest dreht sich alles, und ich träume dauern den größten Unsinn.
Da kann so n Medikament nicht viel verschlimmern.

Selbstmorde...ok, da sollte man drüber nachdenken das Zeug nur unter Aufsicht zu verabreichen.

Aber ist man mit ner richtigen Grippe noch stark genug, irgendwas in Richtung Selbstmord zu unternehmen?
Kommentar ansehen
17.11.2006 08:52 Uhr von OHa_Do
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@666leslie666: Sorry, ich beziehe meine Informationen zu Studien in dem Bereich aus der Fach- und nicht der Massenpresse.

Entgegen dem, was du behauptest, gibt es praktisch keine Medikamente, die bei niemandem Nebenwirkungen verursachen -insbesondere, da selbst Placebos in Studien regelmäßig Nebenwirkungen zeigen. Es gibt mit Absicht Phase IV-klinische Studien nach Markteinführung, mit denen ein Medikament schnell vom Markt genommen werden kann. Manche Nebenwirkungen treten nur im Bereich 1:10000 und darüber auf. Auf diese ist es vollkommen unmöglich vorher zu testen -soviele Freiwillige bekommt man schlichtweg nicht. Deswegen werden Medikamente nach Markteinführung noch weiter genau beobachtet um festzustellen, ob sich in geringer Häufigkeit disqualifizierende Nebenwirkungen herausstellen.

Aber ich vermute mal, wenn jemand schreibt, dass die Wissenschaft falsch lag, als sie sagte, die Erde sei eine Kugel, glaubst du das auch? Weil Wissenschaft ist ja gleich böse und schlecht und unfähig.
Kommentar ansehen
17.11.2006 12:40 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Tamiflu Kritiker: Euch will ich sehen, wie ihr nach dem Medikament schreit, wenn ihr halb verreckend mit ner lebensgefährlichen Grippe im Bett liegt. ;)

Diese "Nebenwirkungen" könnten mitunter auch von der Grippe selbst kommen.
Fieberwahn etc.
Kommentar ansehen
17.11.2006 13:02 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: @ OHa_Do
Zitat:
Sorry, ich beziehe meine Informationen zu Studien in dem Bereich aus der Fach- und nicht der Massenpresse.

War sinnfrei,oder ???
Wüsste nicht das das aus der Massenpresse kommt was ich da gepostet habe.
Für mich hört sich das schon ziemlich fachlich an.
http://aids-info.net/...

Und den Film den beXzecher gepostet hat ist auch gut.
Den Doktor aus Kiel kenn ich sogar,und seh in in nem Monat wieder. ;-))
Der interessiert sich dafür bestimmt auch.

Und @ The_free_man

Ich hab schon geschrien.
War ich zwar 6 Jahre alt,bin aber fast verreckt.
Mit Fieberwahn kenn ich mich aus.

Aber feststellen was es war,konnten die Doktoren
natürlich nicht.
Und das war keine Grippe...

Mfg jp
Kommentar ansehen
17.11.2006 14:09 Uhr von lsdangel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jesse_james: Locker bleiben. Die meisten wissen eben nicht, wovon sie reden, das merkt man besonders an Passagen wie dieser hier:
"Für mich hört sich das schon ziemlich fachlich an." (Leslie666)

Soll heißen: Ich habe keine Ahnung, glaube aber einfach mal, was da steht. Mit der entsprechenden Formulierung kann man solchen Leuten auch glaubhaft machen, die Welt wäre eine Scheibe ;)
Kommentar ansehen
17.11.2006 17:56 Uhr von Der Erleuchter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@666leslie666: Deine Infos scheinen zwar nicht aus der Massenpresse zu kommen dafür aus der "Traumzeit" äh sorry die Zeitschrift heißt "Raum&Zeit". Nicht alles was fachlich klingt und ein paar Informationen enthält, die einem Laien nicht bekannt sind, ist vertrauenswürdig. Ich wär da vorsichtig. Ich bin überzeugt, dass dieser ominöse Doktor nicht den Hauch einer Ahnung von Krebsforschung hat. Wenn du gute und verlässliche Informationen brauchst, schau bei "pubmed" nach. Pubmed ist eine Datenbank, deren Artikel auch zitierfähig sind. http://www.pubmed.de/...
Kommentar ansehen
18.11.2006 17:08 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm @ Erleuchter: Dein Link mag gut sein,aber leider in Englisch. :-((

Gugg mal da--
http://buchmesse.ch/...

Mit der Germanischen Neuen Medizin® (GNM)
hab ich mich auch mal schlau gemacht.
http://buchmesse.ch/...

Und frage mich doch schon,warum der Mensch in Knast gesteckt wurde.

Doch dann las ich das.

Zitat:
Justiz – Skandal in Frankreich – grobe Menschenrechtsverletzung!
70 jähriger deutscher Arzt, Wissenschaftler und Entdecker der für die Medizin entscheidend
wichtigen 5 biologischen Naturgesetze (Dr. Hamer) sitzt seit über 1 Jahr unschuldig im
schlimmsten französischem Gefängnis. Sein Vergehen wörtlich: „nicht abschwören“ der GNM

• Schulstreit in der Onkologie:
Lassen Sie sich nicht von Wichtigtuern täuschen: Irren ist in diesem Fall meistens
tödlich für Sie als Betroffener. Glauben Sie wirklich, Hilfe zu erfahren von Ärzten, deren
Existenz von einer Lobby abhängt, die aus Krebs ein Milliardengeschäft gemacht hat?
http://buchmesse.ch/...
Aber wenn man irgendwann erkennt,das es keine Krankheiten gibt(oder das was man dafür hält)

verwundert es mich auch nicht,da angegriffen zu werden.
Haben ja einige ne Menge zu verlieren...

Und ausserdem sollte man in solchen Dingen
auf Quellen zurückgreifen,die nicht von der Pharmamafia gesponsert werden.

Mfg jp
Kommentar ansehen
18.11.2006 17:36 Uhr von lsdangel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@leslie: Sondern lieber auf Hamer, der mit seinen Vitaminpräparaten Millionen scheffelt?
So leichtgläubig muss man erstmal sein.
Kommentar ansehen
18.11.2006 20:22 Uhr von Der Erleuchter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@666leslie666: Wissenschaftssprache ist nun mal Englisch.

Also ich bin (zwangsläufig) ein Anhänger der Schulmedizin, aber kein Gegner der Naturheilkunde, die durchaus eine Heilung unterstützen kann. Dabei muss man aber immer der Scharlatanerie entgegen wirken. Und dieser Dr. Hamer ist meines Erachtens sogar ein Verbrecher. Selbst Naturvölker sind nicht so bescheuert. Sie nützen oft hochaktive Pflanzenwirkstoffe um Krankheiten zu heilen. Wenn die Natur eben keinen entsprechenden Stoff bereitstellt, muss man ihn eben synthetisieren. Das nennt sich dann Schulmedizin. Der Irrtum dass Vitamine helfen könnten, beruht auf den Behauptungen des Nobelpreisträgers Linus Pauling. Auch ein begnadeter Wissenschaftler darf mal falsch liegen. Heute sind seine Behauptungen, dass hochdosiertes Vitamin C eine Schutzfunktion vor Erkältungskrankheiten hat eindeutig wiederlegt. Hochvitamindosen, werden einfach über die Nieren wieder ausgeschwemmt (sofern sie wasserlöslich sind). Man kann sich im Gegenteil mit zuviel Vitaminen sogar Schaden zufügen und sogar daran sterben. Wenn dann ein einzelner Arzt entgegen v i e l e r Studien und eindeutigen Erfahrungswerten anderes behauptet, von irgendwelchen traumatischen Schockzuständen als Krebsursache fasselt und damit Menschen von einer richtigen Behandlung abrät, gehört solch ein Arzt in den Knast. In dem Pamphlet, das du gepostet hast, ist übrigens mir auf einen Blick ein leicht durchschaubarer Widerspruch aufgefallen: Gefährlich nieder-radioaktives Tamiflu. Wenn nieder-radioaktiv, dann kanns ja nicht gefährlich sein. Aber mit solchen Schlagworten lassen sich viele Leute beeindrucken - ich nicht. Die Pharmaindustrie ist keine Mafia, auch wenn sie viel Geld umsetzt. Forschung ist teuer und wird ja auch ständig in D gefordert. Mir scheint, man weiß hierzulande nicht so recht was man will.

Refresh |<-- <-   1-25/40   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?