16.11.06 15:07 Uhr
 569
 

Deutsche Post will weitere 200 Filialen dichtmachen

Wie die "Berliner Morgenpost" berichtet, will die Deutsche Post weitere 200 Filialen schließen. Hamburg und Dortmund seien mit je zehn Filialen am stärksten betroffen.

Die Post will ihre Filialen im Einzelhandel weiter ausbauen. An den deutschlandweiten 12.000 vorhandenen Standorten solle sich nichts ändern, so ein Konzernsprecher.

Der wirtschaftliche Druck sei ausschlaggebend für diesen Schritt, so würden Kosten gespart und der Umsatz gesteigert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: miefwolke
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Post, Deutsche Post, Filiale
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Post will Pakete nun auch in den Weltraum liefern
Deutsche Post mit ungefragter Gesichtserkennung in ausgewählten Filialen
Ab dem 1. März kassiert die Deutsche Post Gebühren für Postfächer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.11.2006 14:56 Uhr von miefwolke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich finde es gut,da so der Einzelhandel ein wenig mehr Kundschaft kriegt und die Post kosten einspart.
Kommentar ansehen
16.11.2006 15:09 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jaa super: Die Rendite muss ja stimmen.. :-(((

Und @ Autor!

Dein Kommentar war wohl sinnfrei,oder ?

Verkäuferinnen sind keine Postangestellten.

Scheiss Kapitalfaschisten...

Mfg jp
Kommentar ansehen
16.11.2006 15:27 Uhr von miefwolke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@666leslie666: Wiso Sinnfrei ??

Was hat das mit Verkäuferinnen zu tun???

Ich muss sagen in dem Ort wo ich vor 1 Jahr noch gewohnt habe,bin ich schlechter Beraten worden in einer reinen Postfiliale als in dem ort wo die Post in einem Kiosk ist.

Laut Radio werden von den Betroffenen Filialen keine Leute entlassen,was auch Positiv zu bewerten ist.
Kommentar ansehen
16.11.2006 15:55 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: Also ich finde es gut,da so der Einzelhandel ein wenig mehr Kundschaft kriegt und die Post kosten einspart.

Auf wessen Kosten ???

Der Verkäuferinnen(Die müssen jetzt noch mehr machen)
Der Entlassenen.(Glaubst du das die Post die jetzt irgendwo anders einstellt ?)

Die werden jetzt still und leise wegrationalisiert.
Die Aktionäre wollen Geld:Und zwar möglichst viel in kurzer Zeit. :-((

Mfg jp
Kommentar ansehen
16.11.2006 16:59 Uhr von kryptek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, billiger werden sie davon auch nicht...gehe schon lange nicht mehr zur Post private Briefunternehemn und Hermes sind viel billiger...
Kommentar ansehen
16.11.2006 18:10 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na ja, Eigentlich war ich ziemlich sauer, als hier die Postämter geschlossen wurden, aber ich muß zugeben, dass ich mit den Klein-Filialen wesentlich besser klar komme. Es geht einfach alles flotter, und wenn ich eh noch einkaufen muß, ist das ein Abwasch.
Auf der anderen Seite, find ich das Verhalten der Post denen gegenüber, die die Filialen übernehmen, unglaublich schäbig.
Das komplette Risiko, tragen die Filialleiter, die Post stellt keinerlei Schutzeinrichtungen wie Kameras. Auch muß der Filialleiter bei Überfällen, das geklaute Geld aus eigener Tasche bezahlen, weil sie nicht versichert sind. Der von der Post gestellte Tresor ist zu leicht, und wird von den Versicherungen nicht anerkannt.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Post will Pakete nun auch in den Weltraum liefern
Deutsche Post mit ungefragter Gesichtserkennung in ausgewählten Filialen
Ab dem 1. März kassiert die Deutsche Post Gebühren für Postfächer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?