16.11.06 13:16 Uhr
 768
 

USA: Polizeigewalt auf YouTube - Festgenommener wird freigelassen

William C., dessen Verhaftung am 11. August auf YouTube gezeigt wurde (ssn berichtete), wird freigelassen. Er bekannte sich der Flucht vor der Polizei schuldig, was ein minderschweres Verbrechen darstellt.

Sein Anwalt kündigte an, dass Herr C. darauf hofft, für seine Verletzungen entschädigt zu werden. Ursprünglich bestand gegen ihn ein Haftbefehl wegen der Annahme von Diebesgut. Die beiden weiteren Anklagen wegen Widerstand wurden fallengelassen.

Seit seiner Verhaftung im August war der Angeklagte in Haft. Nun erwartet ihn die Freiheit, die allerdings an ein Bewährungsfrist von vier Jahren geknüpft ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: gargor
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Polizei
Quelle: edition.cnn.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Großscheich Ahmad al-Tayyeb distanziert sich von islamischen Terror
Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Nordrhein-Westfalen: Aus Psychiatrie geflohener Gewalttäter gefasst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.11.2006 12:29 Uhr von gargor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Video war wirklich erschreckend, besonders weil man den schon am Boden liegenden Verdächtigen immer wieder sagen hörte:" Ich kann nicht atmen."
Kommentar ansehen
16.11.2006 13:57 Uhr von therealsandor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Æshættr: Also ich denke doch dass man "ein paar auf´s Maul" noch leichter wegstecken kann als naja - zu ersticken.
Zur News: echt hart.
Kommentar ansehen
16.11.2006 16:54 Uhr von gargor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Æshættr: Natürlich waren die Schläge auch nicht die feine englische Art, aber ich glaube generell ist das Atmen dann doch geringfügig wichtiger ;-) Während die Polizisten ihn immer wieder anschreien und schlagen sagt er wirklich die ganze Zeit nur: "I can´t breathe"
Kommentar ansehen
17.11.2006 02:16 Uhr von meisterthomas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rechtsempfinden: Das amerikanische Rechtsempfinden erscheint mir manchmal wie auch das Mittelalterliche nur schwer zu verstehen.

Aber warscheinlich haben alle Rechtssysteme große schwarze Löcher, die derart tabuisiert sind, daß man sie nur noch von aussen erkennen kann.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Kirchentag: Erika Steinbach nennt Margot Käßmann "Linksfaschistin"
Manchester: Britische EU-Abgeordnete will Todesstrafe für Selbstmord-Attentäter
Berlin: Großscheich Ahmad al-Tayyeb distanziert sich von islamischen Terror


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?