16.11.06 10:58 Uhr
 420
 

Schweiz: Mann kam unter die Räder eines Zuges und wurde schwer verletzt

Am Mittwochabend ist ein stark gehbehinderter Mann in Rorschach, im Kanton St. Gallen, aus dem Zug ausgestiegen und unter die Räder gekommen.

Da die Bahn schon wieder etwas angerollt war, hat sie dem 80-jährigen Zugpassagier sowohl das linke Bein als auch den rechten Fuß abgetrennt, so die Meldung der St. Galler Kantonspolizei.

Der Mann kam zur Behandlung mit einem Rettungswagen in ein Klinikum.


WebReporter: ringella
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Schweiz, Rad
Quelle: www.baz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
USA: Bulldogge beißt Pädophilem bei frischer Tat den Penis ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.11.2006 12:53 Uhr von Michigras
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlimm sowas. Ist der Zug schon mit offener Türe losgefahren, während er noch am Aussteigen war?! Das geht aus ssn-Artikel und Originalquelle nicht wirklich heraus.

Selbst eben noch in der Straßenbahn gewesen, gerade aus der Station kommend eine Vollbremsung hingelegt. Einen älteren Mann umgefahren, anscheinend nichts dramatisches passiert, konnte weitergehen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Telefonat - Männer verurteilt
Olympia 2018: Deutsches Eishockey-Team besiegt Schweden
Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?