16.11.06 09:14 Uhr
 1.608
 

Google Earth: Versteckte Funktion erlaubt Zeitreise bis ins 17. Jahrhundert

Das beliebte Satelliten-Programm "Google Earth" erlaubt es Nutzern, durch eine versteckte Funktion, historisches Kartenmaterial über den Globus zu legen.

Zahlreiche Weltkarten bis zum 17. Jahrhundert und alte Straßenkarten von Großstädten sind abrufbar und miteinander vergleichbar. Um an diese Karten zu kommen, muss lediglich die Sprache auf Englisch gestellt werden.

Nach einem Neustart sind die Karten dann unter "Featured Content" als "Rumsey Historical Maps" zu finden. Der Kartensammler Rumsey zeigte sich sehr begeistert von der neuen Funktion.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, Funktion, Jahrhundert, Versteck, Google Earth, Zeitreise
Quelle: oncomputer.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google Earth: Mysteriöses Gebäude in der ägyptischen Wüste sorgt für Spekulationen
Forscher findet über Google Earth mehrere Eingänge in den Untergrund des Mars
Google Earth: Eigenartige Aufnahme aus der Antarktis - Ist da ein UFO abgestürzt?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.11.2006 12:05 Uhr von damagic
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habs noch nich getestet, aber falls dem so is durchaus ne spannende Sache.
Kommentar ansehen
16.11.2006 13:25 Uhr von wounds
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Neueste Version installieren! Ich musste von 4.00.2091 auf 4.0.2416 aktualisieren... soviel zu "Das Beste: Ein Update des Satellitenkartenprogramms ist dafür nicht nötig"
Kommentar ansehen
16.11.2006 14:27 Uhr von mikrosoftxp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wirklich sehr schön: und für viele auch sehr interessant
Kommentar ansehen
16.11.2006 18:26 Uhr von Zap0xfce2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
google earth: ist ziemlich interessant ... man kann den Eispolen beim schmelzen zusehen.
Kommentar ansehen
16.11.2006 18:28 Uhr von mcmurdock
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Featured Content" habe ich gefunden, nur leider funktioniert die Updatefunktion nicht. Google Earth wird einfach nur beendet. Von der NASA gibt es ein ähnliches Programm: World Wind (benötigt zusätzlich Microsoft .NET Framework). http://worldwind.arc.nasa.gov/ Mal sehen ob das Programm hält, was die Screenshots versprechen.
Kommentar ansehen
17.11.2006 12:51 Uhr von Merke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Zap0xfce2: Naja, hast du mal darüber nachgedacht, in wie weit damals die Kartographie überhaupt vernünfitg durchgeführt wurde? Man sieht, an einigen stellen, stimmten die abstände von inseln usw. nicht.

Aber trotzdem sehr interessant, wie groß z.b. paris und london geworden sind...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google Earth: Mysteriöses Gebäude in der ägyptischen Wüste sorgt für Spekulationen
Forscher findet über Google Earth mehrere Eingänge in den Untergrund des Mars
Google Earth: Eigenartige Aufnahme aus der Antarktis - Ist da ein UFO abgestürzt?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?