15.11.06 20:38 Uhr
 520
 

Der Traum aller Luftgitarristen: Forscher entwickeln "spielbares T-Shirt"

Australiens staatliche Behörde für wissenschaftliche und industrielle Forschung CSIRO hat ein T-Shirt entwickelt, mit dem man Luftgitarrenbewegungen in Töne umsetzen kann.

In das Shirt wurden Sensoren eingebaut. Diese analysieren die Motorik der Arme und geben die Informationen kabellos an einen Computer weiter, der sie dann in Musik umwandelt.

Der Direktor der Behörde sagte, man wolle mit dem Luftgitarren-Shirt nur die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit wecken und sie an diese Art Technologie gewöhnen. Sie soll später unter anderem in der Physiotherapie Anwendung finden.


WebReporter: DonDan
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Traum, T-Shirt, Shirt
Quelle: www.abc.net.au

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund
München: Wohl weltweit erste Waschbärin erhält Herzschrittmacher
Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.11.2006 21:26 Uhr von MannisstderBlond
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eher Albtraum: die Luftgitarren werden doch gerade gespielt, weil es mit einer echten Gitarre nicht klappt.

Schrecklich, wenn man auch noch hört, was da fabriziert wird.

mfg
MidB
Kommentar ansehen
16.11.2006 09:19 Uhr von pokerass
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alt: Das gibt´s doch schon lange, dass man ´ne akustische Luftgitarre betreiben kann. Vor einiger Zeit war die Welt- oder Europameisterin, vielleicht auch nur die Vize, bei tv total. Da wurde das mit Handschuhen gemacht. Das von ihr konnte sich ja einigermaßen hören lassen (aber nur einigermaßen). Das vom Raab ging gar nicht.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Baby hat bei Geburt drei Promille im Blut
Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet
Hamburg: Polizist schießt in Einsatz auf Einbrecher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?