15.11.06 19:58 Uhr
 372
 

Alicante: 2.000 Jahre altes römisches Schiffswrack war mit Fischsaucen beladen

Alicante: Vor Alicantes Küste wurde vor sechs Jahren ein 2.000 Jahre altes römisches Schiffswrack von zwei Tauchern zufällig entdeckt. Nun stellte man fest, dass das Schiff vor dem Untergang mit Fischsaucen beladen war.

Das soll laut Chefarchäologe Carles de Juan durch Fischgräten, die man in 1.200 Amphoren fand, bewiesen sein. 30 Meter lang ist das Wrack und bietet 400 Tonnen Fracht Platz.

Da an die 50 Amphoren bereits gestohlen wurden, schützt nun ein Gitter das Wrack. Bis zu 2.000 Euro Schwarzmarktwert haben solche Amphoren.


WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Jahr, Fisch, Schiff, Alicante
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.11.2006 19:33 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Taucher waren bestimmt zunächst erregt bei der Entdeckung des Schiffes und dann enttäuscht nur alte Gefäße und Gräten zu finden. :)
Kommentar ansehen
15.11.2006 20:28 Uhr von brazze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieda ein Beweis dafür, das Mittel Alter dunkel war. Denen in der Antike fehlte lediglich noch Elektrizität.
Kommentar ansehen
16.11.2006 08:07 Uhr von miefwolke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Taucher: Die beiden taucher die das gefunden haben,haben sicher auch die 50 dinger geklaut :o)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brexit: Moody`s stuft Bonität Großbritanniens herab
Nordrhein-Westfalen: Schwarzfahren bald keine Straftat mehr?
China: Sanktionen gegen Nordkorea


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?