15.11.06 21:04 Uhr
 1.452
 

Italien: Raucher sollen eine Stunde von der Arbeitszeit abgezogen bekommen

Da es seit zwei Jahren ein strenges Anti-Tabak-Gesetz in Italien gibt, verlassen immer mehr Raucher für "eine Zigarettenlänge" den Arbeitsplatz, um dann im Freien ihrer Sucht nachzukommen.

Die Chefs beklagen darum einen Produktivitätsverlust und möchten den Rauchern den Lohn am Monatsende um eine Stunde verringern.

Bei italienischen klein- und mittelgroßen Firmen gebe es bereits mehr als zwei Millionen Angestellte, die rauchen. Von den 58 Millionen Italiener sind 14 Millionen Raucher.


WebReporter: ringella
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Italien, Arbeit, Stunde, Rauch, Raucher, Arbeitszeit
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Abrissbirne macht in Superzeitlupe Autos platt
Ludwigsburg/Baden-Württemberg: 17-jähriger Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt
Konkurs von Bitcoinbörse Mt.Gox macht Besitzer zum Millärdär

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.11.2006 21:15 Uhr von Katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zu wenig: ich bin mir sicher, dass da mehr im Monat zusammen kommt.

bei 22 Arbeitstagen (3 Pausen zu 5 Minuten) kommt man auf 330 Minuten = mehr als 5 Stunden

also da ist man echt noch genädig

in den Pausen wird dann noch extra gequalmt, aber das zählt ja nicht mit *gg*
Kommentar ansehen
15.11.2006 21:27 Uhr von ringella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Katerle: recht hast!
aber das lässt sich leider nicht ändern;-)
Kommentar ansehen
15.11.2006 21:30 Uhr von MannisstderBlond
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Falsche Überschrift: nach dieser müssten sie ja dann beispielsweise nur 39 an statt 40 Stunden arbeiten.
Es wird aber der Lohn für eine Stunde Arbeit vom Gehalt abgezogen!

mfg
MidB
Kommentar ansehen
15.11.2006 21:40 Uhr von kirschholz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alles machbar: Dann bitte auch Extremsportler, Säufer, Workoholics, Raser, Freizeithooligans, Langschläfer, CEO-Sülzer, Dauerscheißer, Fingernagellackiererinnen, Schwätzer, Mittagspausenüberzieher, Messelangweiler UND vor allem Beamte ohne Verwendung!

Rauchen ist ungesund - das weißt inzwischen jeder, aber als Prügelknaben für den Frust der untätigen Regierung werden sie sich genausowenig herhalten lassen wie Opfer einer übereifrigen Antiraucherkampagne.
Kommentar ansehen
15.11.2006 21:45 Uhr von real.stro
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und jeder: der von der Norm abweicht wir erfasst und angepasst. So oder so.
Kommentar ansehen
15.11.2006 21:56 Uhr von unlimited31
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Legitim ist das! Jetzt müssten nur noch die Raucher so fair sein und sich die Stunde so aufteilen dass sie Ihre Zigaretten rauchen können...was bin ich froh dass ich in einer Firma arbeite in der ich die Raucherpausen bezahlt bekomme ;)
Kommentar ansehen
15.11.2006 22:19 Uhr von Shaft13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Zu wenig: 1 Stunde im Monat ist viel zu wenig.
Manche machen doch mindestens einmal pro Stunde ihre Zigarretenpause von 5 Minuten. Sind schon 40 Minuten am Tag,fast 15 Stunden im Monat.

Sorry, aber eine Stunde heisst alle 12 Stunden Arbeitszeit eine 5 Minuten Pause zu machen.
Und sorry, jeder Raucher raucht häufiger^^.
Kommentar ansehen
15.11.2006 22:46 Uhr von ChristaWolf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was sind denn kleingroße Firmen? Man löse "klein- und mittelgroße[n] Firmen" einfach mal auf;)

Drollige News ansonsten.
Klar, eine Stunde wäre viel zu wenig, wenn´s denn (nur) eine im Monat wäre. Was auch aus der Quelle nicht klar hervorgeht.
Kommentar ansehen
15.11.2006 23:08 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Mit dem Titel meinst wohl, dass monatlich ein Stundenlohn abgezogen werden soll... - nicht schlecht :p
Aber die Wiedergabe der News lässt zu wünschen übrig, schade.
Kommentar ansehen
16.11.2006 00:14 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer? Die Chefs fordern.... welche Chefs? Alle Chefs?
Ein Chef sollte doch in der Lage sein, das Betriebsintern zu regeln, wie die Raucherpausen auszusehen haben bzw. es unterbinden können wenn die Raucherpausen zu sehr ausarten.
Kommentar ansehen
16.11.2006 01:20 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
äh, steinkühlerpause??!!!!! seit ich nicht mehr rauche ärgere ich mich oft über mich.
die zigarettenpause war auch eine erholung vom arbeitsstreß. sich hinstellen, eine kippe drehen und rauchen, mit einem kollegen quatschen und dann weiterarbeiten.
Kommentar ansehen
16.11.2006 01:54 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ziemlich kurzsichtige Überlegung in einem grösseren technischen Konstruktionsbüro fiel schon folgender Umstand auf:
Beim Kaffeeholen bzw. beim Zigarettenrauchen findet zwischen den Mitarbeitern verschiedener Abteilungen ein allgemeiner Informationsaustausch statt (auch Schwätzchen genannt), der nicht zu unterschätzen ist - und wichtig für die Firma ist.

Natürlich muss man jetzt zwischen Entwicklungsabteilungen, Beamten-Schlaf-Zimmern und reinen Hart-Arbeiten-Abteilungen unterscheiden.
Kommentar ansehen
16.11.2006 08:00 Uhr von miefwolke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und die Nichtraucher bestrafen da sie offensichtlich Steuern hinterziehn da sie nicht Rauchen.

Bei uns würde ich gernen Nichtrauchern die den ganzen tag nur dumm rumstehn und Labern 5std abziehn.
Kommentar ansehen
16.11.2006 08:37 Uhr von jp_walker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@die letzteren vorredner: wo ihr recht habt habt ihr recht

Ích habe dem nichts mehr beizufügen
Kommentar ansehen
16.11.2006 08:49 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@:katerle: liegst fast richtig...
unsr council hat das rauchen komplett verboten auch vor dem gebaeude....die berechnung.....
pro schicht 4 zigarettenpausen a 5 minuten sind 20 minuten das 5 mal die woche ergibt im monat umgerechnet 8 stunden.
also das erstemal wird man ermahnt hier und das 2. mal kann bis zur entlassung fuehren.......
Kommentar ansehen
16.11.2006 17:31 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
geht in Ordnung: Rauchpausen während der Arbeitszeit gehen Logischerweise von selbiger ab.
Während gesunde Nichtraucher keine Pause machen verqualmt der Raucher immer ca 5 min pro Zigarette.
Das sowas nicht nur einmal am Tag passiert versteht sich von selbst.
Entweder eine Stunde täglich nacharbeiten oder die Stunde täglich vom Lohn abziehen.
Kommentar ansehen
17.11.2006 17:21 Uhr von e-woman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ach: @Enny - siehe Kommentar Kirschholz

Gerechtigkeit gibt es nie - abgesehen davon, das rauchen zwar ungesund ist aber ne Menge Steuereinnahmen bringt, Alk ebenso - aber die Nichttrinker und Nichtraucher fühlen sich ja sooo bestätigt.

Leben und leben lassen - und wir könnten uns alle liebhaben ...

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?