15.11.06 18:43 Uhr
 194
 

Japan: Tsunami-Warnung nach 50-Zentimeter-Wellen zurückgestuft

Nachdem es in Japan wegen des Seebebens vor der nördlichen Küste des Landes eine Tsunami-Warnung gegeben hat, legt sich die Angst vor einer Katastrophe.

Die höchste gemessene Flutwelle an der japanischen Küste war nach dem Beben der Stärke 8,1 lediglich 50 Zentimeter hoch. Auf der Hauptinsel des Staates, Hokkaido, wurden 80.000 Menschen dazu aufgefordert, sich in Sicherheit zu bringen.

Die Tsunami-Warnung wurde nun herabgestuft. Die Warnungen galten nicht nur für Japan sondern auch für Hawaii, Russland und Alaska.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Japan, Warnung, Tsunami, Welle
Quelle: www.idowa.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

LG Heilbronn: Etwa fünf Jahre Haft für Mutter, die Baby umbrachte
Deutscher islamistischer Prediger Sven Lau zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt
Europäischer Gerichtshof: Auch Ungarn und Slowakei müssen Flüchtlinge aufnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.11.2006 23:27 Uhr von JayAge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
besser: 5 mal zu oft gewarnt als ein mal zu wenig denke ich mal
Kommentar ansehen
16.11.2006 13:40 Uhr von Michigras
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aber auch nicht zuviel dann wirds irgendwann nicht mehr ernst genommen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?