15.11.06 11:17 Uhr
 105
 

Deutsche Börse steigt aus geplanter Übernahme von Euronext aus

Das Frankfurter Unternehmen Deutsche Börse AG hat sich von der Übernahme seines Konkurrenten Euronext nun auch offiziell verabschiedet. Deutsche-Börse-Chef Reto Francioni bestätigte die Entscheidung am Mittwoch.

Ein Zusammenschluss beider Unternehmen würde keinen "zusätzlichen Wert" für seine Aktionäre schaffen, erklärte Francioni weiter. Trotzdem hält der Börsenchef eine europäische Lösung der Börsen für notwendig.

Euronext betreibt in Europa die Börsen in Amsterdam, Brüssel, Paris und Lissabon. Als Favorit für eine Übernahme gilt jetzt der Betreiber der New Yorker Börse NYSE.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Börse, Übernahme
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"
"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg
USA: Donald Trump kündigt "größte Steuersenkung der Geschichte" an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.11.2006 11:46 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Oberheuschrecke: Das Mahl ist bereitet... ;-(((

Mfg jp

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Linkin Park kündigt Konzert zu Ehren von Chester Bennington an
Die Fantastischen Vier und goood mobile kooperieren
Buch: KISS Klassified erscheint bald


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?