15.11.06 10:48 Uhr
 932
 

Japan: Immer mehr Schüler bringen sich selbst um

Das Land Japan ist erschüttert: Immer mehr Schüler bringen sich selbst um, da sie von ihren Mitschülern gehänselt und gemobbt werden. Nun beraten Experten darüber, wie sie das Problem aus der Welt schaffen können.

Das jüngste Opfer ist ein Schüler im Alter von 14 Jahren. Er hatte sich in einer Hütte in Niigata erhängt. Bislang sei allerdings noch nicht sicher, ob er ebenfalls das Opfer seiner Mitschüler wurde.

Das Erziehungsministerium Japans erhielt in letzter Zeit zahlreiche Briefe von Kindern, die darin mit ihrem Tod drohen, weil sie von anderen schikaniert werden.


WebReporter: german_freak
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Japan, Schüler
Quelle: orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkoreanischer Agent in Sydney gefasst: Verkauf von Raketenteilen geplant
Nordrhein-Westfalen: Gruppe von Männern begrapscht Frau auf Parkplatz
Pakistan: Selbstmordanschlag in Kirche - Mindestens acht Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.11.2006 10:40 Uhr von german_freak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dass das so krass ist, hätte ich nicht gedacht! Auf unseren Schulen geht es auch meist so zu, allerdings wohl nicht so extrem wie in Japan!
Kommentar ansehen
15.11.2006 10:55 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Autor: Und wie das bei uns abgeht.
Nur bei uns bringen sich nicht gaanz so viele um.
Die stauen es in sich auf,und explodieren irgendwann. :-((
http://www.handelsblatt.com/...

Mfg jp
Kommentar ansehen
15.11.2006 11:17 Uhr von Sev
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@666: Ja, dabei ist die Frage, was besser ist... wohl recht leicht zu beantworten.
Kommentar ansehen
15.11.2006 11:44 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich nehm an Selbstmord ist in Japan einfach gesellschaftsfähiger als hierzulande.
Ob die auch mehr gemobbt werden...keine Ahnung, aber so viel wie die Japaner arbeiten frag ich mich wo die Energie herkommt noch andere zu mobben.
Kommentar ansehen
15.11.2006 12:02 Uhr von Hideo Kojima
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja das stimmt Seppuku ist: in Japan Gesellschaftsfähiger als bei uns.
Kommentar ansehen
15.11.2006 12:26 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum komm ich jetzt: auf Futurama und die Selbstmordzellen.. :-O

Mfg jp
Kommentar ansehen
15.11.2006 12:56 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@666leslie666 wegen dem Delta-9-Hydrocannabinol ???
;-)
Kommentar ansehen
15.11.2006 12:58 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
upps Delta-9-TETRA-Hydrocannabinol sollte es heissen.
Kommentar ansehen
15.11.2006 13:15 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wirkt ja nach....

Mfg jp
Kommentar ansehen
16.11.2006 19:01 Uhr von changold
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Niemand darf sich selbst schaden! Wer schikaniert wird, soll und muss sich wehren. Wenn nötig, mit allen Formen und ohne jede Schranken - das heißt, so lange, bis die Bedrohung abgewendet ist. Dazu sind alle Mittel gerechtfertigt, derer sich das Opfer befähigen muss. Sich selbst umzubringen ist leider die größte Form der Schwäche - nur, wer sich der Gefahr stellt und wirklich gnadenlos gegen sie ankämpft (bis sie vorbei ist), der kann am Ende als Sieger hervorgehen. Deshalb ist Selbstmord die schlechteste Form.
Kommentar ansehen
21.11.2006 17:13 Uhr von derpralleschamane
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
yepp lieber Amoklaufen als Selbstmord... vllt. ein bisschen gezielter als es meist läuft, aber naja... so fällt das ganze wenigstens auf, bei nem selbstmord heisst es eh immer der war komisch ein freak war mit zu rechnen

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?