14.11.06 18:36 Uhr
 367
 

Ehemaliger Luftwaffenpilot musste in Südfrankreich mit Sportflugzeug notlanden

Auf der Autobahn A66 südlich von Toulouse musste ein Sportflugzeug des Typs Piper PA28 notlanden, da der Pilot keinen Kraftstoff mehr hatte. Der ehemalige Luftwaffenpilot war mit drei Insassen auf dem Rückflug von Italien, als er über Cannes flog.

Als das Sportflugzeug wieder betankt war, konnte es am späten Montagnachmittag den restlichen Heimweg antreten.

Ursprünglich wollten die Behörden die Maschine in kleine Teile zerlegen lassen und dann abtransportieren. Dies wurde aber aus Kostengründen nicht realisiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Sport, Luftwaffe
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nato-Gipfel: Weißes Haus ignoriert schwulen "First Husband" auf Gruppenfoto
USA: Schlafmohn-Plantage per Zufall entdeckt - Marktwert 500 Millionen Dollar
Nach Manchester: Rock am Ring verbietet Wasserflaschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.11.2006 18:31 Uhr von ringella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist schon krass wenn ein Ehemaliger Luftwaffenpilot wegen Kraftstoffmangels Notlanden muß. Aber es ist ja niemand vollkommen.
Kommentar ansehen
14.11.2006 19:03 Uhr von Kleiner F
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also: eigentlich ist es scheiß egal ob ich ein ehemaliger luftwaffen pilot bin oder nicht. ohne treibstoff da zu stehen sollte eigentlich niemandem passieren oder dürfen ist es bei ehemaligen panzerfahrern auch komischer wenn die plötzlich ohne benzin mitem auto auf der autobahn stehen?
Kommentar ansehen
14.11.2006 23:52 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja das kommt ja grade wohl von seiner Vergangenheit... falsch gerechnet ;-)
Kommentar ansehen
15.11.2006 17:15 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nun ja: vielleicht hatte er andere sachen im kopf und vergass zu tanken oder die spritanzeige war nicht in ordnung.
Kommentar ansehen
16.11.2006 12:57 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auf der Autobahn liegen geblieben? Und das nur mangels ausreichend Sprit? Das kostet hoffentlich noch ne ganze Stange Geld...
Kommentar ansehen
19.11.2006 01:25 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: als luftwaffenpilot kennt er das ja aus seiner vergangenheit ....

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?