14.11.06 10:27 Uhr
 1.204
 

AMD: ATI-Logo bleibt bestehen

Das Fachmagazin "Digitimes" gab bekannt, dass der Prozessor-Hersteller "AMD" neben der Verwendung von Grafikchips des ehemaligen Herstellers "ATI Technologies" auch das Logo beibehalten möchte.

So soll bei jeder Hardware darauf aufmerksam gemacht werden, wenn ein "ATI-Chip" verbaut wurde, was vor allem bei Grafikboards und Chipsätzen für Mainboards der Fall ist.

"AMD" möchte die Marke erhalten, da sich "ATI" auf dem Grafikchip-Markt über lange Zeit etabliert hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Norther
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: AMD, Logo, ATI
Quelle: www.gamestar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft-Gründer Bill Gates hält "Strg-Alt-Entf"-Taste für einen Fehler
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.11.2006 10:31 Uhr von elueB
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja wenn sie das Logo nicht beibehalten würden könnten sie nicht den guten ruf und den bekanntheitsgrad von ati nutzen um ihre chips zu verkaufen. oder verstehe ich da was falsch
Kommentar ansehen
14.11.2006 15:16 Uhr von Telemaster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tjo ich bleibe dennoch bei Nvidia; waren immer gut, bleiben immer gut :)
Kommentar ansehen
14.11.2006 16:27 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
war doch klar: Man sagte es doch kurz nach der Übernahme das das Ati Logo bei Grafikkarten bestehen bleibt.
Ati ist ein festeingesessener Name und viele verbinden diesen mit Grafikkarten.
Wobei auch ich auf Nvidia schwöre. Gute Grafikkarten, gute Qualität und niemals gab es irgendwelche Schwierigkeiten mit Nvidia.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

GZSZ Wochenvorschau 25.09 - 01.10
"Die Partei" holt ein Prozent der Stimmen: "Ab jetzt jagen wir Gauland"
Altkanzler Gerhard Schröder nun mit Südkoreanerin liiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?