14.11.06 08:57 Uhr
 343
 

Osnabrück: Couragierte Passanten verhindern Diebstahl nach Autoaufbruch

Zwei Männer in Osnabrück haben Zivilcourage bewiesen: Sie wurden Zeugen eines Autoaufbruchs und verhinderten die Flucht des Täters bis die Polizei eintraf.

Der 30-jährige Täter schlug die Seitenscheibe eines Opel Corsa ein und wollte eine Handtasche entwenden. Durch das Eingreifen der Zeugen konnte die Besitzerin ihr Eigentum zurückerhalten. Auf dem Parkplatz waren noch weitere Fahrzeuge aufgebrochen.

Der 30-Jährige ist drogenabhängig und der Polizei nicht unbekannt. Gegen ihn wurde Haftbefehl erlassen. Die Polizei nutzte die Gelegenheit, um noch einmal darauf aufmerksam zu machen, dass Wertgegenstände nicht sichtbar im Auto gelassen werden sollen.


WebReporter: sluebbers
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Diebstahl, Osnabrück, Passant
Quelle: www.neue-oz.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.11.2006 08:55 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist doch eigentlich seit jahrzehnten bekannt. ein autoaufbruch dauert keine halbe minute. also nichts drinlassen, wenn's weg ist, selbst schuld.
Kommentar ansehen
14.11.2006 14:18 Uhr von delauer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jaup: Ich komm zum Glück aus Osnabrück *lach*

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?