13.11.06 15:03 Uhr
 8.064
 

Als sicher geltende schottische Insel Colonsay wegen eines Verbrechens erschüttert

Die 125 Bewohner der schottischen Insel Colonsay können sich nicht mehr daran erinnern, wann zuletzt auf ihrem Eiland ein Verbrechen verübt wurde. Die Menschen fühlten sich bisher so sicher, dass sie ihre Häuser nicht mehr verschlossen.

Ein Mann aus Glasgow hat nun dieser Idylle einen Schaden zugefügt. Kurz nach dem Diebstahl von umgerechnet 89 Euro konnte er gefasst werden. Der Teilzeitpolizist Don McLeod hatte keine Mühe damit, denn der Täter konnte die Insel nicht verlassen.

Der Täter muss etwa 600 Euro Schadensersatz an sein Opfer zahlen. "Es waren zwar nur 60 Pfund, aber so etwas passiert hier einfach nicht". "Ich habe nicht mal ein Schloss an meinem Haus, das sagt doch alles über diese Insel", so der Geschädigte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Sicherheit, Insel, Schottland, Verbrechen
Quelle: www.kleine.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Würzburg: Mann ruft bei Polizei-Notruf an, weil er bei Monopoly verliert
Donald Trumps Ex-Pressesprecher klaute Mitarbeitern ihren Mini-Gefrierschrank
China: Autodieb überrascht Besitzer beim Sex in Wagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.11.2006 15:47 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Himmlisch! .
Kommentar ansehen
13.11.2006 16:36 Uhr von Zenon v.E.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Reisserischer Titel, kein Verbrechen, Boulevard: Das war kein Verbrechen, sondern nur kleiner Diebstahl und damit ein Vergehen.

Desweiteren gehört dies zu Boulevard, da es eben nur eine nette kleine Geschichte ist und keine weltbewegende News.
Kommentar ansehen
13.11.2006 16:50 Uhr von cantarella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also: ich bin jetzt ncih so "erschüttert" ich mein war ja kein mord oder so sondern nur nen kleiner diebstahl und "teilzeitpolizist" sagt ja wohl schon alles ^^
Kommentar ansehen
13.11.2006 17:03 Uhr von Mr.E Nigma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Zenon v.E. Es handelte sich hier um einen Einbruch ... und das ist nunmal ein Verbrechen, von daher hat der Autor recht !

... einfach mal die Quelle lesen :-)
Kommentar ansehen
13.11.2006 17:06 Uhr von Hideo Kojima
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da könnte mir das wohnen echt gefallen: ,
Kommentar ansehen
13.11.2006 17:36 Uhr von Zenon v.E.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mr.E Nigma: kein Verbrechen: Da er aber nicht einmal wegen Einbruch, sondern nur wegen Diebstahl belangt wurde, wird es wohl auch keiner gewesen sein, da ja auch schon im Artikel steht, dass die dort nichts zusperren, sondern nur unbefugtes Betreten oder so ähnlich.
Aber selbst dann: Auch ein Einbruch ist kein Verbrechen (vgl StGB $12, $244).
Kommentar ansehen
13.11.2006 17:49 Uhr von nickmck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
du vergisst, dass das nicht in D passiert ist. falls das in D gewesen wäre, hättest du recht.
aber in gb wird meiner meinung nach nicht unbedingt zwischen vergehen und verbrechen unterschieden, zumindest ist man nach einer verurteilung vorbestraft. und da ist es dann egal ob wegen wildpinkeln oder sonst was.
wenn eine deutscher jedoch in gb verurteilt wird, heisst das nicht auch, dass er dann auch in D vorbestraft ist. (ich kenn mich da leider aus...)
naja, ist alles etwas komplizierter

gruß und n schönen abend noch
Kommentar ansehen
13.11.2006 17:52 Uhr von webmamsel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Teilzeitpolizist ! das ist fast das beste *

wuhahah
Kommentar ansehen
13.11.2006 17:55 Uhr von Summersunset
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
doch schon reißerisch: Ich dachte als erstes an Mord, Totschlag, Brandstiftung... aber nicht das ein Touri ne Brieftasche klaut ^^

Erschüttert hört sich für mich heftiger an, als das Geschehne rechtfertigt.
Kommentar ansehen
13.11.2006 18:11 Uhr von Zenon v.E.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nickmck: Hmmm, und wieso gilt deiner Meinung nach zB das http://en.wikipedia.org/... hier nicht in Schottland? In den meisten Ländern sind Taten, die mit einer Mindesthaftstrafe von unter einem Jahr geandet werden keine Verbrechen.
Kommentar ansehen
13.11.2006 19:12 Uhr von Ov3ron
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jau jau jau geile Insel. Sicher ein schöner Platz zum leben.
Kommentar ansehen
13.11.2006 20:25 Uhr von langa207
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das glaube ich dir,hideo das du gerne da leben wuerdest wo der vater auch mal schnell zum bruder wird..........


125 einwohner.....mich wuede mal interessieren wieviele verschiedene nachnamen es da gibt......ich schaetze 2-3.


mfg aus einer sonnigen stadt mit 141 verschiedenen nationen.
Kommentar ansehen
13.11.2006 20:28 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also auf einer kleinen Insel ist man andere: Maßstäbe gewöhnt. Ich erinnere mich noch als ich auf einer ostfrisischen Insel Urlaub gemacht habe und der Diebstahl eines Fahrradtachos fast die halbe Seite der Loksalzeitung ausgefüllt hatte.

Manchmal lohnt sich halt Verbrechen nicht. ;-)
Kommentar ansehen
13.11.2006 20:30 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Übrigens,: könnte mir auch gut vorzustellen dort zu leben, bin kein Stadtmensch.
Kommentar ansehen
13.11.2006 22:09 Uhr von Michigras
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jorka: Leider musst du dann für jede größere Anschaffung überfahren und in die Stadt. Dann lieber in der Stadt oder aufs Land auf dem Land und nicht in der See ;-)

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Natürlich Braun - Sonnige Zeiten
Wird die klassische Gastronomie abgeschafft?
Bad Kreuznach: Nächtliches Aufenthaltsverbot für Parks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?