13.11.06 14:00 Uhr
 151
 

Bund erhöht Kulturetat um 3,5 Prozent

Um 3,5 Prozent auf 1,105 Milliarden Euro hat sich der Kulturetat der Bundesregierung im Jahr 2007 erhöht. Dies beschloss der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages.

Kulturstaatsminister Neumann sieht darin einen Erfolg und einen Beweis für den Stellenwert der Kultur innerhalb der Bundesregierung.

Zusätzliche Mittel fließen unter anderem in die deutsche Filmwirtschaft (60 Millionen Euro). Die Mittel sollen in ein neues "Erstattungsmodell" für Produktionskosten eingebracht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Prozent, Kultur, Erhöhung, Bund
Quelle: www.net-tribune.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.11.2006 12:55 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Achso: Die oft kritisierte Filmförderung soll nun doch weiter ausgebaut werden. Vielleicht sollten unsere Kulturmäzene aus der Regierung, die das Geld übrigens nicht selbst beisteuern, mal darüber nachdenken, wie sie die Qualität und die Breite des deutschen Films fördern wollen.

Und vielleicht sollten die vielen Filmproduzenten, die Tochtergesellschaften von WDR und BR sind, nicht den größten Teil dieser Mittel abgreifen.
Kommentar ansehen
13.11.2006 14:04 Uhr von 666leslie666
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Filmförderung Jaaaaa mehr Hirnwäsche durch TV...

Das braucht der deutsche.
Müssen ja an Amerika anschliessen und vollends verblöden.

Mfg jp
Kommentar ansehen
13.11.2006 14:09 Uhr von derSchmu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nich, dass man die Kohle auch haette in Bildung: oder so haette investieren koennen...
Es ist ja auch wesentlich einfacher, die eigene Kultur mit einem Berg von Geld zu sichern, als die Integration anderer Kulturen richtig zu lenken...
Kommentar ansehen
13.11.2006 14:13 Uhr von iRabbit
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Finde ich gut: Ich finde es gut, das der Staat wieder mehr für Kultur ausgeben möchte. Nach den Erfolgen einiger deutscher Filme der letzten Zeit würde es mich freuen, wenn da mehr Qualitatives aus Deutschland käme.

@meinen Vorredner (666...)
Amerika-Bashing um jeden Preis? Was hat Fernsehen mit Gehirnwäsche zu tun? Wer nicht abschalten kann ist meist selbst schuld, niemand zwingt einen zum Zusehen. Filmförderung bedeutet übrigens auch junge Talente und Kinoproduktionen zu fördern - oder ist das auch Gehirnwäsche?
Übrigens: "Deutsche" schreibt man weiterhin groß.
Kommentar ansehen
13.11.2006 23:51 Uhr von DorianArcher
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bildung: Stimmt schon. Geld wäre besser in der Bildung investiert worden...
Kommentar ansehen
14.11.2006 12:45 Uhr von zenon
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist überhaupt nicht in Ordung! Denn damit werden auch Operhäuser gesponsort, die sonst keine Chance mehr hätten.
Warum gibt der Staat dann nicht mal zu einem Bon Jovi Konzert etwas dazu?
Kommentar ansehen
14.11.2006 20:35 Uhr von intruder1400
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kultursenator Wowereit: hat sich vor kurzem doch erst mit George Michael
getroffen.Da werden seine Concerte bestimmt bald
billiger
Kommentar ansehen
16.11.2006 20:25 Uhr von Destination Anywhere
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht: der Kulturetat macht es aus, sondern das Interesse des Publikums und die Wirkung der Kultur....

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Fußball: Fluch von Berlin besiegt - Dortmund mit 2:1 DFB-Pokalsieger
Großbritannien: IT-Problem - British Airways streicht Flüge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?