13.11.06 08:08 Uhr
 273
 

Spanien wird 100 Wölfe zum Abschuss freigeben

Madrid: Da sich die Wölfe in Spanien stark vermehrt haben und Rinder- und Schafzüchtern Schaden zufügten, sollen nun 100 Wölfe im Landesinneren zum Abschuss freigeben werden.

Tierschützer haben bereits dagegen Protest eingelegt. Die Wölfe haben innerhalb eines Jahres 2.200 Schafe und 220 Rinder gerissen.

Bis nach Mittelspanien hat sich der Bestand der Tiere ausgeweitet. In den siebziger Jahren stand der Wolf kurz vor der Ausrottung in Spanien.


WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Spanien, 100, Abschuss
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher finden lebensverlängernde Genmutation bei Amish-Religionsmitgliedern
USA: Erstmals wurden einem Menschen Genscheren in Körper injiziert
Forscher entdecken erdähnlichen Planeten mit möglichem Leben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2006 22:00 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, wenn es halt nicht andere Lösungen gibt, muß es wohl so sein und der Bestand wird den Verlust von 100 Tieren verkraften.
Kommentar ansehen
13.11.2006 09:16 Uhr von miefwolke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Zahl der gerissen Schafe und Rinder ist schon immens....

Aber wenn man die falschen 100 Jagt und Tötet bringt es auch nix.

Kommentar ansehen
13.11.2006 09:18 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
auswechseln: Madrid:
Da sich die Menschen in Spanien stark vermehrt haben und den Rindern- und Schafen Schaden zufügten, sollen nun 100 Menschen im Landesinneren zum Abschuss freigeben werden.
Menschenschützer haben bereits dagegen Protest eingelegt. Die Menschen haben innerhalb eines Jahres 2.200 Schafe und 220 Rinder geschlachtet..

Aus der Sicht des Wolfes... ;-))

Und die Menschen bezeichnen sich als die Krone der Schöpfung

sich das Fell sträubt***

Mfg jp
Kommentar ansehen
13.11.2006 16:06 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bullsh*t: Warum kann der Mensch nicht einfach die paar Schafe an die Wölfe abtreten?

Der MENSCH ist doch die wahre Seuche! Warum reduziert niemand die Menschen?

Von Knapp über einer Milliarde Menschen, in den letzten 100 Jahren auf über 7,1 milliarde Menschen vermehrt!
Absolut destruktiv und tendenz steigend!

DAGEGEN sollen die mal lieber was machen. Sonst haben wir in weiteren 100 Jahren 15 Milliarde Menschen und GARKEINE Tiere mehr.

China geht da mit sehr gutem Beispiel vorran - ein Kind pro Familie, sonst Knast.
Und das muss in ALLEN anderen Ländern auch so sein.

Lasst die Wölfe in Ruhe.
Kommentar ansehen
13.11.2006 16:10 Uhr von Hideo Kojima
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieder mal lächerlich: Dumme Aktion

Warum werden Wölfe getötet nur weil sie sich ihrer Natur entsprechend verhalten.

Lächerlich die vernatwortlichen statt dessen erschiessen
Kommentar ansehen
13.11.2006 17:56 Uhr von aurora selena
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade: manche hier haben wirklich keine Ahnung. Wölfe haben keine natürlichen Feinde mehr, der Mensch muss dann eben das Gleichgewicht herstellen.
Tierschützer legen grundsächlich immer Protest ein.
Kommentar ansehen
13.11.2006 18:03 Uhr von cantarella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@aurora selena: danke ich dacht schon da kommt kein vernünftiger kommentar mehr zu der news ^^
Kommentar ansehen
13.11.2006 18:20 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@aurora selena: Wölfe hatten noch nie natürliche Feinde.
Und vor hunderten von Jahren, als es keine Gewehre gab, erst recht nicht.

Das sind die Standardsprüche, die von Jägern kommen, um ihr metzeln zu rechtfertigen.
Es gibt für den Menschen keinen Grund in die Natur einzugreifen - ausser zum eigenen Nutzen und um sich selbst zu bereichern.

Es gibt keine "Wildhüter". Nur Mörder.
Kommentar ansehen
13.11.2006 20:17 Uhr von Paloma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Menschen sind doch selbst Schuld wenn die Wölfe anfangen das Vieh zu jagen.
Vielleicht gibt es im Wald nicht genug andere Tiere zu essen. Außerdem ist Jagd auf Tiere, die eh nur begrenzt weglaufen können leichter.
Frage: wer reduziert den allgemeinen Tierbestand?
Menschen.
Also wer ist der natürliche Feind des Wolfes? Menschen :)
Zu wenig Wölfe sind nur leider genauso schlecht wie zuviele, da die Wölfe ja auch andere Tiere reißen die sich nicht vermehren sollen.
Ich meine auch dass Wölfe Füchse jagen. Wär doch blöd wenn es dann mehr Füchse gäb und die Lämmer und Hühner reißen würden.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier warnt vor Neuwahlen
Bundeswehr: Zahl der gemeldeten Sexualstraftaten deutlich gestiegen
"Minions"-Macher arbeiten an "Super Mario" Animationsfilm


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?