12.11.06 17:55 Uhr
 237
 

ZEW-Studie: Reform der Unternehmensbesteuerung bringt tatsächlich Entlastung

Nach Ansicht der Wirtschaftsexperten des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZWE) führt die geplante Unternehmenssteuerreform tatsächlich zu einer spürbaren Entlastung der Wirtschaft.

Im gleichen Atemzug kritisierten die Konjunkturexperten die Reform aber auch ob ihres methodischen Ansatzes. Insbesondere die Abgeltungssteuer sei nicht auf die Unternehmensbesteuerung abgestimmt, so die Kritik des ZEW.

Einer der Hauptgewinner der Reform ist nach Ansicht des ZEW der Mittelstand. Hier schlagen die geplanten Senkungen der Steuersätze voll durch, so die Studie abschließend.


WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Studie, Unternehmen, Reform, Entlastung
Quelle: www.wiwo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher Bundestag: Özdemir zerlegt AfD für Yücel-Antrag
USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2006 17:41 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon wieder eine positive Nachricht: Der Mittelstand, jene Unternehmen, die in Deutschland mehr als zwei Drittel aller Arbeitsplätze stellen, werden entlastet. Endlich mal eine Reform, die nicht ausschließlich für die ganz Großen gemacht wurde. Glückwunsch!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?